Am PC entspannt Musik hören, ohne durch anderen Sound genervt zu werden? Kein Problem! Wir zeigen Euch, wie Ihr einzelne Programme leiser oder lauter macht

Wer bei der Arbeit am PC gerne ein wenig Musik oder auch ein Video nebenher laufen lässt, kennt es wahrscheinlich: Der Musikgenuss wird durch eine Windows-Fehlermeldung oder einen Benachrichtigungston in einem Messenger jäh unterbrochen, was in der Praxis extrem nervig sein kann. Besonders beim Einsatz eines Kopfhörers können Systemsounds unter Windows nicht nur nerven, sondern bei hoher Lautstärke (die Ihr natürlich vermeiden solltet 😉 ) richtig in den Ohren weh tun. Ihr könnt aber ganz einfach verhindern, dass Euer Musik- oder Videogenuss durch nervigen Sound von anderen Programmen unterbrochen wird – setzt einfach die Lautstärke des entsprechenden Programms herunter!

Windows 10 und seine Vorgänger bieten nämlich die Möglichkeit, die Lautstärke für jedes laufende Programm individuell anzupassen. Praktisch: Auch die Systemsounds von Windows selbst lassen sich auf diese Weise regeln. Dazu müsst Ihr lediglich den Lautstärkemixer von Windows öffnen. Am schnellsten geht das per Rechtsklick auf das Lautsprechersymbol in der Taskleiste und Auswahl des Befehls „Lautstärkemixer öffnen“.

Der Lautstärkemixer von Windows als praktischer Helfer

Im nun geöffneten Menü könnt Ihr für jede laufende Anwendung die maximale Lautstärke festlegen. Keine Lust auf laute Windows-Sounds, wenn Ihr einen USB-Stick ansteckt? Reduziert einfach die Systemsounds. Parallel dazu könnt Ihr beispielsweise Euren Mediaplayer, den Spotify-Client oder den Browser, über den Ihr Musik und Videos hört, hochziehen. Windows gibt Euch dabei jeweils ein kleines Audio-Fazit als Vorschau auf die ausgewählte Lautstärke. Praktisch: Ihr könnt die individuelle Lautstärke für jedes Wiedergabegerät unabhängig regeln. Im Beispiel habe ich beispielsweise den Browser-Sound für Google Play Music auf dem hervorragenden Creative Sound Blaster Roar 2 (der aktuelle Allround-Lautsprecher meiner Wahl) nach oben gezogen, während die Windows-Systemsounds und der Multi-Messenger Franz auf die leise Treppe müssen. Höre ich später Musik über Kopfhörer, kann ich dafür wiederum eigene Einstellungen vornehmen.

Im Lautstärkemixer regelt Ihr den Sound für jedes laufende Windows-Programm

Der Lautstärkemixer ist ein oft übersehenes Windows-Feature, das den Musik-Alltag wirklich schöner macht.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung