Ein Mac kann deutlich mehr Darstellungsmodi anzeigen, als zunächst offensichtlich. Wir zeigen, wie Ihr zusätzliche Auflösungen nutzt.

Apples Retina-Displays sind eine feine Sache: Die hochauflösenden Displays zeigen das Bild in optimaler Schärfe und Auflösung an. Doch manchmal kann sinnvoll sein, mehr Fläche oder eine größere Darstellung zu nutzen. Dafür besitzen die Geräte zwar eine Einstellung – doch je nach Display habt Ihr deutlich mehr Optionen. Wir zeigen Euch, wie Ihr sie ohne Zusatz-Software nutzen könnt.

Bis zu 5.120 x 2.880 Pixel am iMac!

Wer viel Platz braucht, kann normalerweise einfach die Systemeinstellungen aufrufen und hier auf „Monitore“ klicken. Die Auswahl von „Skaliert“ bietet den Zugriff auf verschiedene Größeneinstellungen: Rechts „Mehr Fläche“, Links „Größerer Text“. Beim iMac 27″ mit Retina-Display sind das folgende Auflösungen:

  • 1.600 x 900 Pixel
  • 2.048 x 1.152 Pixel
  • 2.560 x 1.440 Pixel (Standard)
  • 2.880 x 1.620 Pixel
  • 3.200 x 1.800 Pixel
Normalerweise bietet MacOS nur fünf Auflösungmodi an.

Normalerweise bietet MacOS nur fünf Auflösungmodi an.

Zusätzliche Auflösungen nutzen

Grundsätzlich ist das eine gute Auswahl. Allerdings gibt es durchaus mehr Möglichkeiten: Klickt zunächst auf „Standard für diesen Monitor“ und dann mit gedrückter (Alt)-Taste erneut auf „Skaliert“. Schon seht Ihr eine Liste mit zusätzlichen Auflösungen. Am oberen Rand wird die native Auflösung freigeschaltet, nämlich 5.120 x 2.880 Pixel. Am unteren Rand sind Darstellungsgrößen von bis zu 1.280 x 720 Pixel möglich.

Mit der (Alt)-Taste werden es gleich viel mehr.

Mit der (Alt)-Taste werden es gleich viel mehr.

Und es gibt noch mehr…

Der Haken „Modi für niedrige Auflösung anzeigen“ schaltet zusätzliche Optionen frei, etwa „2.560 x 1.440 (niedrige Auflösung)“, womit Ihr zum Beispiel die Darstellung wie bei einem nativen WQHD-Bildschirm aussieht. Das wirkt auf dem Retina-Display ein wenig unscharf, hat aber den Vorteil, dass die Grafikkarte massiv entlastet wird, was sich in höherer Arbeitsgeschwindigkeit niederschlagen kann. Zudem könnt Ihr als Webdesigner dann zum Beispiel schauen, wie Euer Design auf Rechnern mit dieser Auflösung aussieht.

Der zusätzliche Haken schaltet weitere Modi frei.

Der zusätzliche Haken schaltet weitere Modi frei.

Über den Autor

Christian Rentrop

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und manchmal in der echten Welt unterwegs.
Spendier‘ mir einen Kaffee.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Anleitung: Zusätzliche Auflösungen an iMac und Macbook nutzen

0