Hardware iOS Lifehacks

Ja wo sind sie denn? – Verlorene Apple AirPods wiederfinden

Apples Airpods liefern tollen Sound, lassen sich komfortabel einrichten – und gehen schnell verloren. Wir zeigen Euch, wie Ihr die teuren Kopfhörer orten könnt.

Ihr habt Euch für Euer iPhone die Apple AirPods gegönnt? Die kleinen drahtlosen Kopfhörer aus dem Hause Apple sind definitiv eines meiner Technik-Highlights aus dem Jahr 2017. Zwar war die Liefersituation katastrophal, aber der Komfort und die grandiose Einbindung in Apples Ökosystem machen viel wett. Je kleiner die Geräte sind, desto einfacher kann man die Geräte jedoch verlieren. Wie man die Kopfhörer mit Hausmitteln des iPhones wiederfinden kann, erklärt euch diese Anleitung.

Find my AirPods

Voraussetzung dass man die AirPods wiederfinden kann, sind halbwegs volle Akkus in den Kopfhörern und ein in der iCloud angemeldetes iPhone mit mindestens iOS 10.3. In der vorinstallierten App Find my iPhone (zu Deutsch iPhone suchen) kann man sich den letzten GPS-Punktder Apple-Hörer auf einer Karte anzeigen lassen, an dem die AirPods verbunden waren.

Hat man sich, wie bei einem Geo-Cache, an die Zielposition bewegt, kann man einen Warnton aus der „Find my iPhone“ auf den AirPods abspielen lassen. Nun muss man sich auf sein Gehör verlassen, denn der Warnton ist recht leise, wenn man nicht direkt vor dem verlorenen Kopfhörer steht. Hat man den Hörer jedoch in der leisen Wohnung verloren, findet man das gute Stück  ohne großes Kopfzerbrechen schnell wieder.

AirPods wiederfinden

Nicht nur iPhones, sondern auch die AirPods lassen sich per App lokalisierren.

Was tun wenn sie wirklich weg sind?

Apple bietet einen nicht eben günstigen Ersatzteil-Service an, der mit je 79 Euro pro Hörer und Ladecase zu Buche schlägt. Dazu kommen noch Portokosten, sodass ein Ersatz bei Verlust Kosten in Höhe von ca. 60 Prozent der unverbindlichen Preisempfehlung bedeutet. Sollte man an der Stelle wo man die Hörer verloren hat, noch einmal mit anderen Mitteln suchen wollen, so empfiehlt sich eine App zur Messung der Bluetooth Signalstärke. Ich empfehle dazu den Light Blue Explorer. Hierzu muss der genaue Gerätename der AirPods bekannt sein. Sobald das gesuchte Accessoire in der Umgebung auftaucht, kann man sich ortend auf die Suche machen.

Was kann ich tun, damit ich die AirPods nicht so schnell verliere?

Ich habe mir angewöhnt, dass ich in meiner Wohnung das gefüllte Ladecase in meiner Schlüsselschale deponiere. Eine andere, nicht ganz so schicke, Lösung für den mobilen Anwendungsfall findet man in Form von AirPod Straps mit denen man die Kopfhörer mit einer Art Brillenband vertäut. Diese Lösung führt jedoch die Idee der komplett kabellosen Kopfhörer ein wenig ad absurdum…

Noch mehr Tipps und Tricks rund um alles mit einem Apfel drauf findet Ihr hier, allgemeine Tipps zu Hardware aller Art gibt es in dieser Abteilung.

Lost Airpods

Ganz so schlimm ist es nicht. Wirklich. Versprochen (Bild: EndgameArchitecture / Imgur)

Weitersagen:

Über den Autor

Benjamin Mewes

Benjamin Mewes

Technikbegeistert und programmieraffin seit den wilden Jugendtagen (QBasic, Delphi, R, Python, Fortran 77, Java). Heim-Automatisierung mit HomeKit und alles rund um macOS und iOS sind meine Steckenpferde!

Kommentieren: