Multimedia

Anleitung: Kodi als Player, Plex als Server

Dass wir hier viel von Kodi halten, habt Ihr in unseren zahlreichen Artikeln vielleicht schon gelesen. Wenn es um Media Center geht, taucht aber auch Plex immer wieder auf. Plex ist zwar leider nicht Open Source wie Kodi und als Player/Client taugt Plex nicht wirklich, aber als Server hat Plex drei große Vorteile: Die Performance ist großartig und Plex kann Videos perfekt auf Smartphones, Tablets und generell Gerät außerhalb Eures LANs streamen – und zwar in der Qualität, die Bandbreite und Gerät gerade vertragen. Drittens ist das „Weitergucken“ prima: Im Zug einen Film auf dem Smartphone anfangen und dann daheim in besserer Qualität auf dem TV weitergucken? Kein Problem. Und das Beste: Kodi kann auf die gesamten Mediadaten zugreifen und benötigt keine eigene Datenbank mehr!

Plex ist als Server besser, Kodi als Player – was liegt da näher, als beide einzusetzen? Im Endeffekt habt Ihr ein ganz normales Kodi mit Euren Filmen, Serien und Musiktiteln, natürlich samt Artwork, Infos und so weiter. Dass im Hintergrund Plex werkelt, merkt Ihr gar nicht. Übrigens: Nicht nur, dass Plex ein toller Server ist, es ist bisweilen auch der einzige Server, beispielsweise auf den neueren NASen von QNAP.

1. Add-on-Repository besorgen

Besorgt Euch zunächst die ZIP-Datei des PlexKodiConnect-Add-ons, kurz PKC.

kodi-plex
Das Add-on als ZIP-Download.

2. Repository installieren

Installiert das ZIP über „System/Add-ons/Install from ZIP“. Damit ist allerding noch nicht das Add-on selbst installiert, sondern ein Repository.

kodi-plex
Erst wird das Repo installiert.

3. Add-on aus Repository installieren

Anschließend wählt Ihr den Punkt „Install from Repository“.

kodi-plex
Installation via Repo – der einfachste Weg.

4. Repository auswählen

Hier findet Ihr nun das installierte Repo.

kodi-plex
Wählt das PKC-Repo.

5. Add-on installieren

Installiert nun das Add-on selbst. Anschließend startet die Einrichtung von PKC automatisch.

kodi-plex
Startet den Installationsvorgang – ach welch schönes Wort …

6. Plex-Server auswählen

Der laufende Plex-Server wird automatisch erkannt, also einfach auswählen.

kodi-plex
Wählt Euren Plex-Server, hier eine QNAP-NAS.

7. PKC einrichten

Es folgen allerlei Fragen zum PKC-Betrieb – klickt Euch einfach durch, Feintuning könnt Ihr später immer noch erledigen.

kodi-plex
Jajaja – einfach immer weiter klicken.

8. Bibliothek einlesen

Das war es auch schon, jetzt müsst Ihr nur noch warten, bis der Medienbestand synchronisiert ist.

kodi-plex
Un da isses: Kodi zeigt und spielt die Plex-Inhalte.

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen und Tutonaut unterstützen möchtest: Spendier mir einen Kaffee via Paypal. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.help

21 Kommentare

  1. Hallo,
    gute Anleitung !!
    Hast du die gleiche Sache schon mal über Internet probiert?
    Das heißt du möchtest per KODI auf den PLEX-Server eines Freundes zugreifen.
    Der Server ist per DynDNS mit Web-Browser erreichbar aber mit PlexKodiconnect funktioniert es nicht.

    Gruß
    Uli

  2. Unter Kodi auf Android TV funktioniert es leider nicht.

    Bei mir erscheint bei Schritt 3 die Meldung „Could not connect to repository“ Das Repository liegt im Download Verzeichnis der SDcard unter mnt. Also dem Bereich wo in Android üblicherweise Schreib- und Leserechte aktiv sind.

  3. Hi,

    ich habe den Plex Serve installiert (Qnap App) und weiss jetzt gar nicht, wohin das PKZ denn installiert werden soll. Auf der Qnap geht das nicht, sie ist allerdings das einzige Dauerbetriebgerät.

    1. PKC musst Du in Kodi installieren, nicht in Plex. Wenn Du ein QNAP-NAS mit HDMI-Ausgang hast, könntest Du Kodi unter der HybridDesk-App von QNAP laufen lassen. Wirklich optimal ist diese Kombination aber nicht, da Kodi und Plex dann ja auf derselben Hardware laufen und sich um die Ressourcen kloppen müssen … Eigentlich ist die Kombination Kodi/Plex über das PKC-Add-on nur sinnvoll, wenn Plex als Server dauerhaft läuft und die Player-Hardware mit Kodi dann bei Bedarf eingeschaltet wird.

  4. Hallo,

    ich steh da wie der Ochs vorm Scheunentor und weiß nicht, was ich machen muss!

    Ich habe auf meinem PC den Plex installiert und auf dem LG-Fernseher auch. Nur ist das Layout auf dem Fernseher unmöglich, so dass ich nach Alternativen suche.

