Ihr wollt Eure virtuellen Maschinen mit Parallels auf dem Mac an einen anderen Ort verschieben? Nichts leichter als das! Wir zeigen Euch, wie es funktioniert.

So gerne ich VirtualBox für virtuelle Maschinen nutze: Auf dem Mac ist Parallels einfach die bessere Wahl. Neben einer Top-Performance liegt das auch an der komfortablen Benutzung. Ein Beispiel ist das Verschieben der virtuellen Maschinen auf eine externe Festplatte. Ich habe meine VMs kürzlich auf einer externen Samsung-SSD T5 konsolidiert, um sie bei Bedarf an verschiedenen Macs zu nutzen. Das ging erstaunlich einfach – vor allem im Vergleich zur Prozedur bei VirtualBox 😉 Im Beispiel kommt Parallels 13 zum Einsatz, es sollte aber auch mit älteren (und tendenziell auch neueren) Versionen der Virtualisierungslösung funktionieren. 

Variante 1: Parallels-VM einzeln verschieben

Eventuell möchtet Ihr eine Parallels-VM an mehreren Macs verwenden. Das funktioniert am einfachsten, indem Ihr sie auf eine externe Festplatte verschiebt. Da Parallels die virtuellen Maschinen in einer Datei sammelt, könnt Ihr diese einfach verschieben:

  1. Öffnet den Standardspeicher für Parallels-VMs. Ab Werk ist dies der Ordner Benutzername -> Dokumente -> Parallels.
  2. Kopiert oder verschiebt nun die Datei der virtuellen Maschine an einen neuen Ort, also beispielsweise eine externe SSD.
  3. Im Parallels-Kontrollzentrum erscheint nun ein Fragezeichen neben dem VM-Eintrag. Startet die virtuelle Maschine per Doppelklick und klickt im eingeblendeten Menü auf Suchen. Navigiert nun zum neuen Speicherort, wählt die VM-Datei aus und klickt auf Öffnen. Nun könnt Ihr ganz genau so weiterarbeiten, wie zuvor.

Übrigens: Ihr müsst dazu nicht erst die virtuelle Maschine herunterfahren. Auch eventuell angelegte Snapshots werden übertragen. Wie gesagt: Ziemlich komfortabel.

Parallels verschieben

Habt Ihr die VM verschoben, müsst Ihr sie beim ersten Start einmalig manuell „suchen“.

Variante 2: Ordner mit Parallels-VM komplett verschieben

Alternativ dürft Ihr natürlich auch den kompletten Speicherort der Parallels-VM an einen neuen Ort schicken. In diesem Fall erstellt das Programm neue virtuelle Maschinen später auch im neuen Ordner. So geht Ihr dabei vor:

  1. Navigiert wieder zum Standard-Ordner für die VMs. Verschiebt diesen nun inklusive VM-Dateien an sein neues Zuhause.
  2. Öffnet Parallels und ruft die Einstellungen auf.
  3. Hier stellt Ihr auf der Startseite die Option Ordner mit Virtuelle Maschinen auf neuen Ordner um. Dazu klickt Ihr auf Durchsuchen und navigiert zum neuen VM-Ordner.
  4. Startet Parallels neu
Parallels Standardspeicherort

Über die Einstellungen definiert Ihr den Standardspeicherort für virtuelle Maschinen auf Eurem Mac.

Nach dem Neustart sollte Parallels die virtuellen Maschinen an Ihrem neuen Zuhause finden. Ist das aus irgendeinem Grund nicht der Fall, führt die oben gezeigten Schritte durch. Künftig starten die VMs vom neuen Ort.

Noch mehr Tipps und Tricks zu Parallels haben wir hier, mehr zum kostenlosen VirtualBox findet Ihr hier.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, am Desktop Apple- und unterwegs Android-Fan, zockt unter Windows, kann nicht ohne Musik (von Classic Rock über Ska bis Punk) und Hörbücher, schießt gerne Postkarten-Fotos, hat immer mindestens zwei Handys dabei und freut sich riesig über eine Kaffeespende ;-)

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.