Der Zugriff auf’s Darknet ist auch per Android ganz einfach: Mit dem kostenlosen Tor-Client Orbot und dem sicheren Browser Torfox seid Ihr in 5 Minuten drin.

Wir haben Euch gezeigt, wie Ihr per PC ins Darknet kommt, per iPhone/iPad und was es dort überhaupt zu sehen gibt. Was fehlt noch? Genau, der Zugang via Android, falls Ihr Euch mal unterwegs anonym informieren wollt oder das Bedürfnis habt, ein wenig whistleblowen zu müssen – oder was auch immer Ihr im Darknet treibt. Das ganze ist erfreulich einfach: Installiert den Tor-Client Orbot, beispielsweise über F-Droid oder natürlich Google Play und startet die App.

Update: Der hier genutzte Client ist noch die stabilste und offiziell empfohlene Variante – irgendwann 2019 wird das wohl enden. Das Tor-Projekt hat nämlich einen eigenen Browser am Start.

Ins Darknet per Android-Smartphone

Tappt in der App auf den Browser-Button, um den abgesicherten Browser Torfox zu installieren – und schon könnt Ihr ins Darknet, indem Ihr einfach Onion-Adressen eingebt, also beispielsweise http://torbod7japusejpn.onion/ für den Darknet-E-Mail-Service TorBox. Übrigens: Sowohl Torbot als auch Torfox sind Open-Source-Programme und somit kostenlos, (ziemlich) vertrauenswürdig und werbefrei. Und noch ein Übrigens: Ihr könnt auch ohne Torfox anonymisieren – nämlich via VPN, und zwar für alle Apps!

Orbot installieren

Installiert zunächst Orbot auf Eurem Android-Handy. Die Software erlaubt das Umleiten des gesamten Datenverkehrs über das Darknet. Allerdings solltet Ihr Euch gut überlegen, was Ihr damit machen wollt: Das Onion-Netzwerk ist leider deutlich langsamer als „normale“ Internetverbindungen.

orbot

Natürlich könnt Ihr auch spezielle Länder auswählen, etwa, um Ländersperren zu umgehen ;)

Torfox installieren

Zusätzlich solltet Ihr den Tor-Browser installieren und nutzen. Auf diese Weise seid Ihr auf jeden Fall sicher im Deep Web unterwegs.

orbot

Orbot + Torfox entspricht in etwa dem Torbundle für Windows.

Darknet besuchen

Nach der Installation könnt Ihr Onion-Websites und damit das Darknet verwenden.

darknet-torbox

Da Torfox keine Screenshots zulässt, muss es ein Foto tun – hier zu sehen: TorBox.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Stichwortschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

1 Kommentar

  • Ich habe sowohl den orbot als auch den torfox auf meinem Android installiert.
    Standart. DE Seiten zb lassen sich mit orfox öffnen, allerdings habe ich bisher keine einzige onion Seite aufrufen können.
    Was mache ich falsch?

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Anleitung: Darknet per Android-Smartphone nutzen

1