HardwareMac & MacOSNetzwerk

Anleitung: Mehrere Festplatten in Apples Time Machine nutzen

Apples Time Machine hat sich als Backup-Lösung bewährt. Seit OS X Version 10.8 kann das Sicherungsprogramm auch mehrere Festplatten nutzen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn es darum gehen soll, ein zusätzliches Backup-Set anzulegen oder um einem Ausfall einer externen Festplatte vorzubeugen. Idealerweise verwendet Ihr dazu neben der regulären USB-Festplatte eine NAS, etwa von Synology oder Apples Time Machine. Aber natürlich klappt das auch mit zwei USB-Festplatten. Wir zeigen Euch, wie’s geht.

1. Time-Machine-Einstellungen aufrufen

Ruft zunächst die Time Machine-Einstellungen unter Mac OS X 10.8 „Mountain Lion“ oder neueren Versionen auf. Diese findet Ihr in den Systemeinstellungen von Mac OS X, die ihrerseits im /Programme/-Ordner liegen.

timemachine1
Time Machine aufrufen…

2. Volume auswählen anklicken

Für das Hinzufügen eines zusätzlichen Datenträgers müsst Ihr Time Machine weder stoppen, noch abschalten: Klickt einfach auf „Volume auswählen“, um eine neue Festplatte hinzuzufügen. Wichtig ist, dass die neue Festplatte jetzt aktiv ist. Während alle USB-, Firewire- und Thunderbolt-Platten verwendet werden können, beschränkt sich die Auswahl an Netzwerk-Festplatten auf Apples Time Capsule
und Geräte von Synology.

timemachine2
… Volume auswählen anklicken…

3. Volume verwenden

Klickt die Festplatte an und danach auf „Volume verwenden“…

timemachine3
… Festplatte auswählen…

4. Beide Festplatten verwenden

… und anschließend auf „Beide verwenden“. Laufende Backups werden jetzt unterbrochen, das neue Backup-Laufwerk wird initialisiert und verwendet.

timemachine4a
… und beide Datenträger verwenden.
timemachine4b
Anschließend startet das Backup abwechselnd auf beiden Festplatten.

Extra-Tipp

Ihr könnt natürlich beliebig viele Datenträger einbinden. Die Backups finden stündlich abwechselnd auf den Festplatten statt, wodurch alle Datenträger über ein volles Backup-Set verfügen und sich damit auch allein nutzen lassen. Ihr könnt die Platten auch jederzeit vom Mac entfernen.

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und mit der Vespa GTS 300 oder meinem Hund in der echten Welt unterwegs. Neuerdings Girldad. Spendier‘ mir einen Kaffee.

10 Kommentare

  1. Bei meinem iMac ist die Time Machine seit Jahren auf einer externen Festplatte installiert – und alles war gut.
    Kürzlich habe ich nun auf Catalina aufgerüstet, auf besagter Festplatte läuft die Time Machine nun mit APfS – ABER sie bleibt bei jedem morgendlichen Start so lange inaktiv, bis ich sie (mittels FP-Dienstprogramm) manuell aktiviere.
    Wie kann ich diese Festplatte dazu bringen,
    – entweder beim Start des iMac sofort aktiviert zu sein, oder spätestens
    – von der startenden Time Machine „geweckt“ zu werden?

    Für Lösungshinweise danke ich im voraus.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dorit Keßel

    1. Selbst ist die Frau!

      Habe mein Problem mittlerweile selbst gelöst – nach Update und mit Hilfe meines langjährigen „Werkzeugkastens“ TinkerTool.

  2. Ich möchte auf der zweiten Festplatte nur gelegentlich ein Backup machen (ich bewahre die Platte an einem anderen Ort auf), allerdings scheint Time Machine darauf zu bestehen, dass die Backups abwechselnd gemacht werden, es wartet also auf eine Festplatte, die nicht da ist.
    Hast Du eine Idee, wie man das ändern kann?

      1. Hallo Ingird… oh, ich meine Flusskiesel :)

        Meinst Du den Abschnitt „Archive mit Time Machine erstellen

        Dafür wählen Sie das neue Volume über die Time-Machine-Einstellungen aus, klicken dann aber nicht auf „Beide verwenden“, sondern auf „Volume ersetzen“.

        Dann starten Sie ein Backup und wechseln anschließend wieder zum normalen Backup-Volume zurück. Time Machine erkennt das alte Volume und macht damit wie gewohnt weiter. Das zusätzliche Backup können Sie archivieren. “

        Denn dann muss ich ja erst wieder jedesmal eingreifen? Oder hast Du eine bessere Lösung gefunden?

        Liebe Grüße,

        Martin

        1. Hallo Martin,

          ich habe seinerzeit immer händisch auf die andere Festplatte umgestellt. Allerdings habe ich die zweite Platte ja eh immer separat anschließen müssen (sie lagerte an einem anderen Ort).

          Da ich allerdings schon länger keinen Mac mehr habe, weiß ich nicht, ob sich inzwischen etwas geändert habe.

        2. Das würde mich auch interessieren. Ich will ein Backup auf einer WLAN-Festplatte machen und zur Sicherheit ein Backup auf einer „normalen“ externen (also via USB- Anschluss). Die mit dem USB-Anschluss soll nur gelegentlich verwendet werden, ist ja eher als Extraschutz gedacht. Aber Time Machine will sie immer abwechselnd nutzen. Kann man es nicht irgendwie einstellen, dass er immer die nimmt, die gerade angeschlossen ist?

  3. Hi,

    danke für die Anleitung. Ist es möglich auf ein Volume nur bestimmte Daten zu backuppen während auf dem anderen Volume alles gesichert wird?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!