Anzeige
AndroidiPhone, iPad, iOS & iPadOSSoftware

Coronavirus: WhatsApp-Infos direkt von der WHO abonnieren

Über einen offiziellen Chatbot erhaltet Ihr seriöse Informationen zu SARS-CoV-2 und Covid-19

So schnell kann es in der Corona-Krise gehen: Da warne ich vor zwei Tagen noch vor WhatsApp, wenn es um die Beschaffung von seriösen Informationen rund um das neue Coronavirus geht, da schreibe ich heute einen WhatsApp-Tipp. Warum und wieso? Nun: Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat einen WhatsApp-Bot eingerichet, der aus erster Hand Informationen an die rund zwei Milliarden WhatsApp-Nutzer verschickt. Die Einrichtung ist schnell erledigt.

Anzeige

WhatsApp-Infos direkt von der WHO

Der Chatbot informiert Euch tagesaktuell darüber, wenn es neue Entwicklungen in Sachen Coronavirus gibt – und das ist ja leider im Moment sehr oft der Fall. Ein Wermutstropfen: Die Infos kommen – zumindest Stand dieses Tutos – in englischer Sprache auf Euer Handy. Erfahrungsgemäß könnt Ihr die Nachrichten aber einfach durch das grandiose Deepl jagen, wenn Ihr im Englischen nicht ganz so fit seid.

So abonniert Ihr den WHO-Chatbot über das Coronavirus

Auf einer Infoseite informiert die WHO über die Intention hinter dem Chatbot und zeigt natürlich auch, wie es funktioniert. Ihr könnt die Infos auf zwei Wegen abonnieren:

  1. Klickt auf Eurem Handy oder auch auf einem Computer mit WhatsApp Web auf diesen Link. Über die offizielle WhatsApp-API öffnet sich dann ein Direktchat mit dem WHO-Bot in WhatsApp. Hier ist das Wörtchen hi bereits eingetragen. Sendet die Nachricht ab, um den Info-Bot zu abonnieren.
  2. Alternativ dazu könnt Ihr das Ganze auch manuell machen. Erstellt einen neuen neuen Kontakt in Eurem Adressbuch und tragt als Nummer die +41798931892 ein. Öffnet nun WhatsApp, startet einen Chat mit eben diesem neuen „Kontakt“ und sendet ein hi.

Ab sofort könnt Ihr die Infos von der WHO einfach per Emoji oder Ziffer abfragen. Chattet Ihr beispielsweise eine 1, schickt Euch der Bot die aktuellen Zahlen aufs Smartphone. Aus meiner Sicht besonders empfehlenswert sind die WHO-Mythbusters, die Ihr über eine 4 abruft. Hier räumt die WHO mit verbreiteten Falschmeldungen zum Coronavirus auf – Stichwort WhatsApp-Kettenbriefe und so ;-). Hoffen wir, dass mittelfristig auch andere Messenger wie das von uns präferierte Telegram in den Genuss solcher Info-Quellen kommen.

WhatsApp-Coronavirus-Update
Es ist zwar schade, dass die WHO die Infos nicht auf Deutsch zur Verfügung stellt, dennoch ist der WhatsApp-Chatbot eine gute Sache.

Noch mehr seriöse Quellen rund um SARS-CoV-2 und Covid-19 haben wir wie gesagt hier für Euch zusammengestellt, Ideen für die Zeit in Quarantäne hier und wenn die Natur sich meldet und die Hamster da waren, wird Euch hier geholfen. Generell findet Ihr unsere Corona-Tutos unter diesem Link.

Anzeige

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!