Auto-TechnikLifehacks

Auto online ummelden: So geht’s!

Das iKFZ-System des Bundesverkehrsministeriums wird von immer mehr Gemeinden übernommen. Wir zeigen, was Ihr für die Online-Ummeldung braucht und wie es geht.

Die Anmeldung, Abmeldung oder Ummeldung von Autos, Motorrädern, Wohnwagen und anderen Fahrzeugen ist ausgesprochen lästig: Im besten Fall sitzt man lange auf dem Amt, im schlimmsten Fall ist erst in Wochen ein Termin frei oder Ihr müsst sinistren Ummelde-Diensten viel Geld in den gierigen Rachen werfen. So sehr man diesen Zustand als Steuerzahler bemängeln kann, so gut ist es, dass es jetzt in vielen Gemeinden die Möglichkeit zur Online-Ummeldung von KFZ gibt: Ihr könnt neue oder gebrauchte Fahrzeuge jetzt bequem per Internet ummelden, sofern Eure Stadt das schon erlaubt.

Was wird für die KFZ-Ummeldung Online benötigt?

Möglich wird die Online-Ummeldung eines Fahrzeugs mit dem iKFZ-System des Bundesverkehrsministeriums.

Online ummelden und los? Grundsätzlich ja, aber bei Fahrzeugen, die vor 2015 zugelassen wurden wie diesem VW-Bus, müsst Ihr trotzdem noch zum Amt. (Quelle: Pexels/Pixabay)
Online ummelden und los? Grundsätzlich ja, aber bei Fahrzeugen, die vor 2015 zugelassen wurden wie diesem VW-Bus, müsst Ihr trotzdem noch zum Amt. (Quelle: Pexels/Pixabay)

Allerdings müsst Ihr und Euer Fahrzeug dafür einige Voraussetzungen erfüllen, denn das Online-System setzt auf dem bereits bestehenden, recht komplizierten KFZ-Meldeverfahren auf, wodurch auch die Online-Ummeldung ein bürokratisches Monstrum ist. Klärt deshalb zunächst die folgenden Informationen ab:

  • Ihr wohnt in einer Gemeinde, die das iKFZ-System bereits unterstützt. Diese Infos findet Ihr auf der Website der Zulassungsbehörde Eurer Stadt oder Eures Landkreises.
  • Das Fahrzeug muss nach dem 01.01.2015 erstzugelassen sein. Mit älteren Fahrzeugen geht die Online-Ummeldung derzeit nicht!
  • Zulassungsbescheinigung Teil 1 und Teil 2 müssen einen grünen Siegel-Aufkleber aufweisen.
  • Euer Kennzeichen-Siegel (Plakette der Stadt auf dem Kennzeichen) enthält einen verdeckten Sicherheitscode erkennbar am kleinen QR-Code. (Nur bei Kennzeichen-Wechsel relevant!).
  • Ihr besitzt einen gültigen neuen Personalausweis (Scheckkartenformat) mit aktivierter Online-Ausweisfunktion.
  • Ihr kennt die PIN für Euren Personalausweis.
  • AusweisApp2 ist auf PC oder Smartphone eingerichtet und funktioniert.
  • Ihr habt eine gültige eVB-Nummer von Eurer KFZ-Versicherung.
  • Bescheinigung der letzten Hauptuntersuchung
  • Eine gültige Kontoverbindung (IBAN) samt Bankkarte für die KFZ-Steuer und die Zulassungs-Gebühren
  • Optional: Eine Wunschkennzeichen-Reservierung, falls Ihr ein Wunschkennzeichen haben wollt.
  • Optional bei Wunschkennzeichen: Bereits gedruckte Kennzeichen, um Wartezeiten zu vermeiden.
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Wenn Ihr all diese Infos und Voraussetzungen beisammen habt, sollte die Online-Ummeldung Eures Autos, Motorrads, Wohnmobils, LKW oder Anhängers klappen. Fehlt einer der Teile, ist keine Online-Ummeldung möglich! Achtung: Manche Zulassungsstellen haben das System noch nicht voll implementiert, beim Halterwechsel könnt Ihr dann zum Beispiel kein neues Kennzeichen oder kein Wunschkennzeichen angeben und müsst das alte Kennzeichen behalten. Auch das könnt Ihr auf der Website Eurer Zulassungsstelle abklären.

Erst rubbeln, wenn Ihr wirklich sicher seid!

Vorsicht ist vor allem im Bezug auf die grünen Aufkleber in Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2 (KFZ-Brief und KFZ-Schein) sowie dem Kennzeichen-Siegel extrem wichtig! Hier müsst Ihr Sicherheitscodes unter Siegeln freirubbeln. Dadurch werden die Siegel zwangsläufig entfernt und das Dokument oder Schild entwertet! Rubbelt die Codes also erst frei, wenn Ihr sicher seid, dass Ihr alle drei Siegel mit Sicherheitscodes besitzt und vom System darum gebeten werdet!

