AllgemeinAndroidHardware

Anleitung: Samsung Galaxy-Smartphones und Tablets einrichten

Man kann ja zu Samsung und seinen Android-Geräten stehen wie man will, aber der Erfolg gibt den Südkoreanern zur Zeit in jedem Fall Recht: Das Samsung Galaxy S4 gehört zu den meistverkauften Androiden überhaupt, das Samsung Galaxy Note 3 hat mit seinem S-Pen und seinem gigantischen Touchscreen eine enorm große Fangemeinschaft und dass das frisch veröffentlichte Samsung Galaxy S5 ein Verkaufsschlager wird, steht wohl außer Frage. Wir Tutonauten sind zwar eher Nexus-Fans (keine Bloatware, Update-Sicherheit – Ihr wisst schon ;-) ), aber durchaus offen für Alles – falls Ihr Euch für ein Smartphone oder Tablet aus der Samsung Galaxy-Reihe entschieden habt, zeigen wir Euch hier die wichtigsten Schritte zur Einrichtung.

1. Galaxy-Smartphone ins WLAN bringen

Nach der Eingabe der SIM-PIN und der Auswahl der deutschen Menüführung solltet Ihr Euch nach Möglichkeit direkt mit einem WLAN verbinden. Sollte Eure WLAN-ID versteckt sein, könnt Ihr diese unter „Erweitert“ manuell eintragen. Tipp: Die meisten aktuellen Galaxy-Smartphones unterstützen die stabileren 5 GHz-WLANs, die Ihr nach Möglichkeit bevorzugen solltet. Wie Ihr diese zum Beispiels für die Fritzbox aktiviert, zeigen wir Euch hier.

Samsung_Einrichten_1 WLAN aktivieren

2. Samsung-Account auf dem Galaxy einrichten

Datum und Zeitzone könnt Ihr problemlos automatisch ermitteln lassen. Anschließend habt Ihr die Option, einen Samsung-Account einzurichten. Über diesen könnt Ihr auf das von Samsung bearbeitete Angebot an Apps und Medien zugreifen. Speziell der Samsung Apps Store ist zwar im Vergleich zu Googles Play Store eher mau bestückt, bietet aber im Gegenzug viele Exklusivangebote wie etwa „Kindle for Samsung“, wo Ihr regelmäßig günstige oder sogar kostenlose E-Books für den Amazon Kindle abstauben könnt. Außerdem sind einige Sonderfunktionen wie die Smartphone-Suche „Find my Mobile“ an einen Account gebunden, sodass wir die Einrichtung eines Samsung-Kontos durchaus empfehlen.

Samsung_Einrichten_2 Samsung Account einrichten

3. Daten wiederherstellen

Falls ihr bereits einen Samsung-Account nutzt, habt Ihr die Möglichkeit, Daten wie SMS und Anrufprotokolle von einem alten Samsung-Gerät auf das neue zu übertragen. In jedem Fall solltet Ihr die Sicherung für Euer neues Smartphone aktivieren, damit ein späterer Wechsel auf ein Nachfolgemodell einfacher wird.

Samsung_Einrichten_3 Sichern und wiederherstellen

4. Google-Konto auf dem Samsung Galaxy einrichten

Nach dem Samsung-Account dürft Ihr als nächstes Euer Google-Konto auf dem Galaxy-Device einrichten bzw. ein neues Erstellen. Da Euch ohne ein solches Konto das gigantische App-Angebot des Google Play Stores vorenthalten bleibt, solltet Ihr dies auch dann tun, wenn ihr nur über ein solches Konto auch Apps aus dem Play Store installiert werden können, solltet Ihr dies auch dann machen, wenn Ihr den Google-Maildienst nicht verwendet. Auch für den Google Device Manager lohnt sich die Einrichtung, da Ihr damit mit etwas Glück ein verloren gegangenes Smartphone wiederfinden könnt – wie das geht, verraten wir Euch hier.

Samsung_Einrichten_4 Google-Konto einrichten

5. Google-Sicherung aktivieren

Google bietet ebenfalls eine Sicherung für Euren Samsung-Androiden an, die Ihr aktivieren solltet. Dabei können neben Euren Kontakten auch die über den Play Store gekauften und installierten Apps wiederhergestellt werden, wenn auch nicht immer mit den zugehörigen Daten. Tipp: Falls Ihr Google Eure Kontakte nicht anvertrauen wollt, zeigen wir Euch hier, wie Ihr diese mit dem MyPhoneExplorer auch offline verwalten könnt. Wie Ihr ein komplettes Backup Eurer Android-Apps und Daten auch ohne Root anlegt, verraten wir Euch hingegen hier.

Samsung_Einrichten_5 Google Sicherung

6. Standortfreigaben konfigurieren

Ob Ihr Euren Standort für die Google-Dienste freigeben wollt, bleibt Euren Vorlieben überlassen. Für die Nutzung von Apps mit Lokalisierungsfunktionen ist dies in jedem Fall sinnvoll, allerdings kann die Funktion auch am Akku knabbern.

Samsung_Einrichten_6-Standort-freigeben

7. Benutzerinfos eintragen

Als nächstes könnt Ihr Euren Namen eintragen, wenn Ihr das möchtet. Dieses Feature ist eher von kosmetischer Natur, beispielsweise taucht Euer Name in einigen Apps sowie den Google-Onlinediensten auf.

Samsung_Einrichten_7 Benutzerinfos

8. Dropbox einrichten und kostenlos mehr Speicher bekommen

Auf einigen Galaxy-Modellen bietet Samsung die Option, den Cloud-Speicherdienst Dropbox über 2 Jahre mit einer Kapazität von 50 GB anstelle der kostenlosen 2 GB zu nutzen. Unser Tipp: Macht auf jeden Fall davon Gebrauch, selbst, wenn Ihr den Service nicht sofort nutzen möchten. Standardmäßig verlangt Dropbox für ein Upgrade auf 100 GB (50 GB werden nicht angeboten) immerhin fast 100 Dollar pro Jahr, sodass Ihr rechnerisch rund 100 Dollar auf zwei Jahre spart.

Samsung_Einrichten_8 Dropbox einrichten

9. Foto-Backup in die Dropbox einrichten

Wenn Ihr Euch für die Nutzung von Dropbox entscheidet, habt Ihr die Option, alle mit dem Galaxy-Smartphone oder Tablet geschossenen Fotos automatisch in den Onlinespeicher zu sichern. So Ihr die Fotos bequem auf einem PC mit installiertem Dropbox-Client organisieren. Um Traffic zu sparen, solltet Ihr den Upload idealerweise auf eine aktive WLAN-Verbindung beschränken.

Samsung_Einrichten_9 Dropbox Upload

10. Einrichtung abschließen

Am Ende der Einrichtung könnt Ihr Eurem neuen Samsung Galaxy-Smartphone oder Tablet noch einen Namen vergeben, der unter anderem im Samsung Apps Store oder den diversen Cloud-Diensten von Samsung auftaucht. Mit „Beenden“ schließt Ihr die Ersteinrichtung ab und könnt loslegen. Als erstes empfehlen wir euch in diesem Fall, nach Updates für Euer Samsung-Device zu suchen und diese zu installieren. Wie das geht, zeigen wir Euch in unserer Update-Anleitung für Samsung-Androiden.

Samsung_Einrichten_10 Abschluss

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close
Close