Mit iOS 11 führt Apple einige große Veränderungen ein. In der Folge werden bestimmte Apps nicht mehr auf iPhone, iPad und Co. funktionieren.

Apple strickt derzeit an iOS 11 – schon heute könnt Ihr das neue System ausprobieren. Wie immer bei einer neuen iOS-Version gibt es eine Menge Neuerungen. Genauso traditionell lässt Apple den Support für einige ältere iPhone- und iPad-Modelle fallen, in diesem Fall beispielsweise das iPhone 5 oder die iPads vor dem ersten iPad Air. Doch iOS 11 wird auch auf kompatiblen Geräten für einige Überraschungen sorgen. Der Grund: Manche Apps werden nach dem Update schlichtweg nicht mehr funktionieren. 

iOS 11: 64-bit wird Pflicht

Mit iOS 11 vollzieht Apple endgültig den Wechsel auf ein 64-bit-Betriebssystem. Das ist auch der Hauptgrund, dafür, dass ältere Modelle nicht mehr unterstützt werden – hier basiert Apples A-Chipsatz noch auf der 32-bit-Architektur. Doch nicht nur die Hardware muss die moderne Architektur beherrschen, auch die iOS-Apps bedürfen eines Updates. Kommt das nicht, funktionieren die Apps nach dem Wechsel auf iOS 11 schlicht und ergreifend nicht mehr. Apple weist die App-Entwickler schon seit längerem darauf hin, dass ohne 64-bit-Support bald nichts mehr geht. So manch eine Anwendung wird aber schlichtweg nicht mehr durch ihre Entwickler unterstützt. Wollt Ihr diese weiterhin verwenden, müsst Ihr auf iOS 11 verzichten.

iOS 11 New AppStore

Neuer App Store, neue Regeln: Ohne 64-bit-Support starten Apps unter iOS 11 nicht mehr (Bild: Apple)

iOS 11: So testet Ihr die App-Kompatibilität

Die gute Nachricht: Ihr braucht Euch nicht überraschen zu lassen, ob eine App unter iOS 11 läuft oder nicht. Das aktuelle iOS 10.3 führt eine Liste über die Apps, die noch nicht für das 64-bit-iOS optimiert wurden. Ihr findet diese in den Einstellungen. Navigiert hier zum Bereich Allgemein -> Info -> Apps. Unter dem Titel App-Kompatibilität führt iOS hier eine Übersicht aller Anwendungen, die keine Updates erhalten haben und (Stand heute) nicht unter iOS 11 funktionieren. Oft handelt es sich dabei auch um Apps, die nicht mehr im App-Store verfügbar sind. Tippt einen Namen in der Liste an, um den entsprechenden Eintrag im App Store zu öffnen.

iOS 11 kompatibel

Hall of Shame: Apps in dieser Liste werden in Zukunft nicht mehr funktionieren

Wenn eine App nicht mehr will, habt Ihr leider keinerlei Chance, diese unter iOS 11 zum Laufen zu bringen. Im Zweifelsfall könnt Ihr natürlich den Entwickler kontaktieren und nachfragen, ob ein Update geplant ist. Noch ist natürlich nicht aller Tage Abend: Bis Apple iOS 11 offiziell zum Download freigibt, werden noch einige Monate ins Land ziehen. Vielleicht kommt ja noch das eine oder andere Update für die Apps, die derzeit noch nicht laufen.

Noch mehr Anleitungen und Tipps zu iOS 11 gesucht? Einfach hier entlang!

Weitersagen:

Über den Autor

Boris Hofferbert

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Artikel kommentieren:

Kommentare

  • Was mache ich dann eigentlich mit meinen beiden IPhone 4S?
    Beide funktionieren noch super und sind bei iOS 9.
    Das letzte Skype Update lies sich schon nicht mehr installieren.

    • Tja, dann kannst Du nur hoffen, dass die App-Entwickler die alten Versionen weiterhin unterstützen, sonst kannst Du nach und nach nur noch die iOS 9-Basisfunktioen nutzen. Die für den Betrieb als Handy und Surfgerät ja auch erst einmal reichen. Aber schön ist anders. Um ehrlich zu sein, würde ich eher die 4S schnellstmöglich verkaufen und auf ein neueres Modell wie das SE umsteigen. Man muss Apple ja zugute halten, dass die ihre Geräte fünf Jahre oder länger mit Updates versorgen – bei Android ist man oft schon nach 2 Jahren aus dem Zyklus.

      • Zwei Jahre? Das ist aber optimistisch 😉 Realistisch sind abseits vom Nexus/Pixel eher dreieinhalb Wochen, zumindest bei Samsung :-p Fairerweise laufen die meisten Apps auch nach fünf Jahren noch, ab Android 4.4 ist man sicher noch ein paar Jahre „safe“ (natürlich nicht, was Sicherheitslücken etc. angeht ^^)

        Zum Thema: Eine gute Freundin von mir ist vor ein paar Monaten vom iPhone 4S auf das iPhone SE gewechselt und hochzufrieden. Ist vermutlich die beste Option, wenn du mit dem Formfaktor zurecht kommst. Zumal du das 4S ja sicherlich auch auf dem Gebrauchtmarkt loswerden kannst. Wäre aus meiner Sicht die bessere Lösung, da mit iOS 11 sicher ein richtig großer Bruch in Sachen App-Unterstützung ansteht. Lieber jetzt wechseln als später auf wichtiges verzichten müssen…