Anzeige
Mac & MacOS

macOS: Wichtige Updates ohne System-Upgrade installieren

Wichtige Sicherheitsupdates für ältere Versionen von macOS können leicht übersehen werden. So installiert Ihr sie sofort.

Ein kleiner Tipp für alle Mac-Nutzer, die nicht unbedingt an Tag 1 auf macOS 13 alias „Ventura“ umsteigen wollen: Apple hat für macOS Monterey ein kleines, aber wichtiges Sicherheitsupdate veröffentlicht, dass Ihr unbedingt installieren solltet. Allerdings geht der Patch beim Softwareupdate ein wenig unter.

Anzeige

So installiert Ihr macOS-Updates, ohne gleich auf das neue System zu wechseln

Traditionell geht ein Wechsel auf eine neue Hauptversion von macOS mit einer Reihe von Wehwehchen in Form von Bugs und anderen Problemen einher. Wenn es Euch also nicht extrem in den Fingern juckt, die neuesten macOS-Version (im Falle dieses Tutos also Ventura, inklusive dem am Desktop bestimmt NOCH hilfreicheren Multitasking-Gemurkse namens Stage Manager) zu nutzen, kann es sich lohnen, auf Produktivgeräten noch etwas beim alten System zu bleiben.

macOS andere Updates
Falls Ihr nicht auf Ventura oder andere neue macOS-Versionen wechseln möchtet, solltet Ihr unbedingt nach Sicherheitsupdates Ausschau halten.

Apple liefert dafür erfahrungsgemäß noch eine ganze Weile lang Sicherheits- und sogar Funktions-Updates aus. Sucht Ihr nun aber über das Menü Über diesen Mac – Softwareupdates nach eben solchen, preist macOS Euch den Wechsel auf Ventura an.

Anzeige
macOS wichtige Sicherheitsupdates installieren
Das Mini-Update für Monterey erhöht die Sicherheit Eures vermeintlich „alten“ Macs.

Eventuell erscheint hier aber auch der Punkt Andere Updates sind verfügbar. Klickt Ihr auf den Link Weitere Infos, könnt auch sehen, um was es dabei geht. Im Beispiel das Sicherheitsupdate 12.6.1 für macOS Monterey, dass gleich mehrere Sicherheitslücken schließt. Auch Updates für den Apple-Browser Safari werden hier verteilt, im Beispiel auf die Version 16.1. Wählt die entsprechenden Updates aus, klickt auf Jetzt installieren und wartet, bis das Update abgeschlossen ist.

3%
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Ihr müsst also nicht zwangsläufig auf die neueste Systemversion wechseln, um Updates zu erhalten. Vorausgesetzt, Euer Mac wurde nicht ohnehin schon auf die Apple-Abschussliste gesetzt… So oder so lohnt es sich, gelegentlich hier vorbeizuschauen, wenn Ihr (noch) kein System-Upgrade durchführen möchtet. Allgemein werden die Updates auch dann über kurz oder lang installiert, wenn Ihr die Option Meinen Mac automatisch aktualisieren aktiviert. Auf die gezeigte Weise könnt Ihr sie aber auch proaktiv auf MacBook und Co. bringen.

Noch mehr Tipps und Tricks zum Mac und macOS findet Ihr laufend aktuell unter diesem Link.

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
>		<script type='text/javascript'>
			!function(t){