Macht Windows-Update mal wieder zicken? In diesem Fall liefert Microsoft vielleicht die Lösung für Euch. Wir zeigen, wie Ihr Update-Ärger loswerdet.

Das Windows-Update: Die Geißel der Microsoft-Fans in aller Welt. Ob beim aktuellen Windows 10 oder seinen Vorgängern Windows 8.1 und Windows 7, immer mal wieder lesen wir von Problemen mit dem Windows-Update. Das ist ärgerlich – aber offensichtlich weiß man das auch bei Microsoft. Die Entwickler aus Redmond stellen ein Programm zur Verfügung, das die gängigsten Fehler bei der Aktualisierung von Windows behebt. Falls Ihr auch Ärger beim Windows-Update habt, solltet Ihr es mal ausprobieren. 

Mit diagcab zum Glück

Je nach Windows-Version hört das Programm auf den Namen latestwu.diagcab (Windows 10) bzw. WindowsUpdate.diagcab  (Windows 8.1 und Windows 7). Ihr findet es direkt bei Microsoft unter diesem Link. Ladet es in der jeweils passenden Version herunter und startet es als Administrator. Das Ganze läuft in Form eines Assistenten ab, den Ihr einfach mit mehreren Klicks auf Weiter durchlauft. Das Tool checkt nun diverse mögliche Probleme mit der Update-Routine. Diese entstehen beispielsweise durch den falschen Einsatz von dubiosen Tuning-Tools oder anderen Maßnahmen. Falls der Assistent etwas findet, stellt er die Werkseinstellungen wieder her.

Windows-Update Fehler

Der Assistent hilft Euch dabei, Fehler mit dem Windows-Update zu beheben

Wenn Ihr mehr Infos darüber benötigt, was der Assistent genau macht, klickt im letzten Schritt auf Ausführliche Informationen anzeigen. Hier listet das Programm alle Schritte auf, die für die Behebung der Update-Fehler geprüft werden.

Windows-Update beheben

Was im Einzelnen gecheckt wird, erfahrt Ihr in der Übersicht

Alternativ: Probleme mit dem Windows-Update manuell beheben

Alle Punkte, die das Microsoft-Tool automatisiert, könnt Ihr natürlich auch von Hand ausführen. Microsoft stellt dazu einen recht umfangreichen Artikel in der Windows Knowledge Base zur Verfügung. Hier werden sämtliche Schritte ausführlich erklärt. Wenn Ihr also Lust auf ein wenig Kommandozeilen-Foo habt, seid Ihr hier richtig 🙂

Windows 10: Updates per ISO-Installation erzwingen

Speziell für die Windows-10-Fans haben wir bereits eine Lösung bei fehlerhaften Updates vorgestellt: Die Zwangs-Installation von großen Updates. Das hilft vor allem, wenn große Updates wie das Anniversary- oder das anstehende Creator-Update zicken machen. Windows kann nerven, aber es gibt immerhin fast immer eine Lösung dafür. Noch mehr Tutos rund um das Microsoft-System findet Ihr in unserer Windows-Ecke.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Artikel kommentieren:

1 Kommentar

shares
Close