Android: Neuer Google-Recorder mit Auto-Transkription – auf Deutsch!

Sprache aufnehmen und gleichzeitig in echten Text übersetzen - das neueste Android-Feature

Kürzlich ist auf dem Pixel ein neues Feature gelandet und prominent beworben worden: Google Recorder. Die App kann aber nicht bloß aufnehmen, sondern auch gleich transkribieren, also Sprache in Text übersetzen. Das Beste: Die integrierte Suchfunktion. Das Schlechteste: Die Umstellung auf Deutsch …

Google Recorder nimmt auf und transkribiert live in Echtzeit! Ihr könnt also sprechen und seht direkt, wie der Text entsteht. Besonders angenehm: Recorder kann zwar alle Aufnahmen online im Google-Konto speichern, funktioniert aber auch komplett offline!

Hervorzuheben ist vor allem die Suchfunktion: Durch die Transkripte könnt Ihr Eure Audioaufnahmen per Volltextsuche durchstöbern und landet bei Treffern nicht bloß im richtigen Dokument, sondern tatsächlich an exakt der richtigen Stelle – sowohl in der Audio- als auch der Textdatei. Das macht Recorder nicht für längere Aufnahmen etwa von Vorlesungen interessant, sondern auch für kurze persönliche Notizen.

Ärgerlich ist hingegen die Einrichtung: Nach der Installation muss zunächst das englische Sprachpaket installiert werden – kein Problem, sind nur zwei, drei Taps. Um Recorder dann auf Deutsch nutzen zu können: Über Einstellungen/Apps müsst Ihr die App über Beenden erzwingen beenden – beim nächsten Start steht dann auch die Sprache Deutsch in der App zur Verfügung. Vielleicht ist das ein Bug und vielleicht schon behoben, wenn Ihr das hier lest – kann man nur hoffen. Die vielen negativen Bewertungen bei Google Play wegen mangelnder Deutsch-Unterstützung sind von daher nur teilweise berechtigt.

google recorder bilder.
Aufnehmen als Audio und Text, dazu eine Volltextsuche – Volltreffer!

Mehr zu Android.

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Ihr hier mehr über Open Source, Linux und Bastelkram lesen und Tutonaut unterstützen möchtet: Über Kaffeesponsoring via Paypal.freue ich mich immer. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.help und VoltAmpereWatt.de. Neu: Mastodon

9 Kommentare

  1. Hallo Mirco,
    habe ein neues Pixel 7. Weißt du, ob man Recorderaufzeichnungen speichern kann und z.B 1h später wieder aufrufen und fortsetzen kann? ( Wäre sehr praktisch für meine Skriptbearbeitung im Studium).
    Danke

    1. Speichern kann man sie, später lassen sie sich aber nicht fortsetzen, nur abspielen. So zumindest auf meinem 6er. Aber Du kannst die Aufnahme natürlich pausieren und dann später fortsetzen – der Pause-Modus bleibt auch im Hintergrund erhalten.

  2. Ich nutze das Pixel 6 mit Graphene. Wenn ich Recorder (sandboxed) nutze, sehe ich trotzdem nur Englisch. Hast du zufällig damit Erfahrung? Dein beschriebenes Umgehen des Bugs funktioniert leider nicht. Hast du noch ein anderes ;)
    Danke

    1. Ich habe es gerade mal auf dem Pixel 6 mit dem Standard-Android probiert und das australische Sprachpaket installiert – funktioniert nun sogar ohne manuelles Beenden … Insofern fällt mir da auch nichts Konkretes zu ein. Nun, persönlich würde ich einen Neustart ausprobieren, aber vielleicht bin ich da auch nur Windows-geschädigt ;)

  3. Der gute Mirko! Danke dir!

    Hilft mir nicht nur bei der Linux-Samba-Einrichtung, sondern auch bei dem Bug hier. War schon am Verzweifeln.

    Obwohl ich seit dem G1 zu seeligen PCPraxis Zeiten Android benutzt habe, sind bei einem neuen Handy die Android-Einstellungen immer noch ein Graus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"