Anzeige
iPhone, iPad & Co.Mac & MacOS

Automatische Updates auf Mac, iPhone und iPad aktivieren

Mac, iPhone und iPad aktualisieren sich auf Wunsch automatisch. Das spart Euch die manuelle Suche nach Updates und sorgt für mehr Sicherheit.

Immer alles aktuell? Mit Apples iOS, iPadOS- und MacOS-Betriebssystem könnt Ihr nicht nur das Betriebssystem selbst, sondern auch Medien und Apps durch automatische Updates immer auf dem neuesten Stand halten. Die selbstständige Aktualisierung von iPad und iPhone spart Euch aber nicht nur viel Arbeit – sondern hilft auch dabei, Euch unterwegs nicht ständig auf die Suche nach WLANs machen zu müssen, falls doch einmal ein Update ansteht oder eine App auf einem anderen Gerät benötigt wird. Und so geht’s:

Anzeige

iPad- und iPhone-Apps automatisch aktualisieren

Auf dem iPhone oder iPad ist die Einstellung automatischer Updates für Apps, Medien, iBooks und Musik ein Kinderspiel: Öffnet einfach die Einstellungen, wählt hier „App Store“ und schaltet die Schalter „App-Updates“ und „Apps“ ein. Unter „iBooks“ und „Musik“ müsst Ihr ebenfalls die entsprechenden Schalter aktivieren.
Ab sofort hält iOS sich selbst auf dem neuesten Stand: Erscheint ein App-Update, wird es automatisch installiert. Das gleiche passiert, wenn Ihr eine App zum Beispiel mit dem iPhone kauft – sie wird automatisch auf dem iPad oder iPod installiert. Und falls Ihr einen Song oder ein eBook aus dem Store ladet, wird dieser ebenfalls direkt auf das Gerät geladen.

Apps und Medien könnt Ihr bequem aktuell halten.
Apps und Medien könnt Ihr bequem aktuell halten.

Auto-Updates für iPhone- und iPadOS aktivieren

Natürlich klappt das auch mit dem iPhone- oder iPad-Betriebssystem selbst: Apple hat vor einiger Zeit eine Auto-Update-Funktion ergänzt. Diese erreicht Ihr über die Einstellungen im Punkt Allgemein -> Softwareupdate -> Automatische Updates. Aktiviert hier einfach die Schalter „iOS-Updates laden“ und „iOS-Updates installieren“. Beim iPad heißen die Schalter entsprechend iPadOS-Update.

Anzeige
Hier aktiviert Ihr automatische Updates für iPhone und iPad.
Hier aktiviert Ihr automatische Updates für iPhone und iPad.

Automatische Updates in MacOS aktivieren

Und wie schaut es mit MacOS aus? Nun: Auch hier sind automatische Updates kein Problem. Um die automatisierte Aktualisierung von Apps unter MacOS in zu nutzen, müsst Ihr den Mac-AppStore öffnen und hier den Punkt „Einstellungen“ (cmd)+(,) wählen. Dort findet Ihr die Punkte „Automatische Updates“ und „Auf anderen Geräten gekaufte Apps automatisch laden“. Wenn Ihr sie anhakt, werden ab sofort alle im AppStore gekauften oder geladenen Apps automatisch aktualisiert. Ähnliche Menüpunkte findet Ihr auch in der iBooks- und der Musik-App, um diese Medien ebenfalls aktuell zu halten.

Automatische App-Updates auf dem Mac aktiviert Ihr in den AppStore-Einstellungen.
Automatische App-Updates auf dem Mac aktiviert Ihr in den AppStore-Einstellungen.

MacOS automatisch aktualisieren

Alternativ könnt Ihr App-Updates und dabei auch gleich System-Updates über die Option „Softwareupdate“ in den MacOS-Einstellungen aktivieren: Wählt hier „Weitere Optionen“ und aktiviert alle Haken. Bestätigt anschließend mit „OK“: Ab sofort sucht MacOS selbstständig nach neuen System- und App-Updates und lädt diese bei Bedarf herunter. Zudem installiert Euer Recchner jetzt selbstständig neue MacOS-Updates, was Euren Aufwand deutlich reduziert.

MacOS aktualisiert sich jetzt vollautomatisch.
MacOS aktualisiert sich jetzt vollautomatisch.

Übrigens: Wer einen Apple-Silicon-Mac besitzt, kann sich zudem über die Option „Auf anderen Geräten gekaufte Apps automatisch laden“ besonders freuen: Viele Apps für iPadOS können auch auf dem Mac verwendet werden! Habt Ihr etwa ein Spiel für das iPad geladen oder gekauft, könnt Ihr es gegebenenfalls auch auf Eurem Mac verwenden. Leider können die Entwickler darüber entscheiden, ob sie das erlauben – um Zweimal-Käufe kommt Ihr also nicht zwangsläufig herum.

Christian Rentrop

Diplom-Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Schreiberlin in Totholzwäldern und auf digitalen Highways unterwegs. Manchmal auch auf der Vespa GTS oder mit dem Wohnwagen unterwegs. Seit 2020 Tochtervater, dementsprechend immer sehr froh über eine kleine Kaffeespende.

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Tutonaut.de
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner

Ooopsi!

Bitte deaktiviere Deinen Adblocker. Please deactivate your adblocker.