Anzeige
Windows

Windows-10-Version anzeigen

Welche Windows-Version läuft bei Euch? 10, schon klar. Aber welcher Build? Mit welchen Hotfixes? Und wie viel Bit? Und wo überhaupt?

Die Frage nach der genauen Systemversion scheint viele Nutzer umzutreiben, legen zumindest Google-Suchanfragen nahe. Und Windows wäre nicht Windows, gäbe es dafür nicht gleich mehrere Anlaufpunkte – Windows 10 bietet mindestens fünf verschiedene Orte für diese Info, mit unterschiedlichem Detailgrad allerdings.

Anzeige

1. Der Klassiker

Erster Anlaufpunkt für Windows-Veteranen – die Systemsteuerung: Hier findet Ihr unter System nur die grundlegende Info Windows 10 Pro. Das ist doch etwas mager.

windows 10 versionsinfo
Systemsteuerung: Naja, die hatte auch schon mal bessere Tage.

2. Der Windows-10-Standard

Diese Variante zeigt immerhin eine etwas genauere Info: Version 2004 (Build 19041.508). Um das Fenster aufzurufen, ruft zunächst Ausführen-Dialog mit der Tastenkombination WIN+R auf und führt dann das Kommando winver aus.

windows 10 versionsinfo
winver: Der Win-10-Standard – typisch mittelprächtig.

3. Die „Einstellungen“-Variante

Die Systemsteuerung ist leider ein Auslaufmodell – und entsprechend bietet Einstellungen/Info mehr Infos, nämlich Version, Build, ID und Dinge wie das „Windows Feature Experience Pack“. Dazu gibt es noch ein paar Hardwareinformationen.

windows 10 versionsinfo
Einstellungen: Mittelviele Infos.

4. Als Nebenher-Info

Das ist doch mal ein nettes Featurechen: Öffnet einfach die Eingabeaufforderung – und schon werdet Ihr mit Version und Build-Nummer begrüßt.

Anzeige
windows 10 versionsinfo
Terminal: Info, ohne was zu tun ;)

5. Die detaillierte Version

Tja, wie sollte es anders sein, die besten Infos gibt es auf der Kommandozeile ;) Gebt in der Eingabeaufforderung den Befehl systeminfo ein und freut Euch über eine saubere Auflistung von Informationen zu Windows, zur Hardware und zu Netzwerkschnittstellen.

windows 10 versionsinfo
Terminal: Sehr detaillierte Infos.

Es dürfte noch weit mehr Orte mit diesen oder ähnlichen Infos innerhalb von Windows selbst geben, zumindest die Registry und PowerShell werden wohl Entsprechendes ausspucken. Wie Ihr Infos zur Grafikkarte, zu Temperaturen und so weiter auslest, zeigen wir ausführlich hier.

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Ihr hier mehr über Open Source, Linux und Bastelkram lesen und Tutonaut unterstützen möchtet: Über Kaffeesponsoring via Paypal.freue ich mich immer. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.help

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!