Tutonaut
Verschlüsselte Backups sind mit Time Machine kein Problem.
Verschlüsselte Backups sind mit Time Machine kein Problem.

Time Machine-Verschlüsselung deutlich beschleunigen

Die Time-Machine-Verschlüsselung dauert ewig. Mit einem Workaround schafft Ihr es, sie deutlich zu beschleunigen.

Wenn Ihr mit Eurem Mac ein Time-Machine-Backup auf einer externen Festplatte anlegt, solltet Ihr dieses verschlüsseln. Das Problem dabei: Wandern durch das Backup große Datenmengen auf das Laufwerk, dauert der Verschlüsselungsprozess gefühlt ewig. Ihr könnt das aber beschleunigen, indem Ihr die Festplatte effektiver formatiert.

Der Trick ist die Backup-Verschlüsselung selbst

Kurz zum Hintergrund: Um ein verschlüsseltes Laufwerk anzulegen, verwendet Apple sogenannte Sparsebundles. Das sind im Grunde mitwachsende Disk-Images in Form einer großen Datei. Wählt Ihr „Verschlüsseltes Time-Machine-Backup“, passier folgendes: Der Mac kopiert alle Daten ins Sparsebundle und verschlüsselt dieses erst anschließend – und das dauert wie gesagt eine Ewigkeit. Bei mir waren am iMac Pro nach 48 Stunden und 600 Gigabyte noch nicht einmal 50% des Laufwerks verschlüsselt. Deshalb ist es sinnvoll, das Sparsebundle vorher anzulegen und leer zu verschlüsseln – dadurch wird die erstmalige Verschlüsselung sehr viel schneller. Da das ganze Sparse-Bundle sich wie ein Laufwerk im Laufwerk verhält und daher jede hinzugefügte Datei automatisch verschlüsselt wird, geht das eigentliche verschlüsselte Time-Machine-Backup danach deutlich schneller.

Schnellere Verschlüsselung in Time Machine ist kein Problem.
Schnellere Verschlüsselung in Time Machine ist kein Problem.

Mac-Laufwerk verschlüsselt formatieren

Öffnet deshalb das Festplatten-Dienstprogramm und löscht Euer Backup-Laufwerk, indem Ihr oben auf „Löschen“ klickt. Vergesst nicht, das Laufwerk vorher aus Time Machine zu entfernen. Wählt jetzt als Löschoption „MacOS Extended (journaled, verschlüsselt)“. Die Lösch-Option springt automatisch auf die Eingabe des Laufwerk-Passworts um. Wählt jetzt ein Passwort für das Laufwerk und klickt auf „Löschen“. Anschließend könnt Ihr die Festplatte wieder in Time Machine hinzufügen. Dabei fragt der Mac nach dem Laufwerks-Passwort. Der Haken „verschlüsselt“ ist automatisch aktiv. Lasst das Backup durchlaufen und freut Euch über die deutlich beschleunigte Time-Machine-Verschlüsselung.

Wichtig ist die richtige Formatierung.
Wichtig ist die richtige Formatierung.
Christian Rentrop

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und mit der Vespa GTS 300 oder meinem Hund in der echten Welt unterwegs.
Spendier‘ mir einen Kaffee.

1 Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!