Kodi ist der beste Media Player, Plex der beste Media Server – beide lassen sich wunderbar einfach kombinieren. Dazu müsst Ihr nur ein Add-on installieren.

Dass wir hier viel von Kodi halten, habt Ihr in unseren zahlreichen Artikeln vielleicht schon gelesen. Wenn es um Media Center geht, taucht aber auch Plex immer wieder auf. Plex ist zwar leider nicht Open Source wie Kodi und als Player/Client taugt Plex nicht wirklich, aber als Server hat Plex drei große Vorteile: Die Performance ist großartig und Plex kann Videos perfekt auf Smartphones, Tablets und generell Gerät außerhalb Eures LANs streamen – und zwar in der Qualität, die Bandbreite und Gerät gerade vertragen. Drittens ist das „Weitergucken“ prima: Im Zug einen Film auf dem Smartphone anfangen und dann daheim in besserer Qualität auf dem TV weitergucken? Kein Problem. Und das Beste: Kodi kann auf die gesamten Mediadaten zugreifen und benötigt keine eigene Datenbank mehr!

Plex ist als Server besser, Kodi als Player – was liegt da näher, als beide einzusetzen? Im Endeffekt habt Ihr ein ganz normales Kodi mit Euren Filmen, Serien und Musiktiteln, natürlich samt Artwork, Infos und so weiter. Dass im Hintergrund Plex werkelt, merkt Ihr gar nicht. Übrigens: Nicht nur, dass Plex ein toller Server ist, es ist bisweilen auch der einzige Server, beispielsweise auf den neueren NASen von QNAP.

1. Add-on-Repository besorgen

Besorgt Euch zunächst die ZIP-Datei des PlexKodiConnect-Add-ons, kurz PKC.

kodi-plex

Das Add-on als ZIP-Download.

2. Repository installieren

Installiert das ZIP über „System/Add-ons/Install from ZIP“. Damit ist allerding noch nicht das Add-on selbst installiert, sondern ein Repository.

kodi-plex

Erst wird das Repo installiert.

3. Add-on aus Repository installieren

Anschließend wählt Ihr den Punkt „Install from Repository“.

kodi-plex

Installation via Repo – der einfachste Weg.

4. Repository auswählen

Hier findet Ihr nun das installierte Repo.

kodi-plex

Wählt das PKC-Repo.

5. Add-on installieren

Installiert nun das Add-on selbst. Anschließend startet die Einrichtung von PKC automatisch.

kodi-plex

Startet den Installationsvorgang – ach welch schönes Wort …

6. Plex-Server auswählen

Der laufende Plex-Server wird automatisch erkannt, also einfach auswählen.

kodi-plex

Wählt Euren Plex-Server, hier eine QNAP-NAS.

7. PKC einrichten

Es folgen allerlei Fragen zum PKC-Betrieb – klickt Euch einfach durch, Feintuning könnt Ihr später immer noch erledigen.

kodi-plex

Jajaja – einfach immer weiter klicken.

8. Bibliothek einlesen

Das war es auch schon, jetzt müsst Ihr nur noch warten, bis der Medienbestand synchronisiert ist.

kodi-plex

Un da isses: Kodi zeigt und spielt die Plex-Inhalte.

Weitersagen:

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Am Anfang war der C-64 des großen Bruders des besten Freundes in der Grundschule …

Der echte Technikwahn kam dann mit einer Ausbildung bei Saturn – als Computer noch erklärt werden mussten, Soundkarten benötigten, ein gutes Monatsgehalt kosteten und das Internet nur bei Nerds und mit 38 kbp/s lief, bestenfalls.

Ein Studium der Informationswirtschaft und ein paar Jahre als Redakteur bei Data Becker später, sitzt hier ein freier Journalist, der auf Old-School-Computing (cli ftw!), Free Software, Frickelei, Kodi und „Hundedinger“ steht – und Grauseligkeiten wie Bild und Heftig.co zutiefst verabscheut.

Und sonst so? Sauerländer, Ex-BSI’ler, untalentierter Musikinstrumentebesitzer und seit 26 Jahren Skateboarder, ein ziemlich alter. Und manchmal kommt das abgebrochene Philo-Studium wieder durch …

Artikel kommentieren:

Kommentare

  • Hallo,
    gute Anleitung !!
    Hast du die gleiche Sache schon mal über Internet probiert?
    Das heißt du möchtest per KODI auf den PLEX-Server eines Freundes zugreifen.
    Der Server ist per DynDNS mit Web-Browser erreichbar aber mit PlexKodiconnect funktioniert es nicht.

    Gruß
    Uli

  • Unter Kodi auf Android TV funktioniert es leider nicht.

    Bei mir erscheint bei Schritt 3 die Meldung „Could not connect to repository“ Das Repository liegt im Download Verzeichnis der SDcard unter mnt. Also dem Bereich wo in Android üblicherweise Schreib- und Leserechte aktiv sind.