Anzeige
Sicherheit

Google: Sicherheitsprüfung für Eure Konten durchführen

So checkt Ihr, ob Euer Google-Konto vor Angriffen und anderen Sicherheitslücken abgesichert ist.

Auch wenn es Privatsphäre-Advokaten nicht gefällt, nutzen viele Millionen Menschen tagtäglich Google-Dienste für Ihre E-Mails, Termine, Kontakte und vieles mehr. Je mehr wertvolle Daten mit einem Google-Konto verknüpft sind, desto wichtiger ist es, die Sicherheit regelmäßig zu prüfen. Google bietet zu diesem Zweck einen praktischen Assistenten, der Euch bei der Absicherung hilft.

Anzeige

Sicherheitscheck für Google: Lohnt sich!

Google merkt sich bekanntlich alles – das gilt auch für jeden Log-in auf verschiedenen Geräten, den Ihr durchgeführt habt. Falls Ihr ein Gerät lange nicht mehr verwendet habt, solltet Ihr Euer Konto davon entfernen. Auch lohnt es sich, die Zwei-Faktor-Authentifzierung für Google einzuschalten und dann und wann Euer Google-Passwort zu ändern.

Der Sicherheitscheck von Google gibt Euch eine Reihe von Tipps dazu, wie Ihr Euer Konto sicherer machen könnt.

Für alle diese Zwecke könnt Ihr Euch natürlich manuell durch die Einstellungen Eures Kontos hangeln – oder aber Ihr verwendet den Google-Sicherheitscheck. Besucht dazu einfach diese Google-Seite und meldet Euch mit dem Konto an, das Ihr überprüfen wollt.

Anzeige

Hier listet Google die verschiedenen Sicherheitsaktoren auf und gibt bei Bedarf Tipps dazu, was Ihr tun könnt. In meinem Fall habe ich beispielsweise einen Mac schon längere Zeit nicht mehr verwendet, auf dem ein Google-Konto eingerichtet wurde. Mit einem Klick auf Entfernen sorge ich dafür, dass das Konto nicht mehr aktiv bleibt.

Wenn Euch etwas merkwürdig vorkommt, ändert das Google-Passwort und meldet die Geräte ab.

Ihr müsst natürlich nicht alle Schritte umsetzen. Doch es kann sich lohnen, die verschiedenen Punkte zu prüfen. Klickt Ihr auf die Pfeile, bekommt Ihr jeweils weitere Details, etwa zu den angemeldeten Geräten oder zu den letzten Log-in-Versuchen. Kommt Euch irgendetwas davon suspekt vor, könnt Ihr beispielsweise die Anmeldung zurücknehmen oder bei Bedarf Euer Google-Passwort ändern.

Apps mit Zugriff auf Google-Konto prüfen

Der Sicherheitscheck ist ein erster und wichtiger Schritt dazu, Euer Google-Konto auf potenzielle Schwachstellen abzuklopfen. Doch es gibt noch weitere Aspekte, die Ihr von Zeit zu Zeit prüfen solltet. Eine davon sind die Apps und Dienste, bei denen Ihr Euch mithilfe Eures Google-Accounts angemeldet habt. Ihr kennt das sicher: Anstelle von E-Mail und Kennwort bieten viele Webseiten eine Möglichkeit an, Euch mit einem Klick via Google zu registrieren.

Per Klick entfernt Ihr Zugriffsrechte von Apps, bei denen Ihr Euch mit Google angemeldet habt.

Unter https://myaccount.google.com/permissions könnt Ihr prüfen, bei welchen Diensten und Webseiten Ihr die Komfortfunktion verwendet habt. Wollt ihr den Dienst nicht mehr mit Eurem Google-Account verwenden, könnt Ihr die Zugriffsrechte entfernen – einfach auf den entsprechenden Button drücken und die Anfrage bestätigen.

Ebenfalls auf dieser Seite untergebracht ist der wichtige Punkt Drittanbieter-Apps mit Kontozugriff. Hier findet Ihr sämtliche Anwendungen, Dienste und Programme, denen Ihr den Zugriff und die Bearbeitung auf Teile oder gar des gesamten Google-Kontos erlaubt habt. Beispiele dafür sind etwas E-Mail-Programme, die auch Kontakte bearbeiten oder den Google-Kalender befüllen dürfen, oder auch Sprachassistenten wie Alexa, die Ihr in der Vergangenheit auf irgendeine Art und Weise mit Eurem Google-Jedöhns verzahnt habt.

Obskure Geräte haben den vollen Kontenzugriff bei Google? Keine gute Idee ;-)

Auch hier solltet Ihr bei Gelegenheit prüfen, ob das noch sein muss und bei Nichtgefallen die Zugriffsrechte entfernen. Eine Neuverknüpfung ist natürlich jederzeit möglich.

Mit diesen Schritten könnt Ihr die Sicherheit Eures Google-Kontos deutlich erhöhen. Noch einen deutlichen Schritt weiter geht das erweiterte Sicherheitsprogramm, mit dem Ihr Euer Google-Konto auf Business-Niveau abschotten könnt. Das erfordert aber zumindest die Investition in einen 2-Faktor-Sicherheitsschlüssel wie Googles hauseigenen Titan Security Key. Mehr dazu erfahrt Ihr auf dieser Infoseite von Google. Ob das nötig ist, entscheidet Ihr am besten selbst ;-)

Samsung Galaxy A22 5G Smartphone ohne Vertrag 6.6 Zoll 64GB Android Handy Mobile White
Preis: 175,00 €
(Stand: 13.03.2022 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 54,00 € (24%)
6 neu von 175,00 €1 gebraucht von 154,00 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Samsung Galaxy M12 Android Smartphone ohne Vertrag, Quad-Kamera, 6,5 Zoll Infinity-V Display, starker 5.000 mAh Akku, 128 GB/4GB, Handy in Blau, (Deutsche Version) [Exklusiv bei Amazon]
Preis: 189,00 €
(Stand: 13.01.2022 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Sie sparen: 10,00 € (5%)
1 neu von 189,00 €3 gebraucht von 136,10 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Noch mehr Tipps und Tricks rund um alles, was mit Google zu tun habt, findet Ihr hier. Alles rund um das Thema IT-Sicherheit jeglicher Art sammeln wir unter diesem Link für Euch.

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Empfohlene Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Tutonaut.de
Cookie Consent mit Real Cookie Banner >		<script type='text/javascript'>
			!function(t){