Tutonaut

Anleitung: FritzBox als LTE-Router nutzen

FritzBox als LTE-Router: Alles, was Ihr braucht, ist ein LTE-Modem (Bild: Tutonaut)

Internetausfall an der FritzBox? Das ist ärgerlich. Zum Glück kann man die FritzBox als LTE-Router benutzen. Wir zeigen Euch, wie es geht.

Leider leide ich unter einem unzuverlässigen Internetanschluss. Wenn wichtige Abgaben anstehen, fällt das Internet gerne mal aus und ich muss auf mein iPhone-Tethering ausweichen. Das ist aber suboptimal, da man jedes einzelne Gerät mit dem Internet verbinden muss. Besser ist, die vorhandene FritzBox in einen LTE-Router zu verwandeln: So greifen gleich alle Geräte auf die Mobilfunkverbindung zu und Ihr müsst nichts umstellen. Wenn Ihr noch eine Sim-Karte und ein altes Smartphone oder einen LTE-Stick rumfliegen habt, ist das mit wenigen Handgriffen erledigt.

FritzBox mit Mobilfunk-Stick benutzen

Die Vorgehensweise ist denkbar einfach: Steckt Euer Smartphone, Euren LTE-Stick oder mobilen Router einfach am USB-Port der FritzBox an. Anschließend könnt Ihr das FritzBox-Administrationsmenü öffnen. Unter „Internet“ findet Ihr jetzt den neuen Punkt „Mobilfunk“: Hier könnt Ihr einige Einstellungen vornehmen:

FritzBox als LTE-Router: Anschließen, aktivieren, fertig!
FritzBox als LTE-Router: Anschließen, aktivieren, fertig!
  • Internetzugang über Smartphone oder Mobilfunk-Stick per USB-Tethering aktiv
  • Internetzugang über Smartphone oder Mobilfunk-Stick per USB-Tethering automatisch aktivieren, wenn die Kabel-Internetverbindung unterbrochen wird
  • Internetzugang über Smartphone oder Mobilfunk-Stick per USB-Tethering deaktiviert

Automatik geht nicht richtig

Bei meiner FritzBox 6490 Cable musste ich den ersten Punkt anwählen, damit es klappt. Der Mobilfunk-Fallback klappte nicht, vermutlich weil die Störung meist nicht das Kabelnetz, sondern die IP-Vergabe von Netcologne betrifft. Klickt danach auf „Übernehmen“: Ihr seid jetzt per Mobilfunk online, die Internet-Verbindung wird über alle Geräte und Repeater verteilt wie Euer normaler DSL- oder Kabelanschluss, weshalb Ihr nichts weiter einstellen müsst. Um das LTE-Tethering zu deaktivieren, könnt Ihr entweder den Stick abziehen oder die Funktion im FritzBox-Menü deaktivieren.

Die FritzBox zeigt an, wenn die Verbindung steht.
Die FritzBox zeigt an, wenn die Verbindung steht.

FritzBox als LTE-Router: Perfekt mit Freenet Funk

Natürlich müsst Ihr darauf achten, dass Ihr genug Datenvolumen habt. Je nachdem, wie viel Euer Tarif hergibt und wie viele Geräte Ihr verwendet, ist das Datenvolumen nämlich schnell aufgebraucht. Daher ist die Funktion vor allem im Zusammenspiel mit einem On-Demand-Unlimited-Mobilfunktarif wie Freenet Funk sinnvoll: habt Ihr dann schnell wieder eine Internetverbindung stehen, über deren Volumen Ihr Euch keine Sorgen machen müsst. Wenn Euer regulärer Internet-Anschluss wieder verfügbar ist, könnt Ihr Freenet Funk pausieren und bis zur nächsten Störung warten. Kosten für einen Tag unbegrenztes Internet: 99 Cent – keine große Investition, wenn mal wieder der Provider spinnt!

Alte FritzBoxen als LTE-Router für den Urlaub

Natürlich kann die Funktion noch viel mehr: So könnt Ihr eine ausgemusterte oder auch Eure reguläre FritzBox per LTE-Stick problemlos zu einem Router für den Urlaub machen. Zwar funktioniert Freenet Funk noch nicht im Ausland, aber andere Tarife schon. Und natürlich steht Euch frei, ausländische Karten in den LTE-Stick zu packen. Die FritzBox ist schnell eingepackt und angeschlossen. Vorteil gegenüber kleinen mobilen Routern ist neben der Reichweite auch die Bandbreite zwischen den Geräten.

Mit dem iPhone geht es nicht

Wie so oft bei AVM klappt das Ganze leider nicht mit dem iPhone oder iPad: Zwar kann bei aktivem Mobilfunk die USB-Tethering-Funktion über die Mobiler-Hotspot-Option aktiviert werden. Die FritzBox erkennt das iPhone und iPad auch als Modem. Eine Verbindung konnte sie trotzdem nicht herstellen.

Christian Rentrop

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und mit der Vespa GTS 300 oder meinem Hund in der echten Welt unterwegs.
Spendier‘ mir einen Kaffee.

kommentieren

><script>
var disableStr = 'ga-disable-UA-57511930-1';
if (document.cookie.indexOf(disableStr + '=true') > -1) {
window[disableStr] = true;
}
</script>
<script type='text/javascript'>
/* <![CDATA[ */
var gadwpUAEventsData = { */