Tutonaut

Anleitung: Autoresponder in Thunderbird einrichten

Auch Thunderbird kann eingehende Mails automatisch per Autoresponder beantworten – per Filter und Vorlage. Wir zeigen, wie’s geht:

Per Autoresponder beantwortet Ihr Mails automatisch mit einer Standardnachricht, etwa um Eure Abwesenheit im Büro kundzutun. Normalerweise solltet Ihr das beim Webserver einstellen, sei es der Exchange-Server der Firma oder Euer Web-Mail-Anbieter, da ansonsten der Rechner mit Thunderbird ständig laufen muss – aber es geht: Zwar bietet Thunderbird keine Funktion namens Autoresponder oder Autoreply, aber Ihr könnt einen passenden Filter einrichten, der dies erledigt. Die Funktion ist etwas versteckt, da sie erst auftaucht, nachdem Ihr eine Vorlage erstellt habt – clever gemacht Mozilla. Aber egal, so geht’s:

1. Vorlage erstellen

Markiert das gewünschte Konto in Thunderbird und schreibt eine neue Mail mit dem Betreff „Autoresponder“ oder ähnliches und einer Abwesenheitsnotiz. Den Empfänger lasst Ihr frei. Speichert die Mail anschließend als Vorlage über das Datei-Menü.

Anleitung: Autoresponder in Thunderbird einrichten
Zunächst muss eine Vorlage her.

2. Filter erstellen

Öffnet nun unter Extras den Filter-Dialog und klickt auf den Neu-Button.

Anleitung: Autoresponder in Thunderbird einrichten
Filter lassen sich auch wunderbar kombinieren und Autoresponder später auf Unterordner anwenden.

3. Filter konfigurieren

Vergebt einen Namen, setzt als Bedingung „Keine Bedingungen“, um alle Mails zu beantworten und wählt dann unten als auszuführende Aktion „Antworten mit Vorlage“ – eben dieser Menüpunkt erscheint gar nicht erst, wenn noch keine Vorlage existiert.

Anleitung: Autoresponder in Thunderbird einrichten
Antworten mit – erst nach Erstellung einer Vorlage vorhanden.

4. Filter aktivieren

Wieder zurück im Filter-Dialog braucht Ihr nur noch ein Häkchen zu setzen, um den Filter zu aktivieren. Vorsicht: Klickt nicht auf „Jetzt ausführen“ – das würde den Autoresponder auf alle bereits im Postfach vorhandenen Mails anwenden! Übrigens ist es sinnvoll, einen solchen Autoresponder mit weiteren Filtern zu kombinieren. Beispielsweise solltet Ihr Newsletter und ähnliches ausnehmen oder umgekehrt Responder nur für ganz bestimmte Absender laufen lassen, etwa Arbeitskollegen oder Familie. Wie Ihr solche Filter einrichtet, zeigen wir Euch hier.

Anleitung: Autoresponder in Thunderbird einrichten
Vorsicht – nicht auf den ganzen Ordner anwenden!
Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Stichwortschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

8 Kommentare

  • Wie kann ich testen das das Eingestellte auch funktioniert?
    Wenn ich Jetzt ausführen drücke kommt Fehlgeschlagen.
    Wo kann ich den Zeitraum einstellen in der die Abwesenheit gesendet werden soll ?

  • Hallo Mirco,

    leider funktionierts bei mir nicht…. die Anleitung kann ich schon auswendig, alles wie beschrieben umgesetzt –?? Noch irgendwelche Ideen? Vielen Dank im Voraus!

    Anne

  • bei mir funktioniert es auch nicht… ich bekomme keine Abwesenheitsinfo, auch wenn ich alles eingestellt habe – jemand da für Hilfestellung…:( :)

    • Ich habe die Anleitung gerade nochmal durchgespielt und es funktioniert.
      Als Fehlerquellen kommen mehrere Aspekte in Frage:

      Zunächst versuch mal, den Filter weiter einzuschränken, also eine Bedinung einzugeben, etwa „Im Betreff muss „test“ vorkommen“. Dann verschick von einem anderen Konto eine Test-Mail mit dem Betreff test und führ den Filter mal manuell aus. Wenn das funktioniert, ist zumindest der Filter korrekt.

      Dann könnte es auch daran liegen, dass die Mails erst abgerufen werden müssen: Wenn Du Dir eine Testmail schreibst, wird der Autoresponder erst dann rausgeschickt, wenn Thunderbird die Mails auch wirklich abruft. Zum Testen also: Testmail schreiben, Autoresponder-Konto aufrufen, Mails abrufen – nacht automatischer Antwort im Test-Konto gucken. Gegebenenfalls in den Konteneinstellungen unter „Server-Einstellungen“ gucken, ob auch wirklich automatisch abgerufen wird.

      Drittens: Bei manchen Konten dauert das Versenden von Mails gruselig lange – in einer Konstellation musste ich hier eben rund 40 Minuten warten, bevor die automatische Antwort an kam. Lustigerweise ist die Eingangszeit 40 Minuten „rückdatiert“ …

      Viertens: Du könntest auch versuchen, die Weiterleitung nicht vor, sondern nach der Junk-Erkennung durchlaufen zu lassen. Sollte eigentlich keine Auswirkung haben, aber ich weiß natürlich nicht, was in Deinem Thunderbird sonst noch so läuft.

      Und zu guter Letzt der Klassiker: Werden die automatischen Nachrichten eventuell als Junk eingestuft und in den Spam-Ordner verschoben?

      Mehr fällt mir spontan auch nicht ein – ich hoffe irgendwas davon hilft. Viel Glück ;)

      • Bei mir tritt das gleiche Problem auf.
        Die Antwort mit der Vorlage funktioniert auch nicht, wenn ich den Filter auf eine zuvor auf diesen account versandten test-Nachricht wie von Dir beschrieben verenge.
        Bei mir kommt dann die Nachricht „Senden der Nachricht fehlgeschlagen“.

      • „Senden der Nachricht fehlgeschlagen“. deutet ja zumindest darauf hin, dass der Filter funktioniert – ansonsten würde Thunderbird nicht versuchen, eine Mail zu verschicken.

        Warum der Mail-Versand nicht klappt, kann ich Dir aber auch nicht sagen, das liegt tendenziell an irgendwelchen Server-Einstellungen. Wenn ein zweites Konto zur Verfügung steht, würde ich es mal darüber veruschen. Funktioniert es dann, weißt Du zumnindest, wo der Fehler liegen könnte …

        Funktioniert denn der manuelle Versand aus Thunderbird von dem Konto, das automatisch antworten soll?

Wir benutzen Cookies, um die Webseite zu verbessern. Wenn Du die Seite weiter benutzt, bist Du damit einverstanden.