Der einfachste Weg, Dateien zwischen Smartphone, NAS und PC zu teilen? Stinknormale Freigaben! Unter Android mit Google Samba Client oder Total Commander.

Will man vom Rechner auf Dateien auf der NAS zugreifen, macht man das einfach über Freigaben – und solche SMB-Freigaben gibt es natürlich auch für Android. Warum also umständlich Dateien über die Cloud teilen? USB-Kabel? Falsches Jahrzehnt … Auf NAS-Freigaben greift Ihr per Google Samba Client zu,oder über Total Commander, der auch mit Windows-Freigabn klar kommt.

Voraussetzung: Ihr benötigt natürlich zunächst Freigaben. Wenn Ihr eine NAS laufen habt, werdet Ihr vermutlich bereits welche haben, die dann als „Filme“, „Fotos“ oder ähnliches auf Eurem Arbeitsplatz auftauchen. Unter Windows könnt Ihr einzelne Ordner ganz einfach über das Kontextmenü freigeben. Beiderlei Freigaben lassen sich dann im Netzwerk über eine Adresse in der Art \\mein-rechner\meine-freigabe oder \\192.168.178.10\meine-freigabe erreichen, beispielsweise via Browser.

1. Google Android Samba Client

Installiert also zunächst den Samba Client aus Google Play. Dieser fügt Eure NAS-Freigaben unter Downloads/Files ein – Windows-Freigaben mag er zumindest hier nicht verarbeiten. Und wenn Ihr schon dort seid, könnt Ihr auch den Total Commander installieren. Der umfangreiche Open-Source-Dateimanager kann nämlich auch ganz alleine auf Windows- und Linux-Freigaben zugreifen! Im Grunde ist er die bessere Variante – wer nicht auf den offiziellen Google-Weg besteht, kann gleich bei Schritt 7 weitermachen.

freigaben_android_smb

Offiziell von Google – aber der Total Commander ist besser!

2. Mit NAS verbinden

Öffnet den Samba Client, gebt Eure Freigabe wie hier im Bild zu sehen ein (\\qnap-251p\backup_hdd), aktiviert das Passwort-Kästchen und tippt die Login-Daten Eures NAS ein.

freigaben_android_smb

Beim Pfad müsst Ihr auf die Formatierung achten.

3. Freigabeordner finden

Eure Freigabe wird unter Downloads/Files gemountet – sagt Google. Leider zeigen die meisten Dateimanager nur irgendwelche behämmerten Bibliotheken wie „Fotos“ statt der tatsächlichen Ordnerstruktur und so taucht die Freigabe zumindest hier auf dem Honor nicht unter Downloads/Files auf. Ihr müsst also in Eurem Dateimanager suchen – bei Total Commander findet Ihr solche Dinge immer unter „Benutzerdefinierter Ort“.

freigaben_android_smb

Wo isser denn? Android versteckt gerne …

4. Freigabe öffnen

Bei den benutzerdefinierten Orten gibt es nun den Eintrag „backup_hdd“, was dem obigen Freigabepfad entspricht.

freigaben_android_smb

Da isser ja! Wo Ihr den eingehängten Ordner findet, hängt vom Dateimanager ab.

5. Freigabe aus Galerie nutzen

Wenn Ihr nun zum Beispiel Hunderte Fotos schnell auf die NAS bringen wollt, könnt Ihr sie einfach in der Galerie markieren und über einen Dateimanager teilen …

freigaben_android_smb

Beim Teilen lässt sich der Freigabeordner über Dateimanager ansprechen.

6. Dateien kopieren

… der Euch dann in der Regel einfach nach dem gewünschten Ordner zum Speichern fragt. Und hier gebt Ihr natürlich den eben gemounteten NAS-Ordner an.

freigaben_android_smb

Noch einfacher: Direkt im Dateimanager kopieren.

7. Windows-Freigabe-Add-on

Auf der Startseite vom Total Commander seht Ihr unten eine Schaltfläche für Erweiterungen – fügt darüber die Erweiterung „LAN“ hinzu, die hier im Bild bereits vorhanden ist. Oder installiert sie aus Play.

freigaben_android_smb

Total Commander kann das alles auch ganz alleine – kein Bedarf für Googles Client.

8. Windows-Freigaben hinzufügen

Öffnet anschließend die Erweiterung und gebt die Verbindungsdaten zur Windows-Freigabe ein. Total Commander empfiehlt die Variante mit IP-Adresse, sprich 192.168.178.10. Als Servername/Verzeichnis kann dann wieder etwas wie \\mein-windows-nutzername\meine-freigabe genutzt werden.

freigaben_android_smb

Im Zweifelsfall lieber die IP statt des Servernamens verwenden.

9. Weitere Freigaben

Das Total-Commander-Add-on LAN sagt auf seiner Schaltfläche zwar „LAN (Windows-Freigaben)“, aber das Prozedere funktioniert genauso mit SMB-Freigaben von der NAS – insofern könnt Ihr Euch die obige Google-App komplett schenken, wenn Ihr mit Total Commander arbeitet.

freigaben_android_smb

Ihr könnt beliebige Linux- und Windows-Server hinzufügen.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Am Anfang war der C-64 des großen Bruders des besten Freundes in der Grundschule ...

Der echte Technikwahn kam dann mit einer Ausbildung bei Saturn - als Computer noch erklärt werden mussten, Soundkarten benötigten, ein gutes Monatsgehalt kosteten und das Internet nur bei Nerds und mit 38 kbp/s lief, bestenfalls.

Ein Studium der Informationswirtschaft und ein paar Jahre als Redakteur bei Data Becker später, sitzt hier ein freier Journalist, der auf Old-School-Computing (cli ftw!), Free Software, Frickelei, Kodi und "Hundedinger" steht - und Grauseligkeiten wie Bild und Heftig.co zutiefst verabscheut.

Und sonst so? Sauerländer, BSI-Mitarbeiter, untalentierter Musikinstrumentebesitzer und seit 24 Jahren Skateboarder, ein ziemlich alter. Und manchmal kommt das abgebrochene Philo-Studium wieder durch ...

Artikel kommentieren: