Man nehme ein Linux und ein Windows im LAN, richte eine Verbindung ein und schon kann man alle Tools vom Linux unter Windows nutzen – per Startmenü.

Es gibt viele Möglichkeiten, Linux-Tools unter Windows zu nutzen. Von nativen Windows-Varianten, über Fernwartungswerkzeuge, bis hin zu dem Subsystem von Windows 10. Aber die coolste Variante bleibt X2Go – weil es so einfach und vielseitig ist. Open Source aus Deutschland noch dazu, also bitte! Besonders ein Feature hat es uns angetan, nämlich die Freigabe des kompletten „Startmenüs“ eines Linux-Systems.

X2Go im Video

Mit dem Feature Veröffentlichte Anwendungen könnt Ihr mit X2Go etwas faszinierendes machen: Ihr installiert den Server auf irgendeinem Linux – egal ob in einer virtuelle Maschine, auf einem Raspberry Pi, einem NAS oder sonst einer Hardware. Unter Windows läuft der Client. Über eine simple Verbindung und eben die Voreinstellung Veröffentlichte Anwendungen, bekommt Ihr auf dem Windows-Desktop das komplette Startmenü des Linux-Systems. Alle Tools daraus lassen sich ganz normal auf dem Windows-Desktop starten, so wie Windows-eigene Software auch. So bekommt Ihr nicht nur mehr Anwendungen, sondern könnt auch völlig unterschiedliche Hardware-Ressourcen verwenden. Wenn der Windows-Rechner etwa gerade total blockiert ist, weil umfangreiche Videobearbeitungen ablaufen, lässt sich trotzdem völlig flüssig im Web surfen, wenn man schlicht den Browser vom entfernten Linux verwendet. Aber schaut mal ins Video, dann seht Ihr auch, wie gut sich das Ganze wirklich einfügt.

Zum Nachmachen könnt Ihr auch auf die (ältere) Textversion zu dem Feature ausweichen.

Über Feature Picking

In dieser Serie beleuchten wir einzelne Features von Tools, die sie einzigartig machen – oder auch nur extrem symphatisch. In den Videos seht Ihr jeweils genau ein Feature oder eine Anwendungsart. Staffel 2: Kürzeres Intro und verbesserte Audioqualität.

Alle Folgen.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Stichwortschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

Kommentieren:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.