App-Berechtigungen können unter Android ein Sicherheitsrisiko sein. Eine neue App sorgt dafür, dass Eure Apps nur das dürfen, was Ihr wirklich wollt.

Android-Apps müssen auf Eurem Smartphone nach diversen Berechtigungen fragen. Dumm nur: Erlaubt Ihr einer App einmal den Zugriff auf Mikrofon, Kontakte oder Euren Standort, bleiben diese Rechte erhalten. Das heißt: Die Android-Apps dürfen jederzeit auf die Daten zugreifen, solange Ihr sie die Zugriffsrechte nicht manuell entzieht. Da Android-Apps auch im Hintergrund laufen können, dürfte das nicht nur bei Menschen mit hohem Sicherheitsbedürfnis für Bauchschmerzen sorgen. Doch es gibt eine Alternative: Vergebt die App-Berechtigungen temporär. 

Bouncer: App-Berechtigungen auf Zeit

Leider kann Android die temporären Berechtigungen noch nicht selbst erteilen. Die Lösung liefert eine noch recht frische App namens Bouncer. Die kostet zwar rund einen Euro, ist meiner Meinung nach aber jeden Cent wert. Bouncer sorgt dafür, dass Apps nur dann auf Eure Smartphone-Daten zugreifen können, wenn Ihr das auch wollt. Ein Beispiel: Ihr twittert ein Foto mit Eurem Standort. Mit den Standardeinstellungen von Android kann Twitter nun jederzeit abfragen, wo Ihr seid – ein Datenschutz-Albtraum. Mit Bouncer könnt Ihr nun dafür sorgen, dass die App Euren Aufenthaltsort nur vorübergehend sehen kann. Das ist zwar weniger komfortabel, sorgt aber für mehr Sicherheit.

Twitter App Standort

Android vergibt App-Berechtigungen standardmäßig auf Dauer.

Bouncer einrichten

Die gute Nachricht: Obwohl Bouncer recht systemnah arbeitet, braucht die App keine Root-Rechte auf Eurem Smartphone. Allerdings müsst Ihr der App erlauben, als Bedienungshilfe zu agieren. Nur so darf die App die Berechtigungen von anderen Android-Anwendungen kontrollieren. Nach der Installation führt Euch Bouncer automatisch durch die Einrichtung. Alternativ dazu öffnet Ihr die Android-Einstellungen und navigiert zu Bedienungshilfen. Hier legt Ihr bei Bouncer einfach den entsprechenden Schalter um.

Bouncer Bedienungshilfen

Ihr müsst Bouncer als Android-Bedienungshilfe einrichten, damit die App funktioniert

Beim ersten Start kann Bouncer zudem alle bereits erteilten Berechtigungen zurücksetzen. Das ist durchaus sinnvoll, kann allerdings auch den „laufenden Betrieb“ beeinflussen. Tippt dazu einfach auf Reset. Ihr könnt den Vorgang auch später durchführen. Öffnet dazu in Bouncer das Menü Alle Apps und tippt auf Reset.

Benachrichtigungen zurücksetzen

Nicht nötig, aber sinnvoll: Setzt die Berechtigungen für alle installierten Apps zurück.

So erteilt Ihr temporäre App-Berechtigungen

Bouncer ist nun startbereit. Wenn nun neue App nach bestimmten Zugriffsrechten fragt, könnt Ihr diese nach eigenem Gutdünken vergeben. An dieser Stelle meldet sich Bouncer über eine Benachrichtigung. Hier habt Ihr drei Optionen: Mit Behalten bleiben die Berechtigungen bestehen, also quasi Android-Standard. Entziehen sorgt dafür, dass Bouncer die Rechte wieder entfernt, sobald Ihr die App schließt. Besonders spannend ist der Punkt Zeitplan. Hier könnt Ihr die Rechte beispielsweise für 30 Minuten, sechs Stunden oder einen Tag vergeben. Nach Ablauf der Zeit setzt Bouncer sie wieder zurück.

Bouncer Berechtigung auf Zeit

Über die Benachrichtigungen legt Ihr fest, ob die Apps ihre Rechte behalten dürfen oder nicht.

In Bouncer selbst habt Ihr ebenfalls Kontrolle über die App-Berechtigungen. Im Bereich Kürzlich seht Ihr die zuletzt gewährten App-Rechte. Bei Alle Apps listet Bouncer die Berechtigungen aller installierten Anwendungen. Ihr könnt diese bei Bedarf nach Zugriffstyp sortieren, etwa Kamera oder Kontakte. Tippt Ihr eine App an, seht Ihr weitere Details und könnt die Berechtigungen bei Bedarf zurücknehmen.

Bouncer App-Berechtigungen verwalten

Bouncer bietet auch eine eingebaute Verwaltung für App-Berechtigungen.

Bouncer erledigt den Job, den eigentlich Google machen sollte. Wie es besser geht, zeigt iOS: Auf Apple-Geräten gibt es die Option, dass Zugriffsrechte wie der Standort nur während der Benutzung erlaubt sind. Die Android-Macher sind in letzter Zeit ja eigentlich wieder voll im alten Apple-Imitier-Modus angekommen – da wäre es doch schön, wenn das auch für die App-Berechtigungen gelten würde.

Noch mehr Tipps und Tricks rund um Android findet Ihr bei unseren Android-Tutos.

Zum Download: Bouncer im Google Play Store

Über den Autor

Boris Hofferbert

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Wie und womit ich tagtäglich arbeite, erfahrt Ihr hier.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Android-Sicherheit: App-Berechtigungen automatisch entziehen

0