Linux & Co.

Tipp: LXQt installieren (LXDE-Nachfolger)

LXDE ist ein schlanker Desktop für Linux und die alte auf GTK2 beruhende Version wurde jetzt durch eine Qt-basierte ergänzt/abgelöst. Der erste offizielle Release mit der Version 0.7 steht zum Download auf der LXQt-Homepage bereit. Natürlich könnt Ihr das Teil auch direkt unter Ubuntu installieren:

sudo apt-get install software-properties-common
sudo add-apt-repository ppa:lubuntu-dev/lubuntu-daily
sudo add-apt-repository ppa:gilir/q-project
sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade
sudo apt-get install lxqt-metapackage
sudo reboot

Mit Ubuntu 14.10 funktioniert es hier in der virtuellen Maschine einwandfrei, mit 13er Versionen sollte es ebenfalls laufen. Und für alle, die meinen, der Höhepunkt der Start-Menü-Kunst sei Windows XP – ein simpler Browser für alle Programme und Einstellungen ohne Schnickschnack: Ihr werdet LXQt auf anhieb lieb haben. Und so sieht’s aus:

lxqt
Ubuntu mit LXQt – sauber.

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Ihr hier mehr über Open Source, Linux und Bastelkram lesen und Tutonaut unterstützen möchtet: Über Kaffeesponsoring via Paypal.freue ich mich immer. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.help

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close
Close