iPhoto öffnet sich, wenn Ihr ein iPhone oder eine Kamera anschließt? Wir zeigen, wie Ihr Eurem Mac dieses Verhalten abgewöhnen könnt.

Seit einiger Zeit nervt mich mein iMac mit einer ausgesprochen unangenehmen Angewohnheit: Wann immer ich das iPhone anschließe, öffnet die Kiste iPhoto, das mit einer Mediathek von über 24.000 Bildern nicht eben anspruchslos in Sachen Festplattengeschwindigkeit ist. Das Problem: Der alte iMac hat nur eine konventionelle Festplatte – und das dauuuuuert. Zum Glück gibt es eine Möglichkeit, Mac OS X diese nervige Angewohnheit abzugewöhnen.

Schließt zunächst iPhoto (oder die andere App, die sich beim Anschluss einer Kamera öffnet) und ruft das Programm Digitale Bilder aus dem Programme-Ordner auf. Wählt die angeschlossene Kamera oder das Smartphone aus und klickt links unten auf das kleine Pfeilsymbol. Ein Menü erscheint, in dem Ihr das beim Anschluss der Kamera zu öffnende Programm – oder eben „Kein Programm“ – auswählen könnt. Schon habt Ihr iPhoto, Aperture und Co. den lästigen Start abgewöhnt.

Digitale_iPhoto_Aperture

Mit zwei Klicks könnt Ihr iPhoto abgewöhnen, beim Anschluss einer Kamera oder eines Smartphones zu starten.

Über den Autor

Christian Rentrop

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und manchmal in der echten Welt unterwegs.
Spendier‘ mir einen Kaffee.

Kommentieren:

Ich akzeptiere

Konnten wir Dir helfen?

Dann freuen wir uns, wenn Du uns hilfst. Erzähle Deinen Freunden in den sozialen Netzwerken, dass Du diesen interessanten Artikel gefunden hast. Er hilft ihnen sicher auch weiter.

Vielen Dank!

Das Tutonaut.de-Team