Windows

Windows 11 löscht Apps automatisch! So stellt Ihr das ab

Wenn Ihr nicht plötzlich eine geliebte App vermissen wollt ...

Schon in Windows 10 wurde die automatische Archivierung von Apps eingeführt – optional! Dabei erkennt Windows Apps, die lange nicht mehr genutzt wurden, speichert die Einstellungen und löscht die App. Wird sie wieder aufgerufen, lädt Windows die App herunter und installiert sie wieder – wenn sie noch existiert. Zwar gilt das wohl nur für Apps aus dem Store, aber wirklich detaillierte Infos liefert Microsoft nicht. In Windows 11 ist dieser hanebüchene Unsinn standardmäßig aktiv.

Warum das Unsinn ist

Microsoft spricht davon Speicherplatz und Internetbandbreite zu sparen. Speicherplatz: Und was ist, wenn der Speicher dann voll ist? Dann kann die App nicht mehr installiert werden. Und wenn doch genug Speicher da ist? Warum stört die App dann? Und Internetbandbreite? Wegen der Update-Anfragen an den Store? Was soll eine inaktive, nicht genutzte App denn sonst für Bandbreite fressen? So richtig schlüssig scheinen die angepriesenen Vorteile nicht.

Und die Re-Installation? Microsoft sagt selbst, die App wird als Vollversion wiederhergestellt sofern noch verfügbar. Und das Risiko soll ich tragen? Zumal der Windows-Store bislang nun nicht gerade der Fels in der Brandung im Meer der Paketmanager ist. Und überhaupt: Es wird natürlich eine Internetverbindung benötigt. Klar, ist der Normalfall, aber mit diesem Feature ist es regelrecht ein Zwang. Und wird auch die gelöschte Version des Programms installiert? Oder die neueste Version?

Wirkliche Antworten liefert Windows nicht. Die Hilfe-Funktion scheint ja endgültig verschwunden, der Hilfe-anfordern-Dialog bringt jedenfalls nichts zu Tage. Auch eine Suche im Netz blieb erfolglos. Es wäre schon interessant, wann genau Apps gelöscht werden, was genau gelöscht und wiederhergestellt wird und nicht zuletzt wo das Zeugs denn gespeichert wird. Kurzum: Abschalten.

App-Archivierung abschalten

Zumindest ist dieses Feature schnell zu deaktivieren:

  1. Einstellungen/Apps/Apps & Features/Weitere Einstellungen/Apps archivieren aufrufen
  2. Das elende Feature deaktivieren
dialog zum deaktivieren der automatischen app-archivierung in windows 11.
Kein Feature, das Opt-out sein sollte!

Und wenn Ihr schon dabei seid, durchforstet die Einstellungen am besten nach weiteren tollen Features zum Deaktivieren ;)

Naja, es mag vielleicht Szenarien geben, in denen das Feature tatsächlich nützlich ist. Die Art und Weise wie es umgesetzt wurde, ist eine Frechheit. So oder so sollte es Opt-in sein.

Mehr zu Windows 11.

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Ihr hier mehr über Open Source, Linux und Bastelkram lesen und Tutonaut unterstützen möchtet: Über Kaffeesponsoring via Paypal.freue ich mich immer. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.help

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Empfohlene Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Tutonaut.de