HardwareiPhone, iPad, iOS & iPadOSNetzwerk

Anleitung: iPhone oder iPad umbenennen – und warum Ihr es tun solltet

Ihr könnt Euer iDevice umbenennen, um es leichter oder auch schwieriger identifizierbar zu machen

Ob iPhone oder iPad, im Apple-Universum hat jedes Gerät einen Namen. Damit meinen wir nicht unbedingt den möglicherweise liebevollen Kosenamen, mit denen Ihr die Dinger ansprecht (worüber wir natürlich auch nicht urteilen ;-) ). Nein, jedes Apple-Device bekommt einen Namen, mit denen Ihr und andere es identifizieren könnt. Diesen Namen habt Ihr vermutlich nicht selbst vergeben, aber das könnt Ihr: Wir zeigen Euch, wie und warum es sich lohnt.

Dafür sind die Apple-Gerätenamen wichtig

Den Namen Eures iPhones oder iPads spielt beispielsweise dann eine Rolle, wenn andere Euch etwas via AirDrop schicken möchten. Auch beim Tethering, also der Freigabe der mobilen Internetverbindung für andere Geräte, spielt der iPhone-Name eine Rolle. Heißt Euer iPhone einfach nur „iPhone“, kann es spätestens in vollen Räumen (…….die es bestimmt irgendwann wieder geben wird…..) schwierig sein, es zu finden.

iPhone Hotspot Tethering
Ein generischer iPhone-Name kann in vollen Umgebungen zu Verwirrung führen.

Gleichzeitig ist es vielleicht nicht ganz so clever, den Gerätenamen mit persönlichen Infos wie „iPad von Matthias Mattessen aus Münster“ zu spicken. Und spätestens, wenn Ihr gleich mehrere iGeräte im Haushalt habt und diese verwaltet, sollten die Namen eindeutig sein, um Verwechslungen – etwa beim Auffinden verlorener Geräte – zu vermeiden.

So nennt Ihr ein iPhone oder iPad im Handumdrehen um

Einen neuen Namen für Euer iPhone oder iPad könnt Ihr jederzeit und in wenigen Schritten festlegen. So geht Ihr dabei vor:

  1. Öffnet die Einstellungen von iOS bzw. iPadOS.
  2. Navigiert hier zum Bereich Allgemein – Info Name
  3. Tragt nun einfach den neuen Namen für Euer iPhone oder iPad ein und bestätigt die Änderung über den Zurück-Pfeil.
    iPhone umbenennen
    Den Namen Eures iPhones oder iPads könnt Ihr jederzeit anpassen.

Ab sofort meldet sich das Gerät automatisch über den neuen Namen im Netzwerk an. Auch in den iCloud-Diensten, beispielsweise der Wo-ist-App oder der Backup-Verwaltung könnt Ihr es nun unter der neuen Identität aufspüren. Die Änderungen könnt Ihr wie gesagt jederzeit und so oft Ihr wollt durchführen.

Noch mehr Tipps und Tricks aus dem umfassenden Apple-Universum findet Ihr unter diesem Link. Alle anderen Hardware-Themen sammeln wir laufend aktuell hier für Euch – viel Spaß beim Stöbern.

12%
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
5%
Apple iPhone SE (64 GB) - Schwarz
479,00 €
453,16 €
(Stand: 01.08.2021 10:45 - Details)
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Ein Kommentar

  1. Einer Arbeitskollegin ist schon mal passiert, dass sie ihr iPhone mit einem Fernseher verbunden hat um Fotos zu zeigen und ihr Neffe nur meinte: Ahm, Tante B, warum steht da ein Männername? Hast Du eine Affäre? (jaja, Jugendliche).
    Was war passiert? Ich hatte das Gerät vor der Ausgabe mit meinem Apple Configurator zwei verbunden für Updates. Dabei wurde das Gerät dann mit meinem Namen benannt. Gab großes Gelächter.

    Merke: Immer erst das iPhone fertig einrichten, und dann mit deinem Mac verbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"