Ihr wollt eine Fernsehsendung wie den Tatort aus der Mediathek der öffentlich-rechtlichen Sender herunterladen? Mit MediathekView kein Problem. Wir zeigen es Euch.

Na, wieder die Lieblingssendung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen verpasst? Jetzt geht die Suche in den katastrophalen Mediatheken der ARD- und ZDF-Sendergruppen los. Und die ist nicht wirklich unterhaltsam, zumal hier viele Sendungen nicht oder in einer anderen Mediathek auftauchen. Mit dem Opensource-Tool MediathekView, gerade in der brandneuen Version 8 erschienen, könnt Ihr alle Sendungen in den Mediatheken von ARD, ZDF, 3Sat, ARTE, den dritten Programmen und vielen anderer öffentlich-rechtlicher Sender mit PC und Mac nicht nur besser finden und direkt anschauen – Ihr könnt sie auch in bester MPEG-4-Qualität für Euer persönliches Archiv herunterladen, um sie zum Beispiel auf der NAS abzulegen oder auf dem iPad zu schauen. Wir zeigen Euch, wie es geht.

1. MediathekView laden und installieren

Ladet Euch MediathekView zunächst für Euren Windows-PC oder Mac herunter und installiert es auf Eurem System. Unter Windows müsst Ihr die heruntergeladene ZIP-Datei nur entpacken und MediathekView.exe ausführen, auf dem Mac kopiert Ihr die Programmdatei einfach in den Programme-Ordner und klickt sie zum Starten doppelt. Wählt anschließend Euer Land und klickt Euch durch die Voreinstellungen, bis Ihr beim Haupt-Programmfenster landet.

MediathekView1

MediathekView installieren…

2. TV-Sendung zum Download suchen

Die Eingabemaske erscheint zunächst etwas komplex, ist aber leicht zu handhaben: Links findet Ihr ein Suchfeld, in dem Ihr eingeben könnt, was Ihr haben möchtet, etwa den letzten Tatort. Gebt also den Titel der Sendung ein und stellt gegebenenfalls einen anderen Zeitraum ein, um die Suche zu erweitern oder zu verfeinern.

MediathekView2

… und nach der gewünschten Sendung suchen…

3. Richtige Sendung finden

Vermutlich ist Euch jetzt schon aufgefallen, dass es mehr Ergebnisse als Tatort-Folgen der letzten Wochen in den Mediatheken der ARD verfügbar sind. Das liegt daran, dass die wichtigen ARD-Sendungen in der Regel einerseits auf mehreren Sendern laufen, andererseits auch ausschnittweise in anderen Sendungen zitiert werden. Doch wie die richtige Datei finden? Zieht dazu einfach das Fenster größer: Rechts sind neben den Namen der Folgen auch der originale Ausstrahlungstermin und vor allen Dingen die Länge angegeben. Ein Tatort dauert immer rund 90 Minuten – Dateien mit dieser Länge sollten also auch der Tatort-Folge entsprechen. Leider wird in den Mediatheken immer nur die jeweils letzte Folge des „Tatort“ angeboten – bei anderen Sendungen könnt Ihr hier durchaus mehrere Folgen finden.

MediathekView3

… anhand der Spielzeit die richtige Sendung auswählen…

4. Sendung anschauen

Um die Sendung anzusehen, müsst Ihr jetzt nur noch oben links oder neben dem Titel der Sendung auf den kleinen Play-Knopf drücken: Anschließend startet der VLC-Player und streamt die angeforderte Sendung, in diesem Fall also den Tatort vergangener Woche.

MediathekView4

… und abspielen oder…

5. Film oder Fernsehbeitrag herunterladen

Wenn ihr die Sendung jetzt auf Festplatte speichern wollt, müsst Ihr den Aufnahmeknopf drücken: Die Sendung wird nun nach Auswahl des Speicherorts im Hintergrund heruntergeladen. Sollte eine HD-Version vorliegen, empfehlen wir natürlich, diese zu verwenden. Anschließend liegt am angegebenen Pfad eine MP4-Datei – diese könnt Ihr jetzt in iTunes ziehen, auf allen anderen Geräten und Mediaplayern verwenden oder auf Eurer NAS oder Festplatte archivieren.

MediathekView5

… direkt aus der Mediathek herunterladen.

Über den Autor

Christian Rentrop

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und manchmal in der echten Welt unterwegs.
Spendier‘ mir einen Kaffee.

Kommentieren:

Kommentare