Anzeige
FotografieOfficeSoftware

Anleitung: Bilder vektorisieren und verlustfrei vergrößern

Tja, diese Apple-Leutchen: Kollege Rentrop wird kreativ und malt auf irgendeinem i-Dings unser neues Maskottchen – schick! Aber ein Logo als Bitmap? Also bitte …, dass Apfeljünger immer mit der Technik fremdeln, ts ts ts. Erfreulicherweise lassen ist Bilder vektorisieren recht einfach: Bitmaps werden zu Vektorgrafiken und als solche ohne Qualitätsverlust beliebig skalierbar. Außerdem können sie dann auch animiert werden. Ihr benötigt: Das kostenlose Inkscape, natürlich Free Software, ein Bild mit klaren Konturen und ungefähr zwei Minuten Zeit:

Anzeige

1. Bitmap-Bild laden

Öffnet in Inkscape eine Bitmap-Grafik und ruft über das Kontextmenü und „Bitmap nachzeichnen“ den Vektorisierungsdialog auf.

vektorisieren
Bitmap laden, Rechtsklick, fast fertig – Inkscape ist super.

2. Bitmap-Grafik vektorisieren

Bei einem derart einfachen und konturreichen Bild wie unserem, genügen die Standardeinstellungen voll und ganz. Bei komplexeren oder farbigen Bildern, lohnt es sich, ein wenig mit den Optionen zu spielen – dass sich etwa Fotos eher schlecht vektorisieren lassen, dürfte klar sein.

vektorisieren
Bei simplen Grafiken genügen die Standardeinstellungen für perfekte Ergebnisse.

3. Mit Vektorgrafik arbeiten

Wenn Ihr nun einen Doppelklick auf eine der farbigen, hier schwarzen, Bereiche tätigt, seht Ihr, dass es sich nun um eine Vektorgrafik handelt. Die Punkte markieren die erkannten Pfade, an denen Ihr jetzt beliebig herumziehen dürft. Auch lassen sich einzlene Elemente, hier etwa eine Hand, bei aktiviertem Pfad-Werkzeug (F2) markieren und verschieben, ausschneiden oder manipulieren – und natürlich alles ohne Qualitätsverlust.
Der Grund ist ganz einfach: Bei einer Bitmap handelt es sich um eine Karte (-> map) mit einzelnen Bildpunkten (-> Bit) – eine Linie ist also eine Aneinanderreihung von Punkten. Beim Vergrößern werden Punkte und Abstände schlicht größer, und somit unschärfer. Bei einer Vektorgrafik wird eine Linie hingegen als Strecke zwischen Anfangs- und Endpunkt definiert. Beim Vergrößern verändern sich die Orte von Anfangs-/Endpunkt, für die Linie können am Bildschirm aber beliebig viele Punkte genutzt werden.
Oder mal ganz untechnisch: Legt eine 10-cm-Linie aus Smarties und eine aus dem Anfang eines Wollknäuels – vergrößert Ihr dann auf 20 cm, sieht die Smarties-Linie kaum noch nach Linie aus, die Woll-Linie wird einfach nur länger; nur, dass die Größe der Vektorgrafik am Rechner nicht durch die Gesamtlänge des Wollknäuels beschränkt ist …

vektorisieren
LInks die Bitmap, rechts die Vektorgrafik – zu erkennen an den Anfassern.

Skalieren ohne Qualitätsverlust

vektorisieren
Groß! Verlustfrei! Wenn Bilder sowohl auf Visitenkarten als auch auf Häuserwänden gut aussehen sollen, benötigt Ihr Vektoren.

El Tuto mit Fußball

vektorisieren
Simple Animationen sind schnell erledigt – natürlich ist auch Aufwändigeres machbar.

El Tuto mit Handball

vektorisieren
Natürlich sind auch Fremdobjekte problemlos animierbar.

P.S.: Falls jemand wissen will, wie sich Animationen machen lassen – einfach einen Kommentar hinterlassen, dann schieße ich nach.

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Ihr hier mehr über Open Source, Linux und Bastelkram lesen und Tutonaut unterstützen möchtet: Über Kaffeesponsoring via Paypal.freue ich mich immer. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.help

6 Kommentare

  1. Unsere Agentur die https://mediaboxx.com/ bietet einen professionellen Vektorisierungsservice an. Dies ist in kleinen Mengen zwar uninteressant, aber wenn es zu großen Mengen kommt kann ich es nur empfehlen.

    Digitalisieren von Logos, Wappen, Zeichnungen, Grafiken, Plänen und Grundrissen u. v. m.
    Verlustfrei, Skalierbar und Randscharf für Print- und Plott-Lösungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!