OfficeWindows

Jedes Windows-Fenster in den Tray minimieren + Boss-Taste ;)

Der Platz in der Taskleiste ist viel zu knapp, um Programme anzuzeigen, die eh ständig im Hintergrund laufen und selten aufgerufen werden – etwa Mail-Clients. Viel besser ist da der System Tray: Hierhin minimierte Apps können ganz im Tray verschwinden oder als winziges Icon dauerhaft angezeigt werden. Einige nette Entwickler spendieren ihren Programmen diese Funktion, leider wenige. Ihr könnt aber jedes Programm in den Tray packen. Mit ein wenig Hilfe unseres guten alten Freundes AutoHotkey.

In den Tray minimieren

Hier erstmal die Kurzvariante:

  1. Min2Tray herunterladen
  2. ZIP-Archiv entpacken
  3. Min2Tray.exe starten
  4. Mittel-Mausklick auf Titelleiste eines Fenster zum Minimieren
  5. Klick auf Icon im Tray zum Wiederherstellen

Das Programm basiert auf der wunderbaren Skriptsprache AutoHotkey. Dazu haben wir eine Einleitung, viele Artikel und auch einige unserer TutoTools basieren darauf. In dem ZIP-Archiv befindet sich nicht nur die EXE-Datei, sondern auch eine Min2Tray.ahk. Sofern AutoHotkey selbst installiert ist, könnt Ihr auch diese Datei starten. Der Vorteil: Ihr könnt selbst Änderungen im Skript vornehmen – das ist nicht allzu schwierig und da Open Source natürlich auch legal. Nun, nicht allzu schwierig ist relativ: AutoHotkey ist simpel, aber das Tool hat immerhin 3725 Zeilen Code. Da steckt nämlich noch mehr drin.

min2tray screenshot
Fenster in den Tray minimieren.

Boss-Key und mehr

Das reine Minimieren ließe sich mit AutoHotkey vermutlich mit einer Hand voll Zeilen erledigen, Min2Tray kann aber deutlich mehr. Nach dem Start findet Ihr das Min2Tray-Icon im – natürlich … – Tray und könnt über einen Rechtsklick die Einstellungen aufrufen.

Boss-Key: Mit dieser Cheftaste ist ein Büroklassiker gemeint: Mit einem Tastenkürzel werden verdächtige Fenster wie Spiele (Solitär, Minesweeper, ne?!), Browser mit Nackedeis oder private Chats minimiert – wenn der Chef plötzlich ins Büro kommt. Mit Min2Tray könnt Ihr in den Einstellungen ein solches Kürzel festlegen. Zudem legt Ihr ein Kürzel fest, um Fenster der Boss-Liste hinzuzufügen. Fenster auf dieser Liste werden nicht minimiert! Ihr könntet also einfach Euren Mail-Client hinzufügen und schon würde per Boss-Taste nichts auf dem Monitor bleiben als eben Euer Postfach. Alternativ zu diesem Blacklisting dürft Ihr aber auch auf Whitelisting umsteigen.

min2tray einstellungen screen
Viel Feintunig für mehr Platz in der Taskleiste und Instant-Sichtschutz für neugierige Blicke.

Es geht aber noch mehr: Über Vorher-/Nachher-Aktionen lassen sich auch komplexere Es-soll-nach-Arbeit-aussehen-Szenarien realisieren. Fenster können permanent im Vordergrund gehalten werden (was unser TutoTool auch kann), Hotkeys lassen sich beliebig ändern und weiteres Feintuning ist möglich.

Min2Tray ist ein wirklich wertvolles Helferlein – beispielsweise für geplagte Nutzer des Thunderbird Add-ons MinimizeToTray. Diesest stellt nämlich regelmäßig nach Updates den Betrieb ein. Generell sind solche Miminierer besonders beliebt für Browser und Mail-Clients und genauso generell ist das Versagen nach größeren Updates. Mal funktioniert es nach Tagen wieder, mal erst nach Monaten. Min2Tray hingegen ist in der aktuellen Version immerhin schon 9 Jahre alt, funktioniert mit allen Windows-Versionen bis einschließlich Windows 10, ist universell einsetzbar und dank offenem Quellcode sogar anpassbar. Und AutoHotkey ist immer eine gute Basis für derlei Tools!

Alle Fenster?

Jaaaaaa …, erwischt. Natürlich funktionieren nicht alle Fenster. Aus einem ganz einfachen Grund: Es funktionieren normale/reguläre Windows-Fenster, die so gemacht wurden, wie sich Microsoft und Windows das eigentlich vorstellen. Manch ein Programmfenster wurde aber aus welchen Gründen auch immer anders aufgebaut und funktioniert dann tendenziell nicht mit Min2Tray. Zur Ehrenrettung des Tools: Solche Fenster verweigern sich oft auch allen anderen normalen Aufgaben. Oft verschwinden sie zum Beispiel, wenn ein Screenshot-Tool aktiviert wird – mal ein Sicherheitsfeature, mal ein elender Bug. Wenn Fenster also nicht normal aussehen und Min2Tray nicht funktioniert, braucht Ihr meist nicht groß nach Fehlern suchen, das ist dann leider oft einfach so.

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Ihr hier mehr über Open Source, Linux und Bastelkram lesen und Tutonaut unterstützen möchtet: Über Kaffeesponsoring via Paypal.freue ich mich immer. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.help

2 Kommentare

    1. Die kann man natürlich auch gut dafür nutzen. Ging übrigens auch schon unter Win 7 mit VirtuaWin, das auch heute noch mehr kann als die Windows-eigene Variante. Mir persönlich ist das Minimieren in den Tray lieber, ist aber vor allem Gewohnheitssache. Ich empfinde es als schlankere Lösung, zudem hat man immer noch das Programm-Icon im Blick – und nicht wenige zeigen durch Veränderung neue Nachrichten oder Ereignisse an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close
Close