HardwareMac & MacOSSoftware

Mit CCleaner den Mac aufräumen und schneller machen

Ihr sucht eine schnelle und einfache Lösung, mit der Ihr Euren Mac aufräumen könnt? Wir haben sie für Euch gefunden: Das bewährte Windows-Tool CCleaner gibt es nämlich auch für Mac OS X. CCleaner macht unter Mac OS X genau das gleiche wie unter Windows: Es fegt mit einem Mausklick nutzlose Dateien vom System und schaufelt Speicher frei.

CCleaner auf dem Mac nutzen

Bei unsere Test haben wir gleich ein Gigabyte frei gemacht, obwohl wir den Rechner erst vor wenigen Tagen mit Onyx aufgeräumt hatten. Das bedeutet, dass Ihr CCleaner möglichst regelmässig ausführen solltet, vielleicht einmal pro Woche. Die Bedienung ist übrigens supersimpel: Startet das Programm und klickt auf “Starte CCleaner” – nach einigen Sekunden meldet das Programm dann Erfolg und der Speicher ist wieder frei.

ccleaner-mac
CCleaner gibt es jetzt auch für den Mac.

Übrigens: Für dieses Tool gibt es auch einige brauchbare Alternativen. Besonders schön ist das Gratis-Aufräumprogramm Onyx, mit dem Ihr auch eine Reihe anderer Systemeinstellungen ändern könnt.

Christian Rentrop

Diplom-Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Schreiberling in Totholzwäldern und auf digitalen Highways unterwegs. Öfter auch auf der Vespa oder mit dem Wohnwagen unterwegs. Seit 2020 Tochtervater, dementsprechend immer sehr froh über eine kleine Kaffeespende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"