Seit Kodi 17 könnt Ihr die Abspielgeschwindigkeit von Medien verändern – ein häufig gefragtes, leider etwas verstecktes Feature. Wir zeigen Euch, wie Ihr die neue Funktion einfach per Hotkey nutzt.

Seit der Kodi 17 Beta 3 gibt es endlich die Option, die Abspielgeschwindigkeit zu ändern. Und bevor die lästige Frage nach dem Warum aufpoppt: Zum Beispiel um einen 90-Minuten-Film auf der 85-Minuten-Bahnfahrt gucken zu können. Oder um lange Tutorial-Videos abzukürzen. Oder um Gitarren-Tutorials langsamer zu schauen. Egal, so geht’s:

1. Bildschirm-Synchronisation aktivieren

Aktiviert in Kodi unter Einstellungen/Wiedergabe die Funktion „Wiedergabe mit Bildschirm synchronisieren“.

kodi-speed

Auch wenn die Funktion nicht so recht zu passen scheint – aktiviert sie einfach …

2. Erstellt ein Tastenkürzel für die Abspielgeschwindigkeit

Wie Ihr eigene Kürzel erstellt, zeigen wir Euch hier. Die Kürzel, die Ihr benötigt, sehen dann in der XML-Datei so aus:

<numpadone>PlayerControl (TempoDown)</numpadone>
<numpadtwo>PlayerControl (TempoUp)</numpadtwo>

Nach dem nächsten Kodi-Start könnt Ihr dann mit den Numpad-Tasten 1 und 2 die Geschwindigkeit von 0,8 bis 1,5 variieren. Natürlich könnt Ihr auch andere Tasten mit der Funktion belegen.

kodi-speed

Ein Grund weniger, Plex einzusetzen – schnelleres/langsameres Abspielen ist ein ziemlich häufig gewünschtes Feature.

Etliche weitere Kodi-Artikel von uns findet Ihr hier.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Stichwortschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

Kommentieren:

Ich akzeptiere

Konnten wir Dir helfen?

Dann freuen wir uns, wenn Du uns hilfst. Erzähle Deinen Freunden in den sozialen Netzwerken, dass Du diesen interessanten Artikel gefunden hast. Er hilft ihnen sicher auch weiter.

Vielen Dank!

Das Tutonaut.de-Team