Bevor Ihr etwas im Web eingebt, solltet Ihr sicherstellen, dass Ihr über eine verschlüsselte Verbindung surft. Per Erweiterung geht das ganz einfach.

Kleiner Tipp für alle, die öfters mit dem Smartphone oder Laptop in öffentlichen Netzwerken unterwegs sind: HTTPS Everywhere von der Electronic Frontier Foundation. Die Browser-Erweiterung steht bereits seit längerem für Mozilla Firefox und Google Chrome zur Verfügung und sorgt dafür, dass die Kommunikation zwischen Eurem Browser und einem Webserver immer über eine verschlüsselte HTTPS-Verbindung stattfindet. Viele Webseiten bieten dies zwar an, aktivieren es aber nicht standardmäßig, weil mehr Traffic generiert wird – in der Folge werden alle Eingaben, also auch Passwörter, unverschlüsselt übertragen. Ihr solltet also auf jeden Fall darauf achten, eine HTTPS-Verbindung zu nutzen, wann immer dies möglich ist.

HTTPS überall nutzen

Neu ist die Möglichkeit, HTTPS Everywhere auch auf dem Smartphone zu benutzen, zumindest, wenn Ihr Firefox für Android verwendet. Besucht mit dem Mobil-Browser einfach die Webseite der EFF, tippt auf den großen „Install“-Button und erlaubt die Installation – nach dem Neustart des Browsers surft Ihr künftig auch auf dem Smartphone zumindest ein kleines bisschen sicherer.
(vielen Dank an Caschy für den Tipp!)

Browser-HTTPS

Weitersagen:

Über den Autor

Boris Hofferbert

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Wie und womit ich tagtäglich arbeite, erfahrt Ihr hier.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Kommentare

shares