Linux & Co.

Linux Mint Mate: Autostart konfigurieren, Desktop wiederherstellen

Bei manch einer Linux-Distribution ist der Autostart eine komplizierte Angelegenheit, bei Mint mit Mate-Desktop ist das wunderbar einfach: Ihr könnt in den Systemeinstellungen ganz fix Programme aus dem Autostart herausnehmen oder Tools und eigene Skripte hinzufügen. Und noch besser: Auch die letzte Desktop-Sitzung mit allen geöffneten Fenstern bekommt Ihr zurück.

Autostart konfigurieren

Ihr findet die Autostart-Konfiguration im Startmenü unter Einstellungen/Startprogramme. Im Reiter Startprogramme findet Ihr alle aktuell automatisch mit dem System gestarteten Programme und einen Button zum Hinzufügen neuer Tools. Spannender ist der Reiter Optionen: Setzt Ihr hier ein Häkchen bei „Automatisch die laufenden Programme beim Abmelden merken“, wird die letzte Desktop-Sitzung bei einem Neustart komplett wieder hergestellt. Und letztlich sind es doch immer dieselben Fenster, die man auf hat: Browser, Mail, ein paar Ordner und so weiter – da lohnt sich die Abkürzung, auch wenn der Systemstart natürlich ein wenig länger dauert.

Allerdings funktioniert das nicht bei allen Fenstern, die Systemeinstellungen wollen hier zum Beispiel partout nicht erscheinen. Ihr müsst einfach ausprobieren.

linux-mint
Autostartkonfiguration unter Linux Mint – hat Windows nicht ;)

Diese Einstellungen findet Ihr auch bei anderen Distributionen mit dem Mate-Desktop. Bei Mint Cinnamon hingegen gibt es grafisch lediglich die abgespeckte Variante in den „Desktop Session Settings“, wo Ihr lediglich Programme an- und abwählen könnt.

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Ihr hier mehr über Open Source, Linux und Bastelkram lesen und Tutonaut unterstützen möchtet: Über Kaffeesponsoring via Paypal.freue ich mich immer. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.help

2 Kommentare

  1. Ich kann bei „Linux Mint“ diese Option nicht finden, ich nutze Linux Mint „Cinnamon“.
    Es gibt diese Option aber bei „Mate“, egal bei welcher Distribution. Auch „XFCE“ bietet ähnliches an. Das Ganze also einfach an Linux Mint festzumachen, ist falsch.

    1. Danke für den Hinweis, das kommt so hin. Geschuldet ist das dem Versuch, Linux-Einsteiger anzusprechen, die tendenzielle nichts mit einer Unterscheidung von Distribution und Desktopumgebung anfangen können. Linux ist zu allgemein, Mate zu speziell, da hat sich dann wohl unbewusst Mint als Mitte angeboten. Ist nach hinten los gegangen, Artikel angepasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close
Close