Klassische DOS-Spiele können mit der Gratis-App Boxer ganz einfach zum Leben erweckt werden. Die Benutzung ist simpel, der Spaß enorm.

Wohl jeder Macuser hatte irgendwann mal einen PC mit MS-DOS. Weil man darauf bis Mitte der 1990er Jahre eben die besten Spiele spielen konnte. Vom überall installierten Doom über Klassiker wie GTA 1 und 2 und natürlich Evergreens wie Day of the Tentacle oder Meisterwerke wie Tie-Fighter und Sim City 3000 gab es zahlreiche Games auf MS-DOS-Basis, die ich als Teenager für mein Leben gern gezockt habe. Mit Boxer gibt es für den Mac einen speziellen Games-Emulator, der diese alten Klassiker zum Leben erweckt.

Boxer ist DOSBox auf Steroiden

Die App Boxer basiert auf dem Open Source MS-DOS-Emulator DOSBox, ist jedoch sowohl für Gaming, als auch für den Mac optimiert. Das bedeutet: Statt fummelig selber virtuelle DOS-PCs aufzusetzen, ermöglicht Boxer einfaches Drag & Drop, um die Spiele zu installieren. Als Basis dienen dafür Disk-Images, CD-ROMs oder Spieleverzeichnisse, die Ihr vermutlich noch irgendwo als Sicherheitskopien oder sogar Originale herumfliegen habt.

Tie-Fighter: Eines der besten DOS-Games aller Zeiten.

Tie-Fighter: Eines der besten DOS-Games aller Zeiten.

Automatische Einrichtung

Der Clou: Die meisten Spiele funktionieren „Out of the Box“: Nach dem Hereinziehen in Boxer erstellt die App eine Boxer-App, die im Boxer-Browser bequem aufgerufen werden kann. Den DOS-Prompt bekommt Ihr bestenfalls einmal zu sehen, nämlich dann, wenn Ihr das Spiel mit Install.exe oder Setup.exe einrichtet. Ansonsten könnt Ihr Boxer auch so einstellen, dass beim Klick auf das Spiel sofort die EXE-File geladen wird – und die DOS-Kommandozeile gar nicht mehr erscheint. Schön: Soundblaster und die richtigen Grafik-Settings sind bereits vorinstalliert, weshalb Ihr damit auch keinen Aufwand haben solltet.

Boxer verfügt über ein simples Drag & Drop-Interface.

Boxer verfügt über ein simples Drag & Drop-Interface.

Zocken wie früher

Ist das Spiel gestartet, kann es auch schon losgehen: Maus und Tastatur des Macs werden automatisch eingebunden, bei Bedarf könnt Ihr auch den virtuellen Rechner schneller oder langsamer machen. Gerade bei sehr alten DOS-Games gab es ja oft das Problem, dass diese speziell auf eine CPU-Geschwindigkeit entwickelt wurden – und viel zu schnell auf neueren Geräten liefen. Wir erinnern uns in diesem Zusammenhang an die legendäre Turbo-Taste am PC, die den Rechner immer nur langsamer machte.

Zackfertig: Nach wenigen Klicks ist das Spiel einsatzbereit.

Zackfertig: Nach wenigen Klicks ist das Spiel einsatzbereit.

Vier Demos an Bord

Damit Ihr direkt loslegen könnt, sind vier Spiele vorinstalliert: Commander Keen, Epic Pinball, Underworld und X-COM, jeweils als Demo-Versionen, wie sie seinerzeit gerne auf Heft-Beileger-CDs vertrieben wurden und wegen denen ich mir die ganzen 90er über ständig Spielezeitschriften kaufen musste. Denn vom Internet wurde zwar gemunkelt, erschwinglich oder gar für große Spiele-Downloads geeignet war es jedoch nicht. Damals bestand Internet weitestgehend aus E-Mail, Newsgroups und einfachen Websites. Was ganz praktisch ist, denn die DOS-Spieleklassiker sind damit nicht an seltsame Online-Dienste gebunden, wie es seit der Jahrtausendwende gerne der Fall ist. Das heißt: Sie funktionieren auch heute noch anstandslos.

Vier Spiele-Demos sind bereits dabei.

Vier Spiele-Demos sind bereits dabei.

Weitere Spiele für Boxer finden

Wahrscheinlich machen Euch die Demo-Games Lust auf mehr. Wer das Internet durchforstet, kann hier Shareware-, Freeware- und Demo-Websites finden, auf denen DOS-Klassiker angeboten werden. Zudem gibt es reihenweise Abandonwarez-Websites, die sich, ähnlich wie die ROM-Seiten, jedoch außerhalb der Legalität befinden. Archive.org hat übrigens ebenfalls einen großen DOS-Games-Bereich – der ist allerdings nicht zum Download gedacht. Zusätzlich bieten manche Hersteller von Zeit zu Zeit ihre DOS-Klassiker auch einfach gratis an, allerdings oft zeitlich begrenzt. Quellen für Games gibt es also genug – wir wünschen frohes Zocken!

Websites wie Dosgamearchive haben eine reiche Auswahl an Freeware, Shareware und Demos für MS-DOS.

Websites wie Dosgamearchive haben eine reiche Auswahl an Freeware, Shareware und Demos für MS-DOS.

Über den Autor

Christian Rentrop

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und manchmal in der echten Welt unterwegs.
Spendier‘ mir einen Kaffee.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.