Mit Android 8 führt Google neue, erweiterte Benachrichtigungen für Apps ein. Wir zeigen Euch, wie Ihr sie konfigurieren könnt.

Android 8.0 alias Oreo ist da – und damit das wohl unspektakulärste Android-Release aller Zeiten 😉 Tatsächlich sind die wirklich sichtbaren Neuerungen in Android 8 überschaubar, weil vieles “unter der Haube” des Google-Systems passiert. Zu den interessantesten Änderungen in Oreo gehören  die erweiterten Anpassungsmöglichkeiten für App-Benachrichtigungen.

Android Oreo: Mehr Freiheiten für Benachrichtigungen

Apps dürfen Euch unter Android traditionell auf recht viele Wege über Neuigkeiten informieren, was seit jeher ein Pluspunkt des Systems ist. In Android 8 hat Google nun die Möglichkeiten weiter verfeinert, über die Ihr die Benachrichtigungen von Apps steuern könnt. So lässt sich mit vergleichsweise wenig Aufwand festlegen, was Euch auf Eurem Handy wann und wo angezeigt wird. Besonders praktisch sind die neuen Kategorien für Benachrichtigungen. In für Oreo angepassten Apps dürft Ihr in einer zentralen Ansicht exakt bestimmen, welche Infos die App verkündet und welche nicht. Android 8.0 macht damit also Schluss in Sachen “Benachrichtigungen – ganz oder gar nicht”. Doch der Reihe nach 😉

Android 8 Update

Das Update auf Android 8 lohnt sich alleine schon für die neunen Benachrichtigungen

Android 8: Einstellungen für App-Benachrichtigungen öffnen

Um unter Android 8 an die Konfiguration der Benachrichtigungen zu kommen, gibt es zwei Wege:

  • Ihr wechselt in die Einstellungen, navigiert zu Apps & Benachrichtigungen -> Benachrichtigungen und tippt auf das Glocken-Symbol. In der Liste sucht Ihr anschließend die App aus, die Ihr einrichten wollt.
  • Ihr tippt und haltet eine gerade eingeblendete Benachrichtigung und wählt Weitere Einstellungen bzw. Alle Kategorien. Welche Option angezeigt wird, hängt davon ab, ob die Apo schon für Android 8 optimiert wurde.

Der Weg zu den Benachrichtigungseinstellungen in Android 8

Android-Benachrichtigungen: Allgemeine Einstellungen

Die allgemeinen Einstellungen für Benachrichtigungen haben sich in Oreo gegenüber Nougat und Co. kaum verändert. Ihr könnt die Notfications komplett deaktivieren. Alternativ dazu könnt Ihr durch Abwahl von Ton erlauben festlegen, dass die Benachrichtigung stumm erscheint. Auch könnt Ihr für jede App festlegen, ob und in welchem Ausmaß die Infos auf dem Sperrbildschirm Eures Handys auftauchen können. Interessant ist außerdem der Punkt ”Nicht stören” deaktivieren. Wenn Ihr Euren Androiden in den lautlosen Nicht-stören-Modus schaltet, gibt es die Möglichkeit , wichtige Benachrichtigungen dennoch anzeigen und sich bei Bedarf informieren zu lassen.

Android 8: Erweiterte Benachrichtigungen

Interessanter sind Apps, die bereits für Android 8 Oreo optimiert wurden. Hier könnt Ihr in einer Reihe von Kategorien festlegen, was gemeldet werden soll und was nicht. Als Beispiel dient die schon angepasste Twitter-App. Hier dürft Ihr nach Belieben festlegen, wann Ihr über Neues informiert werdet. Keine Lust auf die Twitter-Empfehlungen? Schaltet den Kanal einfach ab. Auf diese Weise legt Ihr im Detail fest, was für Euch wirklich wichtig ist, und passt Android noch besser auf Eure Vorlieben an.

Android 8 Benachrichtigungen

Schön: In Android 8 bestimmt Ihr im Detail, worüber Ihr benachrichtigt werden möchtet

Alles in allem eine kleine, aber feine Verbesserung in Android 8 Oreo. Ich finde es jetzt schon schade, dass es Monate / Jahre dauern wird, bis diese auch bei den Nutzern ankommt… Weitere Tipps und Tricks rund um das Google-System (versionsunabhängig 😉 ) findet Ihr wie immer bei unseren Android-Tutos.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Artikel kommentieren: