Man muss kein Fan von Klickibunti sein, um Screenstagram gut zu finden: Der Windows-Bildschirmschoner greift auf Instagram zu und zeigt ein großes Raster von Euren, geliketen oder schlicht populären Bildern. Für Eure eigenen Bilder müsst Ihr natürlich angemeldet sein. Und wie es sich für einen Bildschirmschoner gehört, sind die Bilder natürlich animiert – angenehm dezent, wie man es auch von Instagram selbst kennt, aber doch ein wenig spannender. Viel Spaß!

Man muss kein Fan von Klickibunti sein, um Screenstagram gut zu finden: Der Windows-Bildschirmschoner greift auf Instagram zu und zeigt ein großes Raster von Euren, geliketen oder schlicht populären Bildern. Für Eure eigenen Bilder müsst Ihr natürlich angemeldet sein. Und wie es sich für einen Bildschirmschoner gehört, sind die Fotos natürlich animiert – angenehm dezent, ähnlich, wie man es auch von Instagram selbst kennt, aber doch ein wenig spannender. Viel Spaß!

screenstagram

Installiert wird die Bildschirmschonerdatei via Rechtsklick.

screenstagram

Die Konfiguration läuft über den normalen Windows-Dialog.

screenstagram

Meldet Euch mit Eurem normalen Instagram-Account an.

screenstagram

Nun, das ist natürlich Instagram nicht Screenstagram, aber Bildschirmschoner lassen sich nicht so einfach screenshotten, und extra eine VM aufsetzen …. nö. Aber so ungefähr sieht’s aus, nur deutlich schicker.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Stichwortschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

Kommentieren:

Ich akzeptiere

Konnten wir Dir helfen?

Dann freuen wir uns, wenn Du uns hilfst. Erzähle Deinen Freunden in den sozialen Netzwerken, dass Du diesen interessanten Artikel gefunden hast. Er hilft ihnen sicher auch weiter.

Vielen Dank!

Das Tutonaut.de-Team