Ihr wollt den Navigationsbereich vom Windows Explorer entmisten? Vielleicht die „Heimnetzgruppe“ rauswerfen? Kein Problem mit ein paar Windows-Einstellungen.

Im Explorer findet Ihr links in der Navigation standardmäßig Favoriten, Computer, Netzwerk, Bibliotheken und Arbeitsgruppe. Favoriten könnt Ihr einfach mit der Maus anlegen und löschen. Aber alles andere? Braucht Ihr wirklich die Netzwerkgruppe? Löschen könnt Ihr alles, aber dafür muss die Registry ran.

Navigationsbereich anpassen

Mein persönliches Problem mit der Navigation: Im Grunde reichen mir die Favoriten, alle Jubeljahre brauche ich noch das Netzwerk. Aber der verdammte Bereich „Computer“ hat die Neigung, sich immer wieder mal aufzufalten. Und dann hängt der Fokus irgendwo drei Meter weiter unten und ich muss mir ’nen Wolf scrollen. Also weg mit dem elenden Ding.

explorer

Elende Scrollerei – leider an der Tagesordnung.

UPDATE: Wie sich gezeigt hat, hat das Ganze einen Haken! Was auch immer Ihr hier entfernt, taucht auch nicht mehr in Auswahl-Dialogen von Programmen auf, also beispielsweise, wenn Ihr eine Datei auswählen wollt. Manchmal taucht dabei der normale Explorer auf – kein Problem. Manchmal aber auch nur so ein abgespecktes Fenster – und wenn Ihr dann „Computer“ aus der Navigation entfernt habt, könntet Ihr in dem Beispiel nur noch Dateien über das Netzwerk finden … Problematisch ist das aber tatsächlich nur bei „Computer“ und eventuell selten bei „Netzwerk“.

Wie so oft, könnt Ihr das recht einfach über die Registry anpassen:.

  1. Registry-Editor öffnen: WIN+R und dann „regedit“.
  2. Navigiert nach **KEY_CLASSES_ROOT\CLSID\**.
  3. Sucht die Schlüssel gemäß Tabelle unten.
  4. Gewährt Schreibrechte für den Ordner **ShellFolder** (siehe unten).
  5. Erstellt einen **D-WORD-Wert (32 Bit)**.
  6. Vergebt den passenden Wert gemäß Tabelle.
explorer

Ein Griff in die Registry und weg ist der Nervling.

Registry bearbeiten

Um den Schlüssel erstellen zu können, müsst Ihr zunächst noch den Schreibzugriff freigeben: Öffnet das Kontextmenü des Ordners ShellFolder und wählt Berechtigungen. Wählt hier oben die Administratoren und gewährt dann unten den Vollzugriff.

explorer

Ihr müsst Zugriff gewähren.

Gilt (mindestens) für Windows 7 und 10.

Eintrag Schlüssel Einblenden Ausblenden
Computer {20D04FE0-3AEA-1069-A2D8-08002B30309D} b084010c b094010c
Netzwerk {208D2C60-3AEA-1069-A2D7-08002B30309D} b0040064 b0940064
Favoriten {323CA680-C24D-4099-B94D-446DD2D7249E} a0900100 a9400100
Bibliotheken {031E4825-7B94-4dc3-B131-E946B44C8DD5} b080010d b090010d

Um die Änderungen zu sehen, müsst Ihr den Explorer neu starten, also einfach über den Task-Manager abschießen: Task-Manager öffnen, zum Reiter „Prozesse“ wechseln, „explorer.exe“ suchen und via Kontextmenü beenden. Dann über „Datei/Neuer Task“ den Explorer über „explorer“ neu starten.

Mehr zum Thema Windows haben wir hier.

Weitersagen:

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Stichwortschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

shares