Wenn Ihr Live-TV auf Eurem Media-Center-PC nutzen wollt, helfen Euch Kodi und die FritzBox Cable. Wir zeigen, wie es geht.

AVMs FritzBox für den Kabelanschluss hat die praktische Funktion, Fernsehsender direkt ins Netzwerk zu streamen. Wenn Ihr jetzt einen Kodi-Media-Center-PC habt, könnt Ihr dieses Signal abgreifen. Auf diese Weise ist Live-IPTV in Kodi völlig legal und kinderleicht möglich. Alles, was Ihr braucht, ist das Kodi Simple TV Add-On und natürlich Eure FritzBox.

1. Senderliste von der FritzBox herunterladen

Zunächst solltet Ihr mit der URL http://fritz.box Eure FritzBox-Admin-Oberfläche starten. Hier findet Ihr bei Kabelanschluss-FritzBoxen (abhängig vom Provider) die Option „DVB-C“. Führt über den Unterpunkt „Sendersuchlauf“ zunächst einen Sendersuchlauf durch, sofern Ihr das noch nicht gemacht habt. Das kann eine Weile dauern.

Die FritzBox streamt die Sender nach einem Sendersuchlauf...

Die FritzBox streamt die Sender nach einem Sendersuchlauf…

Anschließend seht Ihr im Punkt „Senderliste“ die Sender, die von Eurem Kabel-Provider zur Verfügung gestellt werden. Diese könnt Ihr im M3U-Format herunterladen, indem Ihr sie mit der rechten Maustaste anklickt und „Datei speichern“ wählt.

... und dem Download der M3U-Senderliste.

… und dem Download der M3U-Senderliste.

2. Kodi starten und Simple IPTV Plugin einrichten

Startet jetzt Kodi auf Eurem Media-Center-PC oder auf dem PC/Mac. Wählt hier den Punkt „Addons“ und klickt auf „Benutzer-Addons“.

Anschließend müsst Ihr den PVR Simple Client einrichten.

Anschließend müsst Ihr den PVR Simple Client einrichten.

3. PVR IPTV Simple Client konfigurieren

Öffnet den Ordner „PVR-Clients“ in den Benutzer-Addons und wählt den „PVR IPTV Simple Client“. Klickt hier auf „Konfigurieren“ und wählt im Punkt „Allgemein“ unter „Ort“ den Punkt „Lokaler Pfad“. Gebt unter „M3U Wiedergabelistenpfad“ die eben heruntergeladene FritzBox-M3U-Datei an. Klickt anschließend auf „OK“.

Hier müsst Ihr dann die eben heruntergeladene IPTV-Playlist der FritzBox angeben.

Hier müsst Ihr dann die eben heruntergeladene IPTV-Playlist der FritzBox angeben.

4. Addon aktivieren und Kodi neu starten

Wählt nun „Aktivieren“ in der PRV IPTV Simple Client-Übersicht. Kodi meldet jetzt, dass es neu gestartet werden will. Gleichzeitig meldet das Media-Center, dass die Senderliste aktualisiert wurde. Also los: Einmal Kodi neu starten!

Nach Klick auf "Aktivieren" verlangt Kodi einen Neustart.

Nach Klick auf „Aktivieren“ verlangt Kodi einen Neustart.

5. Kodi mit FritzBox nutzen und Live-TV gucken

Das war es auch schon: Nach dem Neustart findet Ihr im Kodi-Hauptmenü den Punkt „TV“. Hier ist die Senderliste eingefügt. Über den Punkt „Kanäle“ könnt Ihr die Senderliste aufrufen und den Sender wechseln. Ihr könnt Live-TV via FritzBox-IPTV direkt in Kodi schauen.

Anschließend findet Ihr im Hauptmenü den Punkt "TV".

Anschließend findet Ihr im Hauptmenü den Punkt „TV“.

Am besten, Ihr verwendet in Kodi ein Gamepad oder eine Fernbedienung. Mit einem Klick könnt Ihr von der Senderliste auf Vollbild umschalten.

So könnt Ihr direkt in Kodi Fernsehen gucken.

So könnt Ihr direkt in Kodi Fernsehen gucken.

Übrigens: Die M3U-Playliste könnt Ihr natürlich auch in anderen Playern oder auf anderen Geräten verwenden, etwa im VLC-Player.

Über den Autor

Christian Rentrop

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und manchmal in der echten Welt unterwegs.
Spendier‘ mir einen Kaffee.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Kommentare