ELE öffnet schlicht den aktuellen Pfad aus Explorer oder Terminal in einem neuen Terminal-Fenster mit Admin-Rechten – einfach, gratis, genial.

Und wieder etwas, das Microsoft auch selbst hätte implementieren können: ELE öffnet auf zwei Arten einen Terminal, unter Windows als Eingabeaufforderung, mit Admin-Rechten. Entweder gebt Ihr im Terminal schlicht „ele“ ein, oder „ele -x“, um das aktuelle Nicht-Admin-Terminal-Fenster zu schließen. Oder Ihr ruft ELE über das Kontextmenü im Explorer auf.

Terminal vom Explorer aus

In beiden Fällen öffnet das kostenlose ELE den Terminal mit dem aktuellen Pfad. Das klingt nicht spektakulär, aber wer Admin-Terminals unter Windows nutzt, wird es lieben! Damit ele von überall geöffnet werden kann, muss es im Windows-Pfad, also der PATH-Variablen liegen; Ihr könnt es dazu in einen entsprechenden Ordner legen (Windows/System32 oder sowas) oder den Pfad unter „Systemsteuerung/System/Erweiterte-Systemeinstellungen/Umgebungsvariablen“ anpassen.

ele

ELE öffnet den aktuellen Pfad aus Terminal oder Explorer in einem Admin-Terminal – klingt nicht so, ist aber super!

Weitersagen:

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Stichwortschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

shares