Diese Siegel sind essentiell für die Online-Ummeldung. (Foto: Tutonaut)
Diese Siegel sind essentiell für die Online-Ummeldung. (Foto: Tutonaut)

Mit oder ohne Wunschkennzeichen?

Es gibt zudem einen Unterschied zwischen Ummeldung/Halterwechsel mit Kennzeichenwechsel und ohne Kennzeichenwechsel: Bei Halterwechsel mit Kennzeichenwechsel könnt Ihr erst mit dem Fahrzeug fahren, wenn Ihr die neuen Siegel und Unterlagen von Eurer Zulassungsbehörde erhalten habt. Bei Ummeldung ohne Kennzeichenwechsel könnt Ihr dank einer Bescheinigung, die Ihr ausdruckt, sofort fahren.

Falls Ihr ein neues Kennzeichen wollt, müsst Ihr ein Siegel mit QR-Code haben. (Quelle: Wikimedia/gemeinfrei)
Falls Ihr ein neues Kennzeichen wollt, müsst Ihr ein Siegel mit QR-Code haben. (Quelle: Wikimedia/gemeinfrei)

LKW, Motorrad, Anhänger oder Auto online ummelden: So geht’s

Besucht nun das Online-Ummeldeportal Eurer Stadt oder Eures Landkreises oder der für Euch zuständigen Zulassungsbehörde. Die Vorgehensweise unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland, üblich ist aber, zunächst ein Servicekonto anzulegen. Dafür müsst Ihr mit Hilfe der Ausweis-App und Eures Personalausweises zunächst ein Konto mit Benutzernamen und Passwort anlegen und mit dem Personalausweis per AusweisApp2 bestätigen. Anschließend könnt Ihr Euch über dieses Servicekonto anmelden und Euren Online-Ummeldeprozess starten. Der sollte dann relativ leicht durchführbar sein.

Das Meldesystem (hier: Köln) ist schlüssig in der Bedienung.
Das Meldesystem (hier: Köln) ist schlüssig in der Bedienung.
  1. Ruft das Internetportal Eurer Zulassungsbehörde auf und startet die Online-Ummeldung.
  2. Loggt Euch mit Eurem Servicekonto ein oder bestätigt Eure Identität mit Eurem elektronischem Personalausweis.
  3. Das System fragt Euch jetzt nach dem aktuellen Kennzeichen und der Fahrzeug-Identifikationsnummer. Beide Infos findet Ihr in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 (KFZ-Schein) unter A und E.
  4. Wählt aus, was Ihr machen möchtet („Zulassung/Änderung“).
  5. Gebt nun Eure eVB-Nummer ein.
  6. Jetzt geht es ans „Eingemachte“: Wenn Euch das System darum bittet, könnt Ihr die Codes in der Zulassungsbescheinigung Teil 1, Teil 2 und auf dem Kennzeichen freilegen. Die Felder auf den beiden Zulassungsbescheinigungen könnt Ihr einfach wie ein Rubbellos freirubbeln.
  7. Den Sicherheitscode im Kennzeichen-Siegel müsst Ihr nur nutzen, wenn Ihr das Kennzeichen wechseln wollt! Zieht dazu den Siegel-Aufkleber ab und rubbelt vorsichtig das Rubbelfeld frei. Achtung: Das Kennzeichen wird damit entwertet!
  8. Gebt die Sicherheitscodes in den jeweiligen Feldern der Online-KFZ-Zulassung ein.
  9. Optional: Gebt den Reservierungscode Eures Wunschkennzeichens ein oder wählt ein Kennzeichen aus.
  10. Gebt Eure Kontodaten (IBAN) für die KFZ-Steuer ein.
  11. Zuguterletzt müsst Ihr noch die Gebühren bezahlen.

Hat alles geklappt, ist Euer Fahrzeug jetzt umgemeldet. Wenn Ihr das alte Kennzeichen weiter benutzt, könnt Ihr Euch die Bescheinigung Eurer Zulassungsstelle ausdrucken und sofort losfahren: Die Zulassungsstelle schickt Euch den neuen Schein und Brief per Post zu.
Falls Ihr ein Wunschkennzeichen genommen habt, erhaltet Ihr mit den Unterlagen auch eine neue TÜV-Plakette und neue Kennzeichen-Siegel. Das dauert rund 3 Tage. In dieser Zeit dürft Ihr Euer Fahrzeug im öffentlichen Raum nicht bewegen oder parken! Sobald Ihr die Siegel habt, könnt Ihr diese auf die neuen Kennzeichen kleben und diese an Eurem Fahrzeug befestigen. Anschließend könnt Ihr los fahren.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und mit der Vespa GTS 300 oder meinem Hund in der echten Welt unterwegs. Neuerdings Tochtervater. Spendier‘ mir einen Kaffee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"