Die GPS-Location unter Android lässt sich auch manuell festlegen – dann seid Ihr zumindest virtuell auf Hawaii ;)

Ihr wollt Euer Smartphone nach Paris beamen? Kein Problem! Tahiti? Nur einen Klick entfernt. Nun, zumindest soweit es Android angeht: Normalerweise weiß das System, wo sich das Smartphone befindet, zumindest wenn GPS aktiviert ist. Den aktuellen Ort könnt Ihr aber auch ganz einfach manuell festlegen.

Fake Traveller einrichten

Mit der Open Source App Fake Traveler, zu bekommen bei F-Droid, könnt Ihr die aktuelle GPS Location über eine Weltkarte ganz einfach manuell setzen. Installiert also die App. Anschließend müsst Ihr in den Entwickleroptionen eine App für simulierte Standorte auswählen, hier eben Fake Traveler. Falls Ihr die Entwickleroptionen noch nicht freigeschaltet habt, findet Ihr hier im Tutorial in Schritt 1 eine Anleitung.

Startet nun die App und sucht Euch in der Karte den gewünschten Ort und tappt lange auf eben diesen Ort. Die Koordinaten landen automatisch oben in den Eingabefeldern und über Apply wendet Ihr die Auswahl an. Standardmäßig wird die Location nur ein mal vorgetäuscht – andere Werte lassen sich in den App-Einstellungen festlegen.

location gps fake traveler

Fake Traveler muss zunächst authorisiert werden.

GPS Location ausprobieren

Zum Testen könnt Ihr schlicht den Google-Assistenten ausprobieren – eine simple Anfrage Pizzeria genügt. Beim ersten Versuch solltet Ihr Empfehlungen in der Nähe der vorgetäuschten Ortsangabe bekommen, beim zweiten Versuch sollte wieder die echte Umgebung abgegrast werden.

location gps fake traveler

Irgendwo in Griechenland: Wenige Pizzerien und, schaut auf die Uhrzeit, binnen Sekunden wieder in Köln.

P.S.: Natürlich findet Ihr bei Google Play etliche Apps in dieser Richtung, aber Fake Traveler ist Open Source und somit werbe- und nervkramfrei.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Stichwortschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere