Playlisten im Mediacenter? Dürfte für viele Nutzer eher langweilig klingen, diese Feature kommt meist nur bei Musik zum Einsatz. Aber Kodis „Intelligente Playlisten“ sind wirklich grandios: Ihr dürft umfangreiche Filter erstellen und so beispielsweise alle Halloween-/Thanksgiving-/Weihnachts-Folgen Eurer Drama- und/oder Comedy-Serien zusammenfassen – das perfekte Festagshintergrundprogramm. Oder wie wäre es mit einem extra Sender für Eure Kinder? Nur freigegebene Serien, abgespielt in zufälliger Reihenfolge und das auch noch sicher vor Manipulationen durch Kinderhände.

Playlisten im Mediacenter? Dürfte für viele Nutzer eher langweilig klingen, diese Feature kommt meist nur bei Musik zum Einsatz. Aber Kodis „Intelligente Playlisten“ sind wirklich grandios: Ihr dürft umfangreiche Filter erstellen und so beispielsweise alle Halloween-/Thanksgiving-/Weihnachts-Folgen Eurer Drama- und/oder Comedy-Serien zusammenfassen – das perfekte Festagshintergrundprogramm. Oder wie wäre es mit einem extra Sender für Eure Kinder? Nur freigegebene Serien, abgespielt in zufälliger Reihenfolge und das auch noch sicher vor Manipulationen durch Kinderhände.

Ihr könnt alle Eigenschaften von Medien als Filter nutzen, von Basics wie Serien- oder Episodentitel über Schlagworte in den Beschreibungen bis hin zu Altersfreigaben oder Dauer der Sendung. Nur Titel mit einer Länge zwischen 19 und 25 Minuten, sprich Sitcoms? Kein Problem. Alle Folgen, die in der Beschreibung das Wort „football“ haben, aber nicht „super bowl“? Geht auch. Und da sich alles kombinieren lässt, sind Smart Playlists weit mehr als nur Spielerei. Übrigens: Hier wurde gefragt, wie Serien in unterschiedlichen Sprachversionen gehandhabt werden können – Playlisten könnten auch eine einfache Lösung sein! Weitere Artikel zu Kodi findet Ihr hier.

1. Wiedergabelisten
Die Wiedergabelisten findet Ihr unter Videos/Playlists – legt eine neue Smart Playlist an.

Wiedergabelisten = Playlisten

2. Filter erstellen
Ganz wichtig im Editor: Wenn Ihr alle Folgen mit ABC im Titel haben wollt, müsst Ihr „Episoden“ auswählen, nicht „Serien“! Über den Hinzufügen-Button kommt Ihr zu den eigentlichen Filtern.

Sinnvolle Namen sind wichtig – spätestens ab Playlist Nummer 48 …

3. Filtern
Leider gibt es hier keine Listen mit Optionen, Ihr müsst Euch über die kleinen Pfeile durchklicken. Je nach ausgewählter Kategorie, stehen unterschiedliche Bedingungen zur Verfügung, hier etwa „beinhaltet“, „ist“, „ist nicht“ und so weiter. Andere Kategorien haben Bedingungen wie „länger als“ oder „beginnt mit“ – es lohnt sich immer zu schauen.

Es gibt viiiiieeeeele Filtermöglichkeiten – spielt damit!

4. Filter kombinieren
Wirklich interessant wird es, wenn Ihr mehrere Filter kombiniert – sei es zum Einschränken oder Erweitern der Playlist. Wichtig bei Filtern wie den hier eingestellten ist die Option, dass „eine oder mehrere Regeln“ treffen müssen – eine Serie, die sowohl Bang als auch Community als auch Modern beinhaltet, werdet Ihr kaum finden. Bang the Modern Community? Wohl eher in Schmuddelecken …

Mit mehreren Filtern lassen sich wunderbar eigene „Sender“ realisieren; als Hintergrundbeschallung, Kinder-TV oder Feiertags-Special.

5. Voilá!
Abschließend könnt Ihr Eure gefilterten Listen genießen, hier etwa ein Halloween-Special.

Übrigens: Die Performance ist super – auch große Playlisten kommen ohne Wartezeiten aus.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Am Anfang war der C-64 des großen Bruders des besten Freundes in der Grundschule ...

Der echte Technikwahn kam dann mit einer Ausbildung bei Saturn - als Computer noch erklärt werden mussten, Soundkarten benötigten, ein gutes Monatsgehalt kosteten und das Internet nur bei Nerds und mit 38 kbp/s lief, bestenfalls.

Ein Studium der Informationswirtschaft und ein paar Jahre als Redakteur bei Data Becker später, sitzt hier ein freier Journalist, der auf Old-School-Computing (cli ftw!), Free Software, Frickelei, Kodi und "Hundedinger" steht - und Grauseligkeiten wie Bild und Heftig.co zutiefst verabscheut.

Und sonst so? Sauerländer, BSI-Mitarbeiter, untalentierter Musikinstrumentebesitzer und seit 24 Jahren Skateboarder, ein ziemlich alter. Und manchmal kommt das abgebrochene Philo-Studium wieder durch ...

Sag' Deine Meinung

Kommentare

  • Gibt es eine Möglichkeit die Videos in der Playlist nacheinander abspielen zu lassen, bei mir kehrt der Player nach einem Video stets zur Playlist zurück.

    • Du kannst über das Kontextmenü einzelner Videos in der Playlist den Punkt „Ab hier abspielen“ wählen oder gleich die ganze Liste über ihr Kontextmenü einreihen.

  • Offensichtlich ist die Playlist nur für herunteregeladene/eigene Film. Da hab ich kaum was und brauch eigentlich auch nix, da ich Filme eh nur einmal anschaue.

    Gibt es nicht auch die Möglichkeit sowas für die AddOns (Mediatheken) zu erstellen. Also z.B. alle Serien Soko … in einem Link zusammenfassen, ohne dass ich mich jedesmal duch x Menüs clicken muss.

    Danke

    • Nicht, dass ich wüsste, aber ich habe mich auch noch nicht intensiv damit beschäftigt. Bei einzelnen Add-ons gibt es die Option, Inhalte in die Kodi-Bibliothek aufzunehmen (etwa dem Amazon Instant Video Add-on – als es noch funktionierte …), bei anderen scheint es über einen kleinen Umweg machbar zu sein (etwa bei Genesis). Sind aber bestenfalls Einzellösungen.

  • Hört sich für mich nicht so toll an. Was soll zB der Sinn sein von „Serien, abgespielt in zufälliger Reihenfolge“ ? Wer braucht denn sowas? Der Sinn einer Serie ist doch, sie in der richtigen Reihenfolge zu sehen…..

    • Naja, beim ersten Gucken mag die Reihenfolge wichtig sein, aber wenn Serien, die keine fortlaufende Geschichte erzählen, also nahezu alle Sitcoms zum Beispiel, das zwanzigste Mal laufen, ist sie ziemlich egal. Oder auch bei den besagten Themen-Specials: 50 Halloween-Folgen unterschiedlicher Serien würden ein nettes Feiertagsprogramm ergeben, sollten aber sicherlich nicht sortiert wiedergegeben werden – schließlich würde man in so einem Szenario nicht unbedingt mehrere Folgen einer Serie hintereinander sehen wollen. Oder: Bei mir läuft der Fernseher beim Arbeiten im Hintergrund, auch da ist Zufallswiedergabe völlig in Ordnung. Und ganz abgesehen davon: Zufallswiedergabe ist ja nur eine von vielen Möglichkeiten, intelligente Playlisten zu nutzen. Für Otto Normalseriengucker sind solche Features freilich ziemlich unnötiger Quatsch, keine Frage, aber für TV-Junkies, Hardcore-Fans oder Film-Nerds sogen sie für eines: Man kann die Medien konsumieren, wie man möchte und nicht nur so, wie es die Mediacenter-Macher vorsehen.

  • Auch wenn dieses Tutorial schon etwas älter ist, würde mich interessieren wo die Daten für die intelligente Playlist liegen müssen. Wenn i ch die Filme über einen USB Stick einbinde werden nämlich kine Ergebnisse angezeigt. Sprich die Playlist ist leer.