Wenn die Mac-Tastatur spinnt oder gar nicht funktioniert, ist das ärgerlich. Zum Glück gibt es einige einfache Workarounds.

Macbooks und iMacs sind eine feine Sache – zumindest, solange keine Komponente des Geräts den Geist aufgibt. Vor allem bei der Tastatur ist das ausgesprochen ärgerlich: Wenn die Kaffeetasse umgefallen ist oder das Keyboard aus welchen anderen Gründen auch immer nur noch Quatsch – oder gar nichts mehr – eingibt, ist Not am Mann. Dabei lässt sich das recht einfach regeln.

Typische Fehlerquellen ausschließen

Wenn die Tastatur gar nicht geht, kann das viele Gründe haben: Bei Bluetooth-Keyboards wie Apples Magic Keyboard spinnt gerne die Kopplung. Oder der Akku ist schlicht leer. Wenn Ihr Euch sicher seid, dass diese beiden Probleme ausscheiden, solltet Ihr vielleicht einen Blick auf den Ein-Aus-Schalter werfen. Ist die Tastatur überhaupt eingeschaltet? Ja: Ihr denkt, ich halte Euch für dämlich – aber 90% aller Computerprobleme haben genau so eine Ursache. Das Keyboard ist an, die Kopplung ist da und der Akku voll, aber das Keyboard geht trotzdem nicht? Dann liegt vermutlich ein Hardware-Schaden vor.

Kaffee, Kabel und Tastatur – da sind Unfälle programmiert.

Kaffee, Kabel und Tastatur – da sind Unfälle programmiert.

Jede USB-Tastatur funktioniert am Mac

Wenn die Tastatur defekt ist, sollte nur diese Tastatur nicht mehr richtig funktionieren. Das bedeutet, dass Ihr eine andere Tastatur benötigt. Was viele nicht wissen: Jede Bluetooth- und USB-Tastatur – also auch die vom Windows-PC – funktioniert am Mac. Falls Ihr also noch einen anderen Rechner habt, der eine solche Tastatur hat, schließt diese einfach am Mac an und startet ihn neu, indem Ihr den Ein-/Aus-Schalter so lange gedrückt haltet, bis der Bildschirm schwarz wird.

Was viele nicht wissen: Auch ein Windows-Keyboard funktioniert am Mac.

Was viele nicht wissen: Auch ein Windows-Keyboard funktioniert am Mac.

Wenn es immer noch nicht klappt

Sicher: Der USB-Anschluss könnte defekt sein, wenn es immer noch nicht klappt. Aber das ist unwahrscheinlich, sofern kein Kaffee-Unfall oder sonstiger Feuchtigkeits- oder Sturzschaden vorliegt. Falls es auch mit der externen Tastatur keine Verbindung bekommt, hat sich höchstwahrscheinlich der SMC verklemmt. Den müsst Ihr in einem solchen Fall zurücksetzen. Wobei das natürlich ohne Tasten gerade am Macbook nicht ganz einfach ist. Wenn die Tastatur wirklich tot ist, hilft dann leider nur noch der Gang zum Apple-Service. Dort wird der Fehler analysiert und hoffentlich eine preiswerte Lösung gefunden.

Wenn nichts mehr hilft, hilft nur noch Service.

Wenn nichts mehr hilft, hilft nur noch Service.

Über den Autor

Christian Rentrop

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und manchmal in der echten Welt unterwegs.
Spendier‘ mir einen Kaffee.

Kommentieren:

Ich akzeptiere

Konnten wir Dir helfen?

Dann freuen wir uns, wenn Du uns hilfst. Erzähle Deinen Freunden in den sozialen Netzwerken, dass Du diesen interessanten Artikel gefunden hast. Er hilft ihnen sicher auch weiter.

Vielen Dank!

Das Tutonaut.de-Team