Tutonaut

Tipp: Metadaten direkt im Explorer editieren

Bewertung, Autor, Beschreibung, Titel – alles Dinge, die Ihr auch direkt im Explorer editieren könnt!

Der Windows Explorer bietet ein nettes Feature, um Metadaten etwa von Fotos oder MP3s direkt zu bearbeiten – was leider schnell untergeht, da es sich schlicht um den Detail-Bereich über der Statusleiste handelt. Markiert einfach eine Mediendatei und fahrt dann mit dem Mauszeiger über die Eigenschaften im Detail-Bereich, dann merkt Ihr schon, welche Daten sich direkt eingeben oder aus Menüs auswählen lassen – und die Wertungssternchen für MP3s gibt es natürlich auch. Sobald Ihr ein Feld anklickt, erscheint auch der Speichern-Button.

windows explorer
Der Explorer zeigt Metadaten nicht nur an, er speichert auch neue Eingaben.
windows explorer
Kein Ersatz für einen Musikmanager, aber fürs schnelle Taggen zwischendurch reicht’s.
Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • was für ein Schwachkopf- geht überhaupt nicht. wenn, dann wird lediglich das Popup geöffnet mit den 4 – 5 Registern, wo auch Details auszuwählen sind. mp3 können hier mit Sternchen versehen werden. das war’s. Das Album im Dateiexplorer geht so nicht. Und das Eigenschaftsfeld wie Fotos hier darstellen – so sieht das nicht aus. Also was soll daszusammengebastelete Tutorial, wenn es bei nomalen usern nicht so aussieht und funktioniert!!!

    • Tja, ich Schwachkopf mache das natürlich, um normale User zu verärgern, is‘ doch klar, oder?! ;) Aber davon abgesehen: Doch, das sieht so aus. Und doch, das funktioniert genau und exakt so. Nur sieht nicht jedes Windows identisch aus, es gibt da so Themes und so spannendes Zeugs. Mal sind Fenster grau, mal blau, mal halbtransparent und mal nicht, mal mit Effekten versehen und mal nicht, mal mit abgerundeten Ecken und mal … nun, der Rest dürfte sich ergeben.

      Was die Funktion angeht, vielleicht hilft Dir ja ein aktueller Screenshot des ganzen Explorer-Fensters, um zu glauben, dass das kein manipuliertes Bild ist:

      Metadaten direkt im Explorer - ja, ehrlich!

      P.S.: Natürlich könnte auch dieses Bild „zusammengebastelt“ sein – wobei ein Schwachkopf das vielleicht gar nicht kann, wer weiß. Aber ich versichere: Mein Interesse daran, für so einen, nun, „Kommentar“ extra ein Bild zu gimpen, tendiert gegen Null. Inhaltlich kann ich dem Gebrabbel zwar kaum folgen (Was für ein Popup? Was ist „Das Album“?), aber wenn Du mal vernünftig beschreibst, was Du tust und in was das statt der hier gelieferten Ansichten resultiert, versuche ich gerne zu helfen.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!