SoftwareWindows

Windows 10: Wetter-Widget aus der Taskleiste entfernen

So holt Ihr Euch den Platz auf der Taskleiste zurück.

Nichts ist so konstant wie der Wandel – das gilt zumindest für Windows 10, bei dem Microsoft mehrmals im Jahr per Feature-Update neue Funktionen nachschiebt. Wenige davon sind so auffällig wie das Wetter-Widget, das sich seit einigen Monaten ungefragt auf der Taskleiste von Windows 10 breit macht. Es landete per Windows-Update auf Millionen von Rechnern. Klickt Ihr das Widget an, seht Ihr vermeintlich interessante Neuigkeiten aus Microsofts Nachrichtenportal. Wenn Euch das Ding stört, könnt Ihr es aber immerhin mit wenigen Klicks wieder entfernen.

So werdet Ihr das News- und Wetter-Widget los

So unvermittelt das Wetter-Dingen in der Task-Leiste auch auftauchte, so einfach werdet Ihr es immerhin auch wieder los. So geht Ihr dabei vor:

  1. Klickt mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle auf der Taskleiste von Windows 10 und wählt im Kontextmenü den Punkt Neuigkeiten und interessante Themen aus.
  2. Hier klickt Ihr nun einfach auf Ausschalten, um das Widget zu entfernen. Alternativ könnt Ihr auch den Punkt Nur Symbol anzeigen wählen, um zumindest etwas Platz zu sparen.
  3. Profit! Auf die gleiche Weise könnt Ihr das Widget natürlich auch jederzeit zurückholen. Klickt dazu einfach im gleichen Menü auf Symbol und Text anzeigen.
Über das Kontextmenü könnt Ihr das Wetter- und Nachrichtenwidget mit ein paar Klicks ausblenden.

Hey Microsoft… Wie wäre es mit fragen?

Ähnlich wie die Bing-Suche im Startmenü von Windows 10 ist das News- und Wetterwidget ja gar nicht mal unbedingt pauschal schlecht. Doch die Art und Weise, das Teil einfach ungefragt auf Millionen von PCs zu aktivieren, ist irgendwie sinnbildlich für alles, was Kritiker am modernen Windows stört. Wäre es denn wirklich zu viel verlangt, wenn Microsoft die Aktivierung zumindest erfragt? Ein Hinweis „Hey, wir haben hier was Neues, vielleicht willst Du es ja nutzen…“ nach einem Update wäre doch für alle Beteiligten eine tolle Sache. Tja. Aber das bleibt wohl auch im Hinblick auf die aktuellen Entwicklungen rund um Windows 11 Wunschdenken.

Für den einen oder anderen mag das News-Widget ja vielleicht sogar relevant sein. Es einfach aufzuzwingen ist aber nicht so doll..

Wie auch immer: Unter diesem Link findet Ihr bei uns noch seeeeeehr viel mehr Tipps und Anleitungen rund um Windows. Alles andere, was mit neuer oder alter Software zu tun hat, sammeln wir hier für Euch.

×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Anzeige Wir empfehlen NordVPN.

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Tutonaut.de
>		<script type='text/javascript'>
			!function(t){