    2 Fragen:
    1. Wie installiere ich Kodi auf dem TV? Ich habs da nämlich nicht gefunden!
    2. Wenn mir das gelingen sollte, wie stelle ich die Verbindung zum Plex auf meinem PC her?

    Danke schon mal für hilfreiche Antworten!

    Gabi

    1. LG-TVs laufen soweit ich weiß mit dem Betriebssystem webOS – und dafür gibt es leider kein Kodi.

      Was Du – vielleicht – ohne Extrageräte und ohne Add-on machen könntest: Kodi auf dem Smartphone/Tablet betreiben, Plex bei den Media-Quellen über „UPnP-Server“ auswählen und dann das ganze Smartphone/Tablet via Google Home auf den TV casten (spiegeln). Allerdings unterstützt LG (wieder soweit ich weiß …) kein Chromecast – möglicherweise aber eine andere Art, den Smartphone-Bildschirm auf den TV zu spieglen.

      Wie sich das im Alltag macht, weiß ich aber auch nicht genau …

      Ich kenne die App-Landschaft für LG/webOS nicht, aber wenn sich da partout nichts finden lässt, solltest Du vielleich in den sauren Apfel beißen und Dir ein Zusatzgerät zulegen. Amazons Fire TV Stick bekommt man im Angebot oft für 25 Euro – und da läuft Kodi auch direkt drauf:
      https://www.tutonaut.de/anleitung-kodi-direkt-auf-dem-fire-tv-und-fire-tv-stick-installieren/

      P.S.: Du könntest natürlich auch die Web-Oberfläche von Plex nutzen, sei es über den Browser auf dem TV oder über das Smartphone – ich meine mich zu erinnern, die wäre besser gewesen als die Plex-App. Ist aber schon eine Weile her, dass ich mich mit Plex intensiver beschäftigt habe.

    1. Da gibt’s unterschiedliche Möglichkeiten, hängt auch davon ab, was für ein System auf dem Raspi läuft. Die einfachste Variante: Das ZIP direkt vom Raspi aus runterladen – wenn ein Browser vorhanden ist. Auch einfach: USB-Stick mit der ZIP-Datei einstecken. Etwas weniger einfach: Im Terminal rüber kopieren per scp. Für einen Kommentar ist mir das hier zu viel – ich schreibe einfach einen kurzen Beitrag, wie man Dateien auf den Raspi bekommt, vielleicht interessiert das noch andere. Guck in zwei Stunden nochmal vorbei.

  5. Servus,

    Ich hab das Connect Addon auf dem Kodi (Kodi 18) installiert, jedoch taucht danach keine server auswahl auf. Ich bekomme nur die Meldung das das Addon installiert wurde. Ich sehe es auch bei den Installierten Addons, aber auch da ist das „Settings“ Feld ausgeraut. Muss dabei noch was beachtet werden?

    1. Ich habe es gerade nochmal unter Kodi 18 probiert und es klappt – sieht minimal anders aus mittlerweile.
      Ich vermute einfach mal, dass Ihr vielleicht das Repository-Add-on installiert habt – da ist der „Configure“-Knopf ausgegraut -, aber nicht nicht die Add-ons aus dem Repository. Könnte das sein? Ihr müsst zweimal installieren: Erst das heruntergeladene ZIP, das ein Repository installiert und dann daraus die eigenltichen Add-ons.

      Da es hier auf Anhieb funktioniert, fällt mir ansonsten spontan nichts dazu ein.

      PlexKodiConnect Addons ist NICHT der Eintrag der Addons, sondern des Repositories. Prüft doch mal.
      PlexKodiConnect Addons ist NICHT der Eintrag der Addons, sondern des Repositories. Prüft doch mal.

      Im übrigen scheint Plex mittlwerweile auf ein elendes Online-Konto bei Plex.tv zu bestehen, so nebenbei.

  6. Das syncen der beiden hat erstmal gut funktioniert. Ich hab jetzt nur noch das Problem das er eine Haupkategorie wie zB Filme in Kodi nur gesamt erkennt. Kodi trennt nur in Serien und Filmen. Wenn ich mir in Plex verschiedene Filmarten anlege (ich meine jetzt nicht Genre) schmeisst mir Kodi alles zusammen. Lässt sich das in Kodi noch trennen? Wie würde das gehen?

      1. Wenn es funktioniert, wäre es nett, wenn Du kurz nen Kommentar hinterlässt – die Kombi habe ich auch noch nie ausprobiert. Zumal der Artikel zum Node-Editor schon einige Zeit her ist und das Ding vermutlich nicht gerade für die breite Masse der Nutzer interessant ist – ich hoffe mal, dass er mehrere Kodi-Hauptversionen später noch funktioniert ;)

  7. Hey, ist das eventuell ein Weg, über denn man auch ISO’s „mit Plex“ abspielen kann? Also dann über Kodi (da geht das ja) aber so, dass es mit in der Bibliothek wäre?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close
Close