Die Zeit für das Gratis-Upgrade auf Windows 10 ist vorbei – oder doch nicht? Wir machen den Test – und sind überrascht 😉

Kinners, wie die Zeit vergeht: Bald zwei Jahre ist Windows 10 nun schonn auf dem Markt und hat sich seitdem ganz schön weiterentwickelt. Die Möglichkeit, heute noch kostenlos auf das neue Windows umzusteigen, ist offiziell von Microsoft beendet. Wer Windows 10 haben will, muss blechen – oder?

Windows 10: Kostenlos für Nutzer von Windows 7 und 8.1

Allen Kontroversen rund um die Datensammelwut von Windows 10 zum Trotz: Mir gefällt das aktuelle Windows vor allem, weil Microsoft konstant nachfeilt und neue Funktionen nachlegt. Ich habe meine beiden Windows-Rechner recht schnell per Upgrade von Windows 7 bzw. Windows 8.1 auf Windows 10 aktualisiert und es grundsätzlich nicht bereut (wobei ich natürlich auch primär am Mac arbeite).

Windows 10 Desktop

Nein, ich werde Windows nicht mehr als Hauptsystem verwenden. Aber Windows 10 macht trotzdem einiges richtig…

Bis August 2016 hat Microsoft den Nutzern von Windows 7 und Windows 8.1 das Upgrade auf Windows 10 spendiert. Seitdem muss gezahlt werden – wahlweise in Form einer Lizenz oder über einen neuen PC. Doch, höret und staunet, liebe Windows-Jünger: In den Weiten des weltweiten Netzes tummeln sich unzählige Berichte darüber, dass Microsoft in Sachen Win-10-Aktivierung scheinbar gar nicht soooooo streng ist. Ob bei Reddit oder Deskmodder, immer wieder finden sich Kommentare von Nutzern, die Windows 10 mit vorhandenen Produktschlüsseln der Vorgängersysteme aktivieren konnten. Klappt das wirklich?

Windows 10 mit Windows 7 oder Windows 8.1-Key aktivieren

Lässt sich eine Windows-10-Installation also immer noch kostenlos aktivieren? Ich mache den Test: mit einer vor Jahren erworbenen, aber nie verwendeten Lizenznummer für Windows 8.1 Pro. Mangels „freier“ Hardware installiere ich Windows 10 in einer virtuellen Maschine; erfahrungsgemäß spielt die virtuelle Hardware bei der Aktivierung von Windows keine Rolle. Das offizielle Windows-10-ISO lässt sich kostenlos und ganz offiziell bei Microsoft beziehen. Während der Einrichtung fragt das System den Aktivierungsschlüssel ab. Nun wird es spannend: Ich trage den unbenutzten Windows-8-Key ein, warte…. und stelle fest: Meine Windows-10-VM ist aktiviert. Hussah. Es klappt. Nun habe ich also eine funktionierende Windows-10-Installation per Key-Recycling. Gibt Schlimmeres.

Windows 10 aktiviert

Windows 10 Pro, aktiviert mit einem Key für Windows 8 Pro im August 2017.

Übrigens: In Foren finden sich auch viele Berichte, dass die Gratis-Lizensierung auch noch mit Keys funktioniert, die aus einer bereits aktivierten Installation von Windows 7 oder Windows 8.1 ausgelesen wurden. Falls Ihr es ausprobieren wollt, zeigen wir Euch in dieser Anleitung, wie Ihr einen Windows-Produktschlüssel auslesen und speichern könnt.

Windows 10 gratis: Viele Fragezeichen

Ja, die Installation hat funktioniert, meine Windows-10-VM ist aktiviert und scheint es auch zu bleiben. Heißt das also nun, dass Benutzer der Vorgänger-Fenster dauerhaft auf Win 10 wechseln können? Nun, sagen wir: Ich würde mich nicht dafür verbürgen. Weder kann ich sicher sagen, ob das Procedere mit allen Windows-Lizenzen funktioniert, noch, ob es auch mit einem direkten Upgrade von Windows 7 oder Windows 8 auf Windows 10 klappt – im Beispiel habe ich schließlich eine Neuinstallation genutzt. Und dann ist da natürlich der Zeitfaktor: Was im August 2017 klappt, kann schon ein paar Monate später nicht mehr funktionieren. Die Wege von Microsoft sind bekanntlich unergründlich – das gilt erst recht für irgendwelchen Aktivierungs-Schmonses.

via GIPHY

Was sind Eure Erfahrungen? Habt Ihr das Gratis-Upgrade auf Windows 10 ausgeführt? Damals oder nachträglich? Lässt Euch Microsofts große 10 komplett kalt? Wir freuen uns auf Kommentare. Und falls Ihr unter dem neuesten Windows arbeitet: Schaut auch mal bei unseren Windows-10-Tutos vorbei, wo es jede Menge Tipps, Tricks und Anleitungen zum System gibt.

Übrigens, für alle, die es ausprobieren wollen: Bei Amazon, eBay und Co. finden sich gültige Lizenzschlüssel für Windows 7 und 8 in rauhen Massen für wenige Euros.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Artikel kommentieren:

1 Kommentar

  • hi,

    kann aus eigener erfahrung sagen, dass im juli noch funktioniert hat. hab auch eine neuinstallation von win 10 mit einem win 7 key gemacht. aktivierung ohne probleme. win 10 rennt gut auf meinem laptop, will nicht mehr zu 7 zurück.