Nicht lustige Meme-Bilder mit Sprüchen oder lästige A-B-C-Markierbilder: Wenn die Facebook-Timeline zusehends vermüllt, sind harte Gegenmaßnahmen angebracht.

Meine Güte, wie das nervt. Erst kam der Clickbait-Schrott, jetzt teilen vor allem Frauen in meiner Timeline ständig diese saublöden Namenstafeln: A bekommt morgen ein Baby, B will heute ausgehen und so weiter. Hirnamputiert. Und dann sind da noch die unfassbar tiefsinnigen Spruch-Memes, die EBENFALLS nur von Frauen geteilt werden. Oder „schwarzhumorige“ Memes, die weder schwarz, noch humorig sind. Ich weiß nicht, warum Bürowachteln und Erzieherinnen Ü35 das gut finden, ich persönlich finde es jedenfalls zum Kotzen. Und deshalb muss der Schrott weg.

Facebook-Timeline: Nervige Seiten blockieren

Natürlich kann ich nicht jeden entfreunden, der – besser gesagt: DIE – mir mit diesen dummen Sachen die Timeline verschmutzen. Deshalb muss ich hier zu anderen Maßnahmen greifen. Zum Glück gibt es bei Facebook die wunderbare Funktion „Alles von XY verbergen“. Das betrifft dann nicht die Person, sondern die Facebook-Seite, die diesen Schmutz verteilt. Wegblocken, ganz einfach. Und so geht’s:

Wäääähhh... Weg mit dem Schrott!

Wäääähhh… Weg mit dem Schrott!

  • Schaut Euch das geteilte Zeug nicht genauer an…
  • … sondern klickt oben rechts bei dem Beitrag auf die drei Punkte. Das sind die Beitragsoptionen.
  • Ihr seht jetzt ein Kontext-Menü, in dem Ihr „Alles von XY verbergen“ anklicken könnt.
  • Jetzt ist Ruhe im Karton: Die Seite ist dauerhaft geblockt taucht nicht mehr in Eurem Feed auf – egal, wer sie teilt.

Was reitet die Damen…?!

Wie bereits oben erwähnt, weiß ich als alter Sack natürlich nicht, was Frauen unter 30 so posten. Das ist mir auch egal. In meinem Bekanntenkreis gibt es die Altersklasse 30 bis 50+. Und hier sind die Damen scheinbar tagein, tagaus auf diesen dummen Clickbait-Meme-Seiten auf Facebook unterwegs. Vielleicht wird kompensiert, dass das Leben langweilig geworden ist: Der Spruch bringt ein wenig Würze in den sonst so grauen Alltag. Oder die Frauenwelt rächt sich einfach für Jahrtausende der Unterdrückung. Im schlimmsten Fall finden sie das wirklich lustig oder „deep“, was wirklich traurig wäre. Aber gut: Solange keine Gästebuch-GIFs gepostet werden, besteht noch Hoffnung. Mädels: Ich glaube fest an Euch und Euren gesunden Menschenverstand!

Über den Autor

Christian Rentrop

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und manchmal in der echten Welt unterwegs.
Spendier‘ mir einen Kaffee.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere