Mit einfachen Einstellungen und Tastenkombinationen könnt Ihr den Bildschirm Eures Macs ausschalten und dabei Strom sparen.

Man kann von der Energiewende halten, was man will, Fakt ist: Strom wird teurer. Und auch wenn Apples iMacs und Macbooks inzwischen keine großen Stromfresser mehr sind, so ist es doch nach wie vor der Monitor, der den meisten Strom zieht. Gerade bei iMacs, die für die Kaffeepause selten abgeschaltet oder auch nur in den Standby versetzt werden, schlägt sich der Betrieb des Bildschirmschoners statt eines ausgeschalteten Monitors auch in der Stromrechnung nieder. Wir zeigen, wie Ihr den Monitor ausschalten und dabei bares Geld sparen könnt.

Möglichkeit 1: Automatischen Bildschirm-Ruhezustand aktivieren

Wahrscheinlich habt Ihr Euren Mac schon öfter eine Weile stehen gelassen und mitbekommen, dass er selbstständig in den Bildschirmschoner und später in den Energiesparmodus des Monitors wechselt, um sich irgendwann ganz schlafen zu legen. Hier zählt tatsächlich jede Minute: Aktuelle Monitore mit IPS-Display verbrauchen zwischen 20 und 40 Watt pro Stunde, so auch das Display des iMacs. Läuft er – oder sogar das Gesamtsystem – unnötig, kommen auf’s Jahr gerechnet durchaus einige Kilowattstunden und damit einige Euro auf der Stromrechnung zusammen. Schuld sind die suboptimalen Energiespareinstellungen Eures Macs. Korrigiert diese, indem Ihr die Systemeinstellungen öffnet und dort „Energie“ auswählt. Schiebt den Regler für „Ruhezustand für Monitor“ auf einen möglichst niedrigen Wert, etwa 3 Minuten. Schiebt außerdem den Regler für den „Ruhezustand für Computer“ auf einen niedrigen Wert wie 5 Minuten. So legt sich der Mac schnell schlafen, wenn Ihr mal nicht am Platz seid.

Systemeinstellungen optimieren…

Möglichkeit 2: Mac-Monitor manuell ausschalten

Der iMac hat ein großes Problem: Der Monitor lässt sich auf den ersten Blick nicht manuell ausschalten. Das stimmt jedoch nicht: Wenn der Rechner laufen soll, Ihr aber nicht davor sitzt, ergo den Monitor nicht benötigt, könnt Ihr ihn schnell mit der Tastenkombination (Shift)+(Ctrl)+(Auswurftaste) abschalten. Auf Macbooks wie dem Air oder den Retina-Modellen ohne Auswurftaste lautet die Tastenkombination (Shift)+(Ctrl)+(Einschalttaste). Anschließend ist der Monitor aus und lässt sich mit einer beliebigen Taste oder der Maus wieder einschalten.

… oder den Monitor ausschalten.

Möglichkeit 3: Mac sofort in den Ruhezustand legen

Am meisten Strom spart Ihr natürlich, wenn Ihr den Mac direkt in den Ruhezustand legt, wenn Ihr Euren Platz verlasst. Die Möglichkeit über die Menüzeile -> Apfel-Symbol -> Ruhezustand dürfte jedem bekannt sein, ist jedoch vergleichsweise zeitaufwändig. Deutlich schneller geht’s mit der Einschalttaste: Drückt diese für ca. eine halbe Sekunde, schon legt sich der Mac schlafen.

Bei Bedarf lässt sich der Mac auch mit einem Tastendruck sofort in den Schlafmodus versetzen.

Tipp: Bildschirmhelligkeit regeln bringt ordentlich Ersparnis!

Wir haben nachgemessen! Ein iMac 21,5″ aus 2011 verbraucht ohne Last zwischen 40 und 42 Watt, wenn der Bildschirm auf der niedrigsten Stufe eingestellt ist. Wird der Monitor voll aufgedreht, liegt der Stromverbrauch ohne Last bereits bei rund 82 Watt, verdoppelt sich also. In der mittleren Einstellung sind es rund 60 Watt. Sicher keine Werte, bei denen sich ein neuer Mac binnen seiner Laufzeit amortisiert – aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung

1 Kommentar