Wieder einen Anfall von Vertical-Video-Syndrom gehabt? Sieht doof aus, oder? Wir zeigen, wie Ihr das ganz einfach per Gratis-App korrigieren könnt.

Na, habt Ihr Schlingel wieder ein vertikales Video mit dem Smartphone gedreht und ärgert Euch jetzt darüber, dass das auf jedem Monitor, bei Youtube und eigentlich auch auf dem Smartphone wirklich bescheuert aussieht? Kein Thema: Mit Hilfe einer kleinen Gratis-App könnt Ihr vertikale Videos direkt auf dem iPhone ins richtige horizontale Format bringen.

Video Crop auf dem iPhone nutzen

Die kostenlose App Video Crop verwandelt vertikal gefilmte Videos direkt auf dem iPhone ganz bequem in das passende Horizontalformat. Allerdings technisch bedingt zu einem hohen Preis: Die Auflösung des Videos wird durch das Beschneiden reduziert! Details gehen dabei verloren, da durch den Quer-Crop rund zwei Drittel des Videobildes aus dem Video entfernt werden. Das ist jedoch bei dem von iPhone normalerweise aufgezeichneten Full-HD- oder sogar 4K-Format verschmerzbar. Lieber ein grisseliges Video als eines, das links und rechts riesige Balken lässt!

Vertikale Videos können durch Beschneiden horizontal gemacht werden.

Vertikale Videos können durch Beschneiden horizontal gemacht werden.

Simple App ohne Lernkurve

Die Verwendung von Video Crop ist denkbar einfach: Ladet die App herunter und öffnet dort das Video, das Ihr horizontal machen möchtet. Wählt anschließend den Bildausschnitt aus, lasst Euch die beschnittene Fassung anzeigen und speichert das Video, wenn Ihr zufrieden seid, ab. Einfacher geht es kaum. Praktisch: Video Crop behält natürlich auch die Originalversion bei, die Ihr damit jederzeit am Rechner neu bearbeiten könnt.

Video öffnen, Ausschnitt wählen, abspeichern – einfacher geht es kaum!

Video öffnen, Ausschnitt wählen, abspeichern – einfacher geht es kaum!

Übrigens: Es ist immer sinnvoll, das Smartphone bei der Videoaufnahme quer, also horizontal zu halten. Sonst reduziert Ihr unnötig die Auflösung Eurer Videos. Das muss nicht sein. Zumal das Croppen nur eine „Notlösung“ darstellt. Besser ist immer, vertikales Material von vornherein zu vermeiden.

Hier noch ein Beispiel für das Video vor und nach dem Crop:

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Artikel kommentieren:

Kommentare

Close