Seit den neuesten MacOS und iOS-Updates könnt Ihr den Apple Pencil auch mit Mac und iPhone nutzen. So geht’s. (Aprilscherz 2018, bitte keinen Stift kaufen!)

(Aprilscherz 2018) Na endlich! Apples Pencil ist günstiger – und funktioniert ab sofort nicht mehr nur auf dem iPad Pro: Auch das Low-End-iPad unterstützt seit Ende März den smarten Apple-Stift. Und das, obwohl es deutlich günstiger ist als das iPad Pro. Wir haben deshalb mal den Test gemacht, ob sich der Pencil auch auf anderen Geräten wie dem Macbook, iMac oder iPhone aktivieren lässt. Und siehe da: Es geht!

Einfach per Bluetooth koppeln

Tatsächlich ist es seit den neuesten iOS- und MacOS-Updates Ende März (iOS 10.3 und MacOS 10.13.4) ganz einfach möglich, den Apple Pencil mit dem Mac oder iPhone zu koppeln. Alles, was Ihr dazu tun müsst, ist den Pencil zunächst mit dem Gerät zu verbinden. Am Mac geht das über den kleinen Steckeradapter und ein Lightning-Kabel, am iPhone müsst Ihr den Stift einfach einstecken, wie Ihr es vom iPad Pro gewohnt seid.
Anschließend müsst Ihr ihn nur noch per Bluetooth koppeln: Wählt am Mac oder iPhone die Bluetooth-Option in den Einstellungen. Hier taucht der Stift dann auf. Nach dem Koppeln könnt Ihr direkt auf dem Mac-Bildschirm zeichnen, etwa mit der App „Notizen“.

Apple Pencil am Mac: Das Koppeln ist ein Kinderspiel.

Apple Pencil am Mac: Das Koppeln ist ein Kinderspiel.

Apple Pencil läuft sogar mit iMacs

Auf manchen Systemen wird der Stift leider nicht gefunden, wie wir feststellen mussten. So klappte es problemlos mit unserem 2017er iMac, dem Macbook Pro 2013 und dem iPhone 6S. Bei einem älteren iMac 2009 und bei unserem aktuellen Air wollte sich der Apple Pencil aber partout nicht koppeln. Der Grund liegt auf der Hand: Die ausgefeilte Technik des Pencils benötigt natürlich ein hochauflösendes Retina-Display! Geräte mit Standardauflösung werden nicht unterstützt.

Apple Pencil am Mac: Direkt unter Mac OS zeichnen.

Apple Pencil am Mac: Direkt unter Mac OS zeichnen.

Stift wird nicht gefunden?

Manchmal mag auch ein Retina-Display-Mac oder ein iPhone partout keine Verbindung mit dem Pencil aufnehmen. In solchen Fällen könnt Ihr Euren Mac beziehungsweise Euer iPhone einmal neu starten und den Stift dabei angesteckt lassen. Der sollte jetzt von Eurem System erkannt werden und kann anschließend per Bluetooth gekoppelt werden.

Wenn der Apple Pencil nicht auftaucht, müsst Ihr Euer System neu starten.

Wenn der Apple Pencil nicht auftaucht, müsst Ihr Euer System neu starten.

Hilfreich im Alltag

Dass Ihr den Apple Pencil jetzt mit dem Mac oder iPhone koppeln könnt, ist ausgesprochen praktisch. Schließlich könnt Ihr so direkt auf dem Mac-Bildschirm PDFs unterschreiben oder schnell auf dem iPhone eine Notiz verfassen. Auch Zeichenprogramme wie Adobe Illustrator bekommen auf diese Weise einen deutlichen Mehrwert. Der Clou ist übrigens, dass der Pencil auch auf dem Trackpad funktioniert: Sowohl das Magic-Trackpad, als auch das eingebaute Trackpad von Macs unterstützt den Stift jetzt.

Übrigens: Wenn es immer noch nicht funktioniert, hat Euch wohl jemand voll in den April geschickt…

APRIL APRIL!

APRIL APRIL!

Über den Autor

Christian Rentrop

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und manchmal in der echten Welt unterwegs.
Spendier‘ mir einen Kaffee.

Kommentare

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

iOS

Anleitung: Apple Pencil auf allen Geräten aktivieren

9