Ihr wollt Apps und Medien auf Eurem Mac, iPad oder iPhone immer auf dem neuesten Stand haben? Dann verwendet doch einfach automatische Updates.

Immer alles aktuell? Mit Apples iOS- und MacOS-Betriebssystem können System, Medien und Apps durch automatische Updates immer auf dem neuesten Stand gehalten werden. Die selbstständige Aktualisierung von iPad und iPhone spart Euch aber nicht nur viel Arbeit – sondern hilft auch dabei, Euch unterwegs nicht ständig auf die Suche nach WLANs machen zu müssen. Und so geht’s:

iOS-Apps automatisch aktualisieren

Auf dem iPhone oder iPad ist die Einstellung automatischer Updates für Apps, Medien, iBooks und Musik ein Kinderspiel: Öffnet einfach die Einstellungen, wählt hier „iTunes & App Store“ und schaltet die Schalter „Musik“, „Apps“, „Bücher & Hörbücher“ sowie „Updates“ ein. Ab sofort hält iOS sich selbst auf dem neuesten Stand: Erscheint ein App-Update, wird es automatisch installiert. Das gleiche passiert, wenn Ihr eine App zum Beispiel mit dem iPhone kauft – sie wird automatisch auf dem iPad oder iPod installiert. Und falls Ihr einen Song oder ein eBook aus dem Store ladet, wird dieser ebenfalls direkt auf das Gerät geladen.

Die automatische Update-Funktion hält Medien und Apps auf dem neuesten Stand.

Die automatische Update-Funktion hält Medien und Apps auf dem neuesten Stand.

Automatische Updates in MacOS aktivieren

Und wie schaut es mit MacOS aus? Nun: Auch hier sind automatische Updates kein Problem. Die Funktion ist sogar weiter gefasst als unter iOS, weil auch Betriebssystem-Updates automatisch eingepflegt werden können. Um die automatisierte Aktualisierung unter MacOS in vollem Umfang zu nutzen, müsst Ihr die Systemeinstellungen öffnen und hier den Punkt „App Store“ wählen. Dort findet Ihr die Punkte „Neu verfügbare Updates im Hintergrund laden“, „App-Updates installieren“, „macOS-Updates installieren“ und „Systemdateien und Sicherheitsupdates laden“. Hakt sie alle an: Ab sofort werden Apps und das System selbst automatisch aktualisiert. Die zusätzliche Option „Gekaufte Apps automatisch auf andere Macs laden“ sorgt zudem für eine automatische Installation von neu gekauften Apps, wenn Ihr mehrere Macs habt.

Auch unter MacOS sind automatische Aktualisierungen möglich.

Auch unter MacOS sind automatische Aktualisierungen möglich.

Mac: Mediendownload zusätzlich in iTunes und iBooks aktivieren

Allerdings beinhaltet die Funktion nur Mac-spezifische Updates. Neue Songs, Filme oder eBooks werden auf diese Weise nicht automatisch auf den Mac geladen. Damit das passiert, müsst Ihr noch in iTunes die Einstellungen öffnen und hier im Tab „Downloads“ unter „Automatische Downloads“ die Punkte „Musik“, „Filme“ und „TV-Sendungen“ aktivieren. Und das Ganze solltet Ihr für eBooks natürlich auch in der App iBooks machen: Öffnet auch hier die Einstellungen und hakt im Tab „Store“ den Punkt „Neue Käufe automatisch laden“ an.

Um Medien automatisch zu laden, müsst Ihr die Funktion auch in iTunes...

Um Medien automatisch zu laden, müsst Ihr die Funktion auch in iTunes…

Alles auf allem verfügbar

Natürlich müsst Ihr die entsprechenden Einstellungen auf all Euren Macs, iPhones und iPads aktivieren. Anschließend ist es egal, auf welchem Gerät Ihr Musik, Filme, Serien und Bücher in Apples Store kauft: Sie landen immer auf allen Geräten, sodass Ihr auch nach dem Wechsel von einem Gerät aufs andere alle Apps und Medien zur Hand habt.

... und der iBooks-App auf dem Mac aktivieren.

… und der iBooks-App auf dem Mac aktivieren.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Artikel kommentieren:

